Forum: Wirtschaft
Fabrikbrand in Pakistan: Menschenrechtler drohen Kik mit Klage
DPA

Menschenrechtsorganisationen wollen Kik in Deutschland vor Gericht bringen. Ihr Ziel: Der Textildiscounter soll pakistanischen Brandopfern endlich höhere Entschädigungen zahlen.

Seite 2 von 3
george.dashwood 10.09.2014, 13:08
10.

Zitat von Minette
vorab bei allen, die aus finanziellen Gründen bei Kik kaufen "müssen"........ Liebe Leute, überlegt Euch das gut. Lieber weniger kaufen in diesem miesen Laden als sich mitverantwortlich......
Was "Man" tut oder läßt ist seine Sache. Ich jedoch finde bei KIK passende Kleidung in recht guter Qualität für wenig Geld und das finde ich gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christ 32 10.09.2014, 13:15
11. .

die Klage wird ebenso scheitern wie alle anderen, man kann keine Verantwortung herbeikonstruieren wo es keine gibt. Es ist ein Erpressungsversuch, nix weiter.

Wenn ich beim Bauer Äpfel bestelle und der fällt beim Pflücken vom Baum dann kann man nicht mich dafür verantwortlich machen.
Pakistan ist ein souveränes Land für Fragen des Arbeitsschutzes ist allein das Unternehmen und die pakistanischen Behörden verantwortlich und keinesfalls Kunden pakistanischer Unternehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Derax 10.09.2014, 13:22
12.

Zitat von mirstobom
"...es gibt zwar eine moralische aber keine rechtliche Verantwortung eines Bestellers von Artikeln bei einem maroden Produktionsunternehmen. Wenn das Produktionsunternehmen zusammenfällt, müssen sich die Geschädigten leider an die Besitzer des .....
Da muss man auch kein Jurist sein um zu wissen das die nicht zahlen müssten, es aber aus Publicity-Gründen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 10.09.2014, 13:39
13. Entschädigung?

Entschädigung? Keine Chance.
Ich erinnere mich an die Katastrophe von Bhopal in einem Werk des US-Chemiekonzerns Union Carbide Corporation vom 3. Dezember 1984 mit 25000 Toten und 500.000 Verletzten.
Am 7. Juni 2010 – mehr als 25 Jahre nach dem Unglück – wurden erstmals acht leitende Angestellte von einem indischen Gericht der fahrlässigen Tötung für schuldig befunden und zu jeweils zwei Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 1800 Euro verurteilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 10.09.2014, 13:50
14.

Zitat von Minette
vorab bei allen, die aus finanziellen Gründen bei Kik kaufen "müssen"........ Liebe Leute, überlegt Euch das gut. Lieber weniger kaufen in diesem miesen Laden als sich mitverantwortlich fühlen müssen für den Tod vieler Menschen aus Asien. Man kann mit deutlich weniger Klamotten auskommen, wählt man eine bessere Qualität.
Ich bin zwar finanziell nicht auf Kik-Ware angewiesen, aber ich fahre viel lieber in einer 10€-Jeans von Kik mit dem Fahrrad auf Arbeit, als mit einer 180€-Jeans welche beim Hirmer gekauft wurde. Die Kik-Jeans ist nach 3 Monaten durchgewetzt vom Fahrradfahren, die 'teurere' übrigens auch. Doch da tun die 10€ nicht weh.
Es ist einfach eine praktische Kosten-Nutzen-Rechnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cdrenk 10.09.2014, 13:58
15. Langeweile in Hamburg

Offensichtlich ist wieder Montag in der SPON-Redaktion....ein Lieferant (dort wo genäht wurde) verhält sich falsch. Hier einen Kunden (KiK) verantwortlich machen zu wollen lohnt nicht das Papier auf der Klageschrift. Propaganda für Dumme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minsk60 10.09.2014, 14:08
16. Freiwillig

Kik hat freiwillig Geld für die Opfer gespendet. Bezogen auf pakistanische Einkommensverhältnisse scheint mir der Betrag von 2.000 EUR pro Opfer auch nicht so gering. Die Schuldumleitung vom Produzenten auf dessen Kunden scheint mir an den Haaren herbeigezogen.

Kaufe übrigens auch gelegentlich bei KIK und die Qualität ist bei weitem nicht so schlecht, wie von den Kritikern immer unterstellt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anders_denker 10.09.2014, 14:18
17. Besserwessitum

Zu Zeiten der industriellen Revolution sind sicher auch keine besserwissenden pakistani, Inder oder Chinesen vorbeigekommen und wollten uns vorschreiben wie wir produzieren müssen. Warum eigentlich immer dieses überhebliche Sendungsbewusstsein anderen vorschreiben zu wollen wie etwas zu organisieren ist, für die Betroffenen dieser Systeme kämpfen zu wollen. Änderungen treten nur dort ein, wo die Masse dies will und entsprechend Unterstützung in der lokalen Gesetzgebung findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 10.09.2014, 14:31
18.

Zitat von george.dashwood
Aber da das nicht so ist, handelt es sich wohl nur wieder um linke, die eigenen Moralvorstellungen über geltendes Recht stellende, Symbolpolitik.
Immer wieder interessant: Was rechte Leute für Vorstellungen von Moral und Recht haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 10.09.2014, 14:31
19.

Zitat von george.dashwood
Was "Man" tut oder läßt ist seine Sache. Ich jedoch finde bei KIK passende Kleidung in recht guter Qualität für wenig Geld und das finde ich gut.
Sie haben bei Kik "recht gute Qualität" gefunden? Wie soll das möglich sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3