Forum: Wirtschaft
Fachkräftemangel: 5000 Arbeitslose sollen Erzieher werden
dpa

Von Hartz IV in die Kita: Trotz Kritik will die Bundesagentur für Arbeit 5000 Langzeitarbeitslose zu Erziehern umschulen. Insgesamt kommen laut Vorstandsmitglied Heinrich Alt sogar 800.000 Menschen dafür in Frage.

Seite 1 von 12
Solid 10.07.2012, 07:21
1. Früher war alles besser

In früheren Zeiten genügte als Qualifikation für die Erziehung von Kindern eine erfolgreiche Zeugung.

Das sollte man mal nicht völlig verdrängen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janos71 10.07.2012, 07:32
2. Warum Fachkräftemangel?

Zitat von sysop
Von Hartz IV in die Kita: Trotz Kritik will die Bundesagentur für Arbeit 5000 Langzeitarbeitslose zu Erziehern umschulen. Insgesamt kommen laut Vorstandsmitglied Heinrich Alt sogar 800.000 Menschen dafür in Frage.
Warum herrscht wohl sogenannter Fachkräftemangel bei den Erziehern. Es ist ein ziemlich harter Job, der noch dazu schlecht bezahlt wird. Unserem Staat/Kommunen ist ein ordentliche Bezahlung der Erzieher nicht allzu viel wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bra76ndy 10.07.2012, 07:40
4.

Ist das jetzt der Ausverkauf unserer Zukunft? Welche Werte sollen den von ungeschultem Personal vermittelt werden? Reichen ein paar Wochen Lehrgang wirklich aus, eine sonst mehrjährige Ausbildung zu ersetzen? Die Politik macht es sich wieder einmal viel zu leicht. Dabei hätte man schon vor Jahren eine Lösung des Fachkräftemangel anstreben sollen, vielleicht auch einfach mal durch eine Erhöhung der Attraktivität des Berufes durch ein erhöhtes Einkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn Borg 10.07.2012, 07:42
5. Kindererziehung ist nichts wert

Zitat von sysop
Von Hartz IV in die Kita: Trotz Kritik will die Bundesagentur für Arbeit 5000 Langzeitarbeitslose zu Erziehern umschulen. Insgesamt kommen laut Vorstandsmitglied Heinrich Alt sogar 800.000 Menschen dafür in Frage.
Eigentlich kommt doch sogar jeder in Frage: Jeder Depp kann Kind bekommen, beaufsichtigen und erziehen, manche hat sogar gleich sieben Stück - oder nur eins, oder ist selbst noch eins.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sikozu 10.07.2012, 07:48
6. optional

Das muss man sich mal vorstellen! Da sollen ganz normale Menschen ohne Doktortitel auf unsere Kinder aufpassen! Das ist skandalös!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pförtner 10.07.2012, 07:52
7. Ich fasse es nicht

Zitat von sysop
Von Hartz IV in die Kita: Trotz Kritik will die Bundesagentur für Arbeit 5000 Langzeitarbeitslose zu Erziehern umschulen. Insgesamt kommen laut Vorstandsmitglied Heinrich Alt sogar 800.000 Menschen dafür in Frage.
Welch Spatzenhirn hat sich den diesen Blödsinn ausgedacht?

Aufgewachsen imb Kinderheim:
Inslle Richtungen hatman mich gezeert,
selbst mit vereinten Kräften gezogen,
sie haben mich nicht hinbekommen,
zurück blieb ich , verbogen !
von pförtner

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 10.07.2012, 07:55
8. ach ja

und wer bezahlt die teure weil meist nur an Privatschulen angebotene und inklusive Praktika 5 Jahre dauernde Ausbildung ?
Oder soll das wieder mal nur eine Medienwirksame Pseudoaktion sein womit sich ein paar Politiker profilieren wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans Guckindieluft 10.07.2012, 07:59
9. Hmm...

Vordergruendig werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:
- Arbeitslosenzahlen reduziert
- Betreuungspersonal fuer Kinder und Senioren

Toll.

Hintergruendig ist die Massnahme genau wie die "Herdpraemie" Augenwischerei. Da gesetzlich ab dem 01.08.2013 ein Recht auf Kinderbetreuung besteht, ist dies nichts weiter als ein verzweifelter Griff nach Strohhalmen.

Ausserdem formen sich die Worte "Zwangsarbeit reloaded" vor meinen Augen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12