Forum: Wirtschaft
Fachkräftemangel in Deutschland: BA-Chef blockt Brüderles Zuwanderungsplan ab

Sollen ausländische Experten die Fachkräftelücke in Deutschland schließen? Nein, sagt der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise - und stellt sich damit gegen den Wirtschaftsminister. Das vorhandene Potential am Arbeitsmarkt sollte zuerst genutzt werden, mahnt Weise.

Seite 2 von 18
Kurt G 02.08.2010, 07:45
10. Klare Sache

In der gegenwärtigen Situatioon ausländische Zuwanderung zu fordern, hat einen einzigen Zweck : Die Konkuurenz der Arbeitnehmer und die Macht der Abeitgeber zu erhalten, das Lohnniveau unten zu halten.

Wessen Intressen Brüderle hier vertritt , ist sonnenklar. Ist denn diesem Mann und der FDP nichts zu peinlich ?

Beitrag melden
hellsguenni 02.08.2010, 07:50
11. Endlich spricht es einer aus...

Na es scheint ja doch noch Leute in diesem Land zu geben, die nicht völlig realitätsfremd sind. Vielen Dank und weiter so Herr Weise!

Beitrag melden
Alzheimer 02.08.2010, 07:57
12. Wenn man es genau nimmt,

dann fehlen Fachkräfte, die bereit sind, für einen Minilohn und/ oder bei abstrusen Arbeitsbedingungen zu arbeiten. Brüderle sollte zurück(ge)teten (werden).

Beitrag melden
amrak 02.08.2010, 08:04
13. ?!

Das ist der schlechteste Scherz, den ich seit langem gehört habe. Wir haben hierzulande über 3 Millionen Arbeitslose, die soziale Unterstützungsleistung bezeihen. Die Politik schreit permanent nach Einsparungen von Geldern und Optimierung von Vermittlung...und dann kommt sowas? Obendrauf faseln die noch was von Startgeldern, als sei erneut die Mauer gefallen? Tut mir Leid, aber da kann ich nur noch den Kopf schütteln.

Beitrag melden
Hilfskraft 02.08.2010, 08:05
14. Fachkräftemangel in Deutschland

wenigstens Herr Weise besitzt so etwas, wie Lebensweisheit.
Brüderle schlägt mal wieder dem Faß den Boden aus.
Bekommt der seine Gedanken überhaupt noch mal in eine geordnete Reihe?
Ausgelernte und Absolventen stehen in diesem Land vor einem beruflichen Anfangsdesaster und er will Facharbeiter im Ausland einkaufen!
Statt den arbeitskräftesuchenden Betrieben mal anzuraten, sich auf dem hiesigen Arbeitsmarkt einfach mal umzuschauen.
Hier bekommt man bereits Schlosser und KFZ-Mechaniker mit Abitur!
Was denn noch?
Nur damit die eine andere Sprache sprechen?
Brüderle sollte endlich seinen Sessel räumen.
Für seine Blödheiten haben wir nun wirklich keinen Nerv mehr!
H.

Beitrag melden
propaganda 02.08.2010, 08:06
15. Ungeheuerlich,

diese desinformation. brüderle ist nichts als ein Ärgernis! fachkräfte wanderen aus deutschland ab, weil seine wirtschaftkumpels diese als einsteiger nach strich und faden ausbeuten. allein, was bei den dipl.-ings. läuft ist ein skandal! was sollte ein dipl.-ing in deutschland halten, wenn er hier für weit unter 2000 netto einsteigen soll? deutschland bildet dipl.-ings für hundertausende aus, dann gehen diese ins ausland, weil sie dort das doppelte und dreifach verdienen können. und dann kommt brüderles lösung: geld für qual. zuwanderer? was für ein wahnsinn.

Beitrag melden
gloton7 02.08.2010, 08:07
16. Inder an die Regierung!

Zitat von sysop
Sollen ausländische Experten die Fachkräftelücke in Deutschland schließen? Nein, sagt der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise - und stellt sich damit gegen den Wirtschaftsminister. Das vorhandene Potential am Arbeitsmarkt sollte zuerst genutzt werden, mahnt Weise.
In der Regierung brauchen wir dringend Fachleute! Trotz all dem vielen Geld, das diese Leute erhalten, dienen sie nicht dem Volk, sondern der Industrie und ihrem eigenen Geldbeutel. Was wir also brauchen, sind altruistische, intelligente Persönlichkeiten. Diese sind besonders in Indien zu finden.
Insofern hat Brüderle recht: Die Deutschen können sich seine inkompetente Politik einfach nicht leisten. Da müssen Fachleute ran.

Beitrag melden
krezz 02.08.2010, 08:08
17. völlig richtig

Anstatt die Millionen Stellensuchenden zu qualifizieren, lässt man sie lieber aussen vor und sucht nach ausländischen Fachkräften? Nein Danke! Alternative: die Abwanderung der hiesigen Fachkräfte stoppen, Gehälter attraktiver machen, Weiterbildungsmassnahmen. Das kostet zwar, aber Dauerarbeitslosigkeit kostet auch.

Beitrag melden
nichtWeich 02.08.2010, 08:11
18. :-/

Zitat von amrak
Das ist der schlechteste Scherz, den ich seit langem gehört habe. Wir haben hierzulande über 3 Millionen Arbeitslose, die soziale Unterstützungsleistung bezeihen. Die Politik schreit permanent nach Einsparungen von Geldern und Optimierung von Vermittlung...und dann kommt sowas? Obendrauf faseln die noch was von Startgeldern, als sei erneut die Mauer gefallen? Tut mir Leid, aber da kann ich nur noch den Kopf schütteln.
Keine gute Idee, die Zuwanderung von Ausländern mit dem Mauerfall zu vergleichen!!!!!

Aber.....Sie haben mit der Aussage bzgl. der Arbeitslosen natürlich recht.
Es Scherz ist es sicherlich nicht gewesen. Schon traurig, dass Politker bei der hohen Kriminalität in unseren Zuwanderungsgruppen sowas auch noch vorschlagen.

Beitrag melden
the_flying_horse 02.08.2010, 08:14
19. Brüderle...;)

Wie sagt eheut emorgen im ARD-Morgenmagazin der Moderatort so schön: "Brüderle kommt jede Woche mit einer neuen Idee, nur um zu zeigen, dass er auch noch da ist".

Das sagt doch schon alles.

Beitrag melden
Seite 2 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!