Forum: Wirtschaft
Falschgeld-Schwemme: So viele Euro-Blüten gab es noch nie
DPA

Noch nie haben Wirtschaft und Polizei so viele falsche Euro-Scheine aus dem Verkehr gezogen wie 2015 - in Deutschland und im Rest der Welt. Unterschiede gibt es bei der bevorzugten Banknote der Geldfälscher.

Seite 3 von 4
JBond 22.01.2016, 13:53
20. Fortschritt

Zitat von mictann
diesen Schaden richten Banker im Sekundentakt an. Was soll die Aufregung? Was ist mit den angeblich schon zur Einführung des EUR fälschungssicheren Geldscheinen? Auch ein Betrug? Jetzt kostet der Euro zum dritten Mal Unsummen, um wieder angeblich fälschungssicher zu sein.
Punkt 1: Nichts ist absolut sicher.

Die Enigma galt auch als absolut sicher - genau wie früher Computerverschlüsselungen.
Aber genau wie die Hersteller der Sicherungssysteme besser werden - so werden es auch die Fälscher.
Daher ist es auch nur ein permanentes Hase-Igel-Spiel.

...wobei alleine schon der regelmäßige Wechsel den Fälschern den Profit schmälert, da sie auch ihre Produktion anpassen müssen.

Punkt 2:

Die "Unsummen" sind überschaubar. So ein neues Design kostet nicht die Welt - und auf Grund von Abnutzung müssen die Scheine ohnehin regelmäßig ausgetauscht werden (weshalb auch dieses Mal erst die "kleinen" Scheine getauscht werden, da diese schneller abnutzen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pevoraal 22.01.2016, 13:53
21. Mal ganz ehrlich

Wenn ich bei Edeka, Rewe oder sonstwo Wechselgeld zurück bekomme dann registriere ich den fünfzig Euro Schein habe aber keine Ahnung wie alt oder neu das Ding ist geschweige denn auch nur den Hauch einer Erkenntnis ob das Ding echt oder falsch ist. Ich glaube das sehr viele Menschen lediglich die Farbe der Geldscheine sehen und damit Ihr Wechselgeld kontrollieren. Also bemerken ob alt, neu, echt oder falsch liegt wohl mehr bei den Profis wie Banken od. Polizei

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FerrisBueller 22.01.2016, 14:03
22. Ein Witz

Für den Normalbürger sind 4,4 Millionen Euro eine Menge Geld aber wenn man das einem DAX-Vorstandsmitglied als Gehalt anbietet, wird er einen auslachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Growling Mad Scientist 22.01.2016, 14:08
23. nur 39 Millionen Euro Schaden???

"Weltweit richteten Kriminelle mit Euro-Blüten 2015 gut 39 Millionen Euro Schaden an."

Was für eine Meldung. Bei der Eurorettung, bei der Korruption und Pfusch an Bauprojekten, bei Hilfsgeldern für die 3. Welt und unserer Flüchtlingsorgie werden hunderte von Milliarden verbrannt.
Und weltweit richten Geldfälscher nur 39 Millionen Euro Schaden an?!

39 Millionen Euro, das bezahlt doch die Deutsche Bank aus der Portokasse.
39 Millionen Euro wären bei Siemens noch nicht mal ein ordentliches Bestechungsgeld für ehemalige Aufträge Griechenland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lini71 22.01.2016, 14:09
24. Kein Wunder

das es soviee falsche Fuffziger gibt:

http://www.zdf.de/morgen-hoer-ich-auf/morgen-hoer-ich-auf-40337906.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Banause_1971 22.01.2016, 14:12
25. 899.000 gefälschte Scheine

Gegen dieses Flaschgeld kann Herr Draghi doch locker mithalten. Was da in Umlauf kommt ist doch auch kein echtes Geld, sondern nur Luftgeld, das die Banken bekommen um Investment-Geschäfte damit zu befeuern, die dann die Bürger mit ihrem echten Ersparten stützen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Umbriel 22.01.2016, 14:35
26. wenn die summen so gering sind

wie behauptet wäre das ja minimal. Da ich schon zweimal an der Schlange an der Kasse erlebte dass jemand mit falschen Fünfzigern aufflog glaube ich auch hier nicht den offiziellen Zahlen. Wenn ich imstande bin 'fast echte' scheine zu fabrizieren, wieso soll ich mich mit ein paar mio. zufrieden geben.

Offenbar kann man Hologrammmaschinen auch kaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harryholdenwagen 22.01.2016, 14:42
27.

Ich frage mich immer warum man 50er fälscht, weil die doch eher kontrolliert werden als ein 5er oder 10er. Mal davon abgesehen, dass die kleineren Beträge schon das neue Design haben. Kleine Beträge kann man im Kiosk um die Ecke ausgeben, die haben selten Prüfgeräte. In einigen Supermärkten werden die Scheine erst ab 50er geprüft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Umbriel 22.01.2016, 14:44
28. in Deutschland

bekommt man fast nur 50er an den Automaten. Der hässliche Altpapier Charme Lappen hat den schönen 100 DM Schein abgelöst.
Der 100eur Schein ist rar.
Den 200dm Schein fand ich Klasse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sky_Ranger 22.01.2016, 19:45
29.

Das Problem bei der Beseitigung der Blüten ist doch das, daß kein normal denkender Mensch die Blüte, sofern er sie als solche erkennt, freiwillig bei der Bank oder Polizei abgibt.

Weil man den Betrag nicht zurück erstattet bekommt.
Angenommen, man geht mit 50 euro einkaufen, bekommt nen zwanni zurück und der ist falsch.

Fakt ist, es fehlen 20 euro im Geldbeutel, die die meisten Menschen durchaus brauchen.
Gibt man den ab, isser weg.

Wir hatten schon nen falschen Zwanziger in der Kasse, weil die Kassiererin nicht aufgepasst hatte.
Ich unterstelle demjenigen, der ihn hatte, daß er wusste, daß der falsch ist.

Ich kann es auf jeden Fall nachvollziehen, daß man die Blüten schnell wieder los werden will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4