Forum: Wirtschaft
Fanal gegen Trump: EU und Japan besiegeln ihr bislang größtes Handelsabkommen
AFP

Stärkeres Wachstum, neue Jobs, mehr Freiheit: Japan und Europa haben ein neues Handelsabkommen unterzeichnet - und ein klares Signal gegen Donald Trumps Zollpolitik gesendet.

Seite 1 von 19
nachdenk... 17.07.2018, 11:44
1. Okay ...

Ich hoffe, dass man diesmal ohne Investitionsschutz-Schiedsgerichte ausgekommen ist? Diese waren letztlich der Grund, warum die Menschen (zu Recht) gegen TTIP Sturm gelaufen sind. Der demokratisch legitimierte und dem Gemeinwohl verpflichtete Staat muss Vorrang gegenüber privatwirtschaftlichen Interessen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yoroshii 17.07.2018, 11:45
2. Eine gute Nachricht!

Sollte es doch noch möglich sein, aus Kohls Europaresterampe ein zukunftsweisendes Projekt zu machen. Den "Autokratisten" sollte das Abkommen einen Anstoß zum Nachdenken geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhrgirl 17.07.2018, 11:46
3. na sowas

Es ist schon interessant, wie schnell Abkommen unter politischem Druck unterzeichnet werden, die vorher jahrelang vor sich hin dümpelten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omanolika 17.07.2018, 11:49
4. Grund zur Freude!?

Ein zartes Protestpflänzchen wächst,
und man wünscht sich: Macht weiter im Text!
denn das wäre nun ein echter Traum,
und es würde bald wachsen ein Protestbaum :)

Die USA sind leider kein zuverlässiger Partner mehr,
deswegen sollte die Freude groß sein und zwar sehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 17.07.2018, 11:53
5.

TTIP hinter verschlossenen Türen, CETA so gut wie ohne jede Berichterstattung, JEFTA - das Erste was man hört, ist über die Unterzeichnung. Geht es denn noch undemokratischer ? Genau das, was die Leute zur AfD treibt, dieser Ausschluß der Bürger. Und so toll, daß die Mitgliedsstaaten nicht mehr gefragt werden müssen ... Die EU ist für mich ein enormer Rückschritt bzgl. Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inmado 17.07.2018, 11:54
6. Schiedsgerichte? Investorenschutz?

Wieder ein im geheimen verhandeltes Freihandlesabkommen. Gibt es auch hier Schiedgerichte zum "Investorenschutz"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gedankensucher 17.07.2018, 12:00
7. Übl(ich)es EU-Vorgehen?

Nach meinen Infos (BUND/Interview mit einem EU-Abgeordneten auf HR-Info heute morgen) war wieder viel Geheimniskrämerei im Vorfeld dabei und zumindest ein Punkt ist fragwürdig: Die Privatisierung von Wasserversorgung soll wieder ermöglicht werden. Solange die EU immer dieses Vorgehen und solche Abmachungen macht, bleibt die Frage, wen die EU vertritt: Lobby-Interessen oder die Mehrheit der Bürger!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Farhad 17.07.2018, 12:01
8. Bravo Europa

Das ist die logische Konsequenz der neuen Weltordnung. Solche und ähnliche Maßnahmen sind mit weiteren Wirtschaftsnationen zu ergreifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd.Brincken 17.07.2018, 12:03
9. Super

Was für eine Überraschung!
Kein Mensch wusste von diesem genialen Schachzug, der, wie wir nun erfahren, schon seit 5 Jahren hinter den Kulissen eingefädelt wurde.
Nun also der Durchbruch - und es wird kein Halten mehr geben für Frieden und Wohlstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19