Forum: Wirtschaft
Fernsehgelder: Wie wir alle das System Blatter finanzieren
Getty Images

Fernsehsender sind die wichtigsten Geldgeber der Fifa. Für die Übertragungsrechte der Fußball-Weltmeisterschaften zahlten ARD und ZDF mehr als eine Milliarde Euro. Erhalten die Zuschauer damit eine korrupte Organisation am Leben?

Seite 1 von 18
DerNachfrager 01.06.2015, 18:32
1. Was jetzt interessant wäre:

Auch ARD und ZDF haben doch sowas wie Compliance-Regeln. Verbieten die nicht den Ankauf von WM-Rechten, die nicht zweiflesfrei legal entstanden ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackergold 01.06.2015, 18:33
2.

Ich kaufe seit letzter Woche nicht mehr bei FIFA-Sponsoren. Ich lasse mir nicht nachsagen, ich würde Korruption auch noch fördern.

Leider muss ich die GEZ-Zwangsabgabe inzwischen ja selbst dann bezahlen, wenn ich gar keinen Fernseher habe. Die Politik sollte dem Zwangsgebührenfernsehen den Ankauf von Sportrechten verbieten und die Gebühr auf 1 Euro pro Monat absenken. Davon läßt sich die Tagesschau locker finanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.brunner 01.06.2015, 18:33
3. Gez

Und ich kann mal wieder nicht bestimmen, was mit meinem Geld passiert weil ich in einer repräsent. Demokratie dafür zu blöd bin (s. FIFA, Griechenland, EU usw.)

Vielleicht sollte man die FIFA auf PayperView umstellen und sowieso das ORF abschaffen, wie es bereits jüngst empfohlen wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 01.06.2015, 18:34
4. .

Griechenland, Brüssel, Blatter –alles eins: Man nimmt sich von denen, um deren Zustimmung man nicht erst fragen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
na_und_? 01.06.2015, 18:37
5. Rundfunkgebühren reduzieren ?

Wieviel Prozent der Rundfunkgebühren gehen denn an die Fifa ? Um welchen Betrag müssen die Gebühren reduziert werden, um sich nicht zum Mittäter der Korruption und der Tötung von Menschen in Katar zu machen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bengelchen 01.06.2015, 18:40
6. Fußball

hat mich zwar noch nie interessiert,trotzdem werden meine div. Lieblingssendungen wegen "wichtiger" Fußballspiele des öfteren auf Nacht-Zeiten jenseits von "Gut und Böse" verschoben!
All das darf ich auch noch mit meinen Gebühren finanzieren, aber bisher habe ich es "geschluckt"!
Nach dem "Fußballzirkus" der vergangenen Woche beginnt sich bei mir nun allerdings Widerstand dagegen zu regen, daß u.a. mit meinem Geld eine durch und durch korrupte Verbrecherorganisation bezahlt wird!
Kann man dgegen eigentlich auch klagen......?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unisicht 01.06.2015, 18:42
7.

Und ich werde von dem Staat dazu gezwungen, durch Fernsehgebühren das Ganze mitzufinanzieren - obwohl ich selbst nicht einmal Fernsehen schaue! Was geht hier eigentlich ab?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knaake 01.06.2015, 18:46
8. Weint da ein Krokodil?

Ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeit, an der die, vom Spiegel favorisierten, Privatsender ziemlich viel unternahmen um exclusiv an eben diese Übertragungsrechte zu kommen. Wenn ich mich zudem korrekt erinnere konnte sie damals nur das Urteil eines Bundesgerichtes davon abhalten.

Vor diesem Hintergrund erscheint mir diese Kritik von dieser Seite ein wenig pharisäerhaft.
Ihnen nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.Web 01.06.2015, 18:47
9. Aber nicht freiwillig!

Zitat von DerNachfrager
Auch ARD und ZDF haben doch sowas wie Compliance-Regeln. Verbieten die nicht den Ankauf von WM-Rechten, die nicht zweiflesfrei legal entstanden ?
Mich hat jedenfalls niemand gefragt ob ich damit einverstanden bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18