Forum: Wirtschaft
Finanzaufseherin König: "Wir müssen große Banken abwickeln können"
DPA

Vor dieser Frau zittern Deutschlands Banker: Elke König ist die Chefin der mächtigen Finanzaufsicht BaFin - im Interview fordert sie Lehren aus der Rettungsaktion in Zypern. In der Affäre um Steueroasen droht sie den heimischen Geldinstituten mit Konsequenzen.

Seite 5 von 18
CompressorBoy 05.04.2013, 11:28
40.

Zitat von sysop
Vor dieser Frau zittern Deutschlands Banker: Elke König...
Oh ja, mächtig sogar...

Mal im Ernst: glaubt wirklich noch jemand, dass die Politik, die sich von den sogenannten "Finanzmärkten" wie am Nasenring durch die Manege hat ziehen lassen, dass diese Politik bereit und willens (und auch fähig) ist, gegen die geballte Finanzmacht etwas zu unternehmen?
Sieht man doch auf Zypern: Es wird angekündigt, große Guthaben zu beschneiden und lässt gleichzeitig die Scheunentore sperrangelweit auf, damit diese Gelder mehr oder weniger unauffällig beiseite geschafft werden können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aprilapril 05.04.2013, 11:29
41. Wissen Sie,...

Zitat von eule_neu
Hoffentlich beißt sich Frau König in dem herrschenden Sumpf nicht fest und muss zum Zahnarzt. Der krimminelle Eifer zur Steurumgehung ist bei einigen Leuten sehr groß und einige "Fachleute" bieten sich ja in der Szene dazu an. Diesen .......
wenn unsere Politkomiker (Schäuble und sein Staatssekretär) nach europäischen Lösungen rufen, dann nur deshalb, weil sie bekanntermaßen nicht durchsetzbar sind, alleine schon der Tommys wegen, die gut damit leben. Dabei könnten durchaus einige nationale Maßnahmen ergriffen werden, wozu jedoch der Mut und politische Wille fehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kewlo 05.04.2013, 11:34
42. Naja, dann können wir als nächstes...

...die Commerzbank pleite gehen lassen. Oder die Dresdner Bank. Wie wäre das?

Die USA hat sowas mit Lehmann vorgemacht. Ist das ein Beispiel, dem wir unbedingt nachahmen sollten? Der Weltwirtschaft hat's jedenfalls nicht gut getan - geschweige denn, der Wirtschaft der USA.

Vielleicht könnten wir uns dann freuen, wenn VW pleite geht, wie in USA General Motors?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas Kolb 05.04.2013, 11:38
43. Zittern?

Ich finde es interessant, wer so alles in letzter Zeit laut Spiegel "zittert". Wie schon Ioncaros sagt: Banker zittern vor niemandem. Viel mehr springen deren Marionetten in den Regierungen, wenn die Finanz-Bosse mit dem Finger schnipsen. Wie sonst erklärt sich, dass man nicht entsprechend der Bedürfnisse des Souveräns regiert, sondern "die Märkte" nach deren Kommandos bedient?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trevi 05.04.2013, 11:38
44. Wie immer nur Ankündigungen ...

Wie so häufig in der "Politischen Szene", es wird angekündigt, angek. angek. , aber bei späterer Nachfrage geschah nichts. Mir erscheint dies immer als PR-Akt und Volksberuhigungs-Pille. Wäre ja schön, wenn Frau König wirklich mal etwas bewegen würde. In der Vergangenheit hat sich die BaFin nicht mit Lob/Leistung bekläckert .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaPeGe 05.04.2013, 11:39
45. Keine Ahnung!

Zitat von roskipper
Wie soll das gehen ? Da verliert die Oma ihre Ersparnisse und die Firmen, die sich Geld ausgeliehen haben, freuen sich natürlich, weil der Kredit ausfällt. Der nächste Bankmanager bitte, der auf steigende Lebensmittelpreise oder auf sonst was an der Wall Street wettet ! Die BAFIN ist nichts anderes als ein großer Haufen von gut bezahlten faulen Beamten, die eigentlich gar nichts unter Kontrolle haben, aber Sprüche klopfen.
Entschuldigung, aber Sie haben keine Ahnung. Ich habe selbst in mehreren IT-Projekten bei Banken und Sparkassen gearbeitet. Und nichts ist so gefürchtet wie der Anruf der BaFin. Und die Damen und Herren der BaFin rufen nicht beim Abteilungsleiter an, die verlangen den Vorstand bzw. den Vorstandsvorsitzenden. Und da bleibt es auch nicht bei einer freundlichen Ermahnung oder einem Small Talk.

Und wie man Banken abwickelt, das wird gerade in Zypern durchgespielt. Und vielleicht beschäftigen Sie sich ja einmal mit den Resten der WestLB, dann können Sie auch lernen wie eine Bank abgewickelt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ratzbär 05.04.2013, 11:40
46. Sparkasse

Zitat von Gehalt Endlich
Die Deutsche Bank ist in jeden einzelnen Bankenskandal mehr oder minder stark verwickelt. Dieser Laden hat mehrfach bewiesen, dass er vor nichts zurückschreckt, keine Skrupel und kein Gewissen hat und über keine Spur von Moral verfügt. Warum hat die Duetsche Bank überhaupt noch Kunden. Statt hier über den Nutzen der BaFin zu Klugscheissen können sie sich alle mal selbst nützlich machen, und Ihr Geld zu einer Sparkasse oder Genossenschaftsbank tragen. Damit erreichen SIE SELBTS mal etwas Zählbares, statt nur heisse Luft! Machen! Los!
Wenn ich an die Machenschaften der hiesigen Sparkasse denke, wird mir schlecht: Familien das Eigenheim schönrechnen, bis es in deren Budget passt und nach Wegfall der steuerlichen Vorteile die Familie ruck-zuck auf die Straße werfen und anschließend hausintern das Haus unter Wert verhökern!

Ich weiß nicht, was mir lieber ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitiwati 05.04.2013, 11:41
47. ach ja,

Bafin wurde 2002 gegründet hatte ihre hauseigenen Skandale und hat nix auf den Weg gebracht- sie, die Chefin fordert-ja was-als

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael_dhabin 05.04.2013, 11:41
48. Der Staat hängt mehr von den Banken ab als die Banken vom Staat

Wer gibt die Kredite mit denen die Staatsschulden finanziert werden? Wer zahlt für die Geschenke an die Wähler mit denen die Stimmen gekauft werden? Frau Präsidentin hat wohlklingende Worte gewählt, um zu erklären, dass sie nichts wirklich durchgreifendes gegen diese Abhängigkeit unternehmen kann

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leidenfeuer 05.04.2013, 11:42
49. Unsinn?

Zitat von sysop
Vor dieser Frau zittern Deutschlands Banker: Elke König ist die Chefin der mächtigen Finanzaufsicht BaFin - im Interview fordert sie Lehren aus der Rettungsaktion in Zypern. In der Affäre um Steueroasen droht sie den heimischen Geldinstituten mit Konsequenzen.
Vermutlich kann eine große Bank ihren Sitz rechtzeitig ins Ausland
verlegen, wenn sie "abgewickelt" werden soll. Die "Abwicklung"
einer politisch verhassten privaten Großbank wäre doch wohl
Unrecht, wenn eine große öffentliche Bank unter gleichen
Umständen eben nicht abgewickelt, sondern auf Kosten der
Steuerzahler erfahrungsgemäß weitergeführt wird. Der Staat
und alle öffentlichen Stellen sollen die großen Banken
in Ruhe wirtschaften lassen, und wenn die eine oder andere
sich ruiniert, soll sie aus der Bankenkonkurrenz ausscheiden,
ganz gleich, ob private oder öffentliche Bank, ob großes oder
kleineres Finanzinstitut. So funktioniert das Wirtschaftsprinzip,
und Verzerrungen wie öffentliche Rettungsversuche sind
systemwidrig, falsch und meistens hinausgeworfenes öffentliches
oder privates Geld!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 18