Forum: Wirtschaft
Finanzierung der Grundrente: Scholz plant Alleingang bei Börsensteuer
Hannibal Hanschke/ REUTERS

Bislang wollte Deutschland die Besteuerung von Aktienkäufen nur gemeinsam mit anderen Staaten angehen. Weil Olaf Scholz nun aber Geld für die Grundrente braucht, denkt der Finanzminister nach SPIEGEL-Informationen um.

Seite 2 von 8
wala2903 24.05.2019, 16:52
10. Wie soll ich Vorsorgen..

Zinserträge liegen bei meiner Hausbank, bei 0,1 % (???)
Meine Rente muss ich versteuern, Krankenkassenbeiträge erhöhen sich mit jeder Rentenanpassung.
Ich hoffe nur, dass sich diese Partei und ihre Mandatsträger aus der Regierungsverantwortung fliegen!
Aber leider fehlen auch Alternativen!!
Wäre Scholz nur in HH geblieben, aber da hat er ja auch nichts zu Stande gebracht, außer Chaos zu hinterlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fab64 24.05.2019, 16:55
11. Nationale Steuer für Vorgänge auf einem internationalen Markt

Die Besteuerung von Vorgängen auf einem sehr flexiblen, internationalen Markt mit einer nationalen Steuer halte ich für unklug. Mag dann sein, dass man dann nicht mehr so wirklich an dem Markt teilnimmt. Bzw dass die, die keine Möglichkeit haben sich flexibel und international in diesem Markt zu bewegen, dann geschröpft werden. Wen das dann wohl betrifft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tangoman 24.05.2019, 17:08
12. schlau gedacht

Scholz sollte die Transaktionssteuer nicht nur für Aktienkäufe, sondern für ALLE Geldbewegungen nach Deutschland hinein und hinaus, einführen. Inklusive des Kaufs- und Verkaufs von Staatsanleihen, versteht sich.
Und jetzt raten wir mal, wer in Frankfurt sitzt und täglich Milliarden € für indirekte Käufe von Staatsanleihen umsetzt.....RICHTIG, die EZB.
Na, das wäre mal eine intelligente Methode um wenigstens ein bisschen der illegalen Staatsfinanzierung anderer Länder durch die EZB wieder nach Deutschland zurück zu holen.
Die EZB finanziert dann die deutsche Rente....ich lach mich weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hdueker 24.05.2019, 17:09
13. Die SPD steht mit Aktien auf Kriegsfuß.

Eigeninitiative zum privaten Vermögensaufbau wird durch die Transaktionssteuer erheblich verteuert. Meine Stimme kriegen die weder am Sonntag noch bei den Bundestagswahlen. Die haben es verscherzt. Soll die SPD abgestraft werden von allen, die neben der kümmerlichen staatlichen Rente privat vorsorgen fürs Alter oder sonstige Wechselfälle des Lebens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maulverbot 24.05.2019, 17:11
14. Zur Transaktionssteuer noch die Börsensteuer?

Und nach der Wahl die CO2-Steuer und Dieselsteuererhöhung.
Da müsst ihr euch aber dann unbedingt die Diäten wieder erhöhen, nicht das ihr in die Armut abrutscht.
Ehrlich, ich hoffe ihr fliegt bei der nächsten BTW im hohen Bogen unter die 5%-Hürde und nehmt die Grünen gleich mit. Ich guck dann aus Ungarn zu wie D untergeht, ich kann es mir dann nämlich nicht mehr leisten - mein Haus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maulverbot 24.05.2019, 17:11
15. Zur Transaktionssteuer noch die Börsensteuer?

Und nach der Wahl die CO2-Steuer und Dieselsteuererhöhung.
Da müsst ihr euch aber dann unbedingt die Diäten wieder erhöhen, nicht das ihr in die Armut abrutscht.
Ehrlich, ich hoffe ihr fliegt bei der nächsten BTW im hohen Bogen unter die 5%-Hürde und nehmt die Grünen gleich mit. Ich guck dann aus Ungarn zu wie D untergeht, ich kann es mir dann nämlich nicht mehr leisten - mein Haus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
golgor 24.05.2019, 17:13
16. Völlig daneben...

Aktienkäufe sind jetzt schon völlig überteuert für den Kleinanleger. Herr Scholz macht jegliches Sparen z. B. eine Anlage von Aktienfonds unnütz. Und wieder geht alles zu Lasten der Kleinanleger. Die SPD wird immer absurder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schorri 24.05.2019, 17:13
17. Grundrente? Sofort!

Die Grundrente muss kommen.
Das weiß selbst jeder (ökonomische) Depp.
Dass wir sie brauchen, ist ein Nachlass von Gazprom-Gerd und seinen Genossen/Anhängern, zu denen pikanterweise auch Olaf Scholz gehörte, der sie jetzt einführen muss.
Sie kann und darf allerdings, weil steuerfinanziert und damit ein Systembruch, nur ein Übergang sein.
So lange, bis die herrschende Politik den sozialen Skandal namens "Niedriglohnsektor" wieder abgeschafft und für Löhne gesorgt hat, die Menschen nicht in die Berufslebens- und Altersarmut treiben.
Und wenn die CDU/CSU bei der Grundrente auch weiterhin nicht mitmachen will, dann sollen der Scholzomat oder der Heil mal einem ihrer Genossen eine blaue Haarpracht verpassen und auf youtube gegen die Union wettern lassen.
Dann haben die die Hosen so gestrichen voll, dass sie alles unterschreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VielenDankAuch 24.05.2019, 17:16
18.

Ist ja typisch SPD. 1,4 Mrd Euro vom Volk einnehmen aber dann nur 500 Mio für die Rente verwenden. Was passiert dann mit den restlichen knapp 2/3 der Einnahmen - 900 Mio €?
Über die Unmöglichkeit des Vermögensaufbaus und Altersvorsorge wurde ja schon genug geschrieben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mistermister 24.05.2019, 17:18
19. Verdammte SPD, verdammter Scholz

Im Erfinden immer neuer Steuern ist die SPD wahrer Weltmeister. Vergessen das Versprechen den Soli abzuschaffen. Die 15 Mrd Euro aus der Flüchtlingsreserve sind ... ja wo sind die?? Die Bevölkerung schuftet sich krumm und Scholz und die SPD geben Geld aus, dass es nur so kracht. Warum wird nicht bei den Politikern und Abgeordneten gespart? Ehrensold für ehemalige, nutzlose Bundespräsidenten, satte Erhöhung der Diäten für Parlamentsabgeordnete, über 630 Abgeordnete im Bundestag (im EU-Parlament sitzen knapp 700 für 500 Millionen Europäer). Das ist purer Wahnsinn. Die SPD-Politiker sind nicht mehr normal im Kopf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8