Forum: Wirtschaft
Finanzinvestor und Merkel-Kritiker: Was George Soros treibt
Privat

Der Mann hat 23 Milliarden, eine junge Ehefrau und ist eine Legende als Finanzinvestor. Er könnte den Ruhestand genießen. Doch George Soros will partout Angela Merkel zu mehr Euro-Solidarität bekehren. Das liegt auch an seinen Erfahrungen während des Zweiten Weltkriegs in Budapest.

Seite 1 von 4
premiummails 05.03.2014, 17:51
1. Philanthrop!

ein Philanthrop (Freund der Menschheit) ist er in meinen Augen nicht. Gäbe er die erspekulierten hier genannten 23 Milliarden (EUR oder Dollar oder ?) den von ihm Ausgebeuteten zurück, wäre das ein erster Schritt und brächte ihn wenigstens aus seiner sozialen Schuld heraus.
Aber die "Einkünfte" (etwa vergleichbar mit Zinsen) aus 23 Milliarden großzügig zu spenden, das ist Marketing, nichts weiter.
Wo zahlt er eigentlich Steuern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefanspiegelt 05.03.2014, 17:59
2. und sonst noch so treibt....

Aus aktuellem Anlass:
"George Soros, a financier of the Democrat Party, has deployed Arseniy Yatsenyuk, a leader of the Fatherland Party, to ignite a regime change revolution against the government of Ukraine in Kiev."
aus: http://www.dallasblog.com/2014021810...r-ukraine.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steuerzahler0815 05.03.2014, 18:03
3.

Zitat von premiummails
ein Philanthrop (Freund der Menschheit) ist er in meinen Augen nicht. Gäbe er die erspekulierten hier genannten 23 Milliarden (EUR oder Dollar oder ?) den von ihm Ausgebeuteten zurück, wäre das ein erster Schritt und brächte ihn wenigstens aus seiner sozialen Schuld heraus. Aber die "Einkünfte" (etwa vergleichbar mit Zinsen) aus 23 Milliarden großzügig zu spenden, das ist Marketing, nichts weiter. Wo zahlt er eigentlich Steuern?
Es gibt keine soziale Schuld wenn man Geld verdient hat
Das Geld kommt von anderen Aktionären und die wissen auf welches Risiko sie sich einlassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 05.03.2014, 18:04
4. Starschnitt

Zitat von sysop
Der Mann hat 23 Milliarden, eine junge Ehefrau und ist eine Legende als Finanzinvestor. Er könnte den Ruhestand genießen. Doch George Soros will partout Angela Merkel zu mehr Euro-Solidarität bekehren. Das liegt auch an seinen Erfahrungen während des Zweiten Weltkriegs in Budapest.
Demnächst auf dieser Site: Soros als Starschnitt. Tsetsetse...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Margot 357 05.03.2014, 18:09
5. Ach ja, der Gute...

Zitat von sysop
Der Mann hat 23 Milliarden, eine junge Ehefrau und ist eine Legende als Finanzinvestor. Er könnte den Ruhestand genießen. Doch George Soros will partout Angela Merkel zu mehr Euro-Solidarität bekehren. Das liegt auch an seinen Erfahrungen während des Zweiten Weltkriegs in Budapest.
Die 23 Milliarden wurden von anderen erarbeitet, Soros hat auf deren Leistung spekuliert. Solchen Typen sollte keine Plattform für Selbstbeweihräucherung gegeben werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 05.03.2014, 18:15
6. Wo bleibt der

als Multi-Milliardär könnte er fast alleine dafür sorgen, die Staatsverschuldung von Griechenland auf ein erträglicheres Mass zu senken, in dem er seine Milliarden dem griechischen Volk schenkt. Tatsächlich ist Soros ein zynischer Spekulant. Seine Investitionen in die griechische/südeuropäische Anleihen+Aktien sind nämlich nur dann sehr lukrativ und gleichzeitig so gut wie risikolos, wenn Deutschland und andere Staaten dafür geradestehen. Dann lässt sich entspannt + risikolos in wacklige Staatsanleihen mit 10% plus x Rendite investieren. Soros kassiert risikolos ab und wenn's dumm läuft, zahlen halt die Steuerzahler in anderen Ländern seinen Profit Das ist Raubtier-Kapitalismus in seiner Urform. Und was sie "positive Vision" angeht, die Deutschland diesen Ländern bitteschön geben müsse. Die gibt's doch und ist simpel und leicht umzusetzen: Haushalt konsolidieren, weniger Korruption, weniger Vetternwirtschaft und einfach nicht zu sehr über die eigenen Verhältnisse leben. Leider ist das eine Medizin, die nicht schmeckt. Die meisten Leute, die von Deutschland "eine Führungsrolle" in Europa verlangen, wollen eigentlich nur eines: Das Deutschland ihre Schulden übernimmt und sie so weiterleben können wie bisher ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieteroffergeld 05.03.2014, 18:28
7. Nur mal so gedacht!

Könnte es sein, dass der Philanthrop Soros doch eventuell vielleicht oder so ein bisschen auch eigene monetäre Absichten da im Hinterkopf hat? Und muss Frau Merkel wirklich unbedingt so ein wenig halt nur ein paar Minuten oder so mit dem Hedgefonds Manager sprechen? Worüber denn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansiii 05.03.2014, 18:39
8. optional

Wenn ein Spekulat wir George Soros will, dass Merkel mehr "Solidarität" sprich Geld investiert, dann liegt das daran, dass er sich noch mehr Geld zusammenraffen will und hofft das Geld würde auf seinem Konto landen und nicht an seiner unglaublichen Philanthropie! Leute wie er haben in ihrer Gier doch erst das ganze Elend verursacht!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kantundco 05.03.2014, 18:40
9. So beachtlich die persönliche Geschichte Soros' ist...

...die deutsche Wirtschafts- und Finanzpolitik hat nicht der Therapie einzelner Milliardäre zu dienen, sondern dem "Wohl des deutschen Volkes". So einfach ist das. Wenn Soros in Deutschland Politik machen will, soll er die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen und sich wählen lassen. Ansonsten ist er nur einer von Milliarden von Erdenbürgern, dessen letztes Hemd ebenso wie die der anderen keine Taschen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4