Forum: Wirtschaft
Finanzkriminalität: EU-Länder entschärfen schwarze Liste für Geldwäsche-Staaten
Waseem Obaidi / Bloomberg via Getty Images

Die EU-Kommission will Geldwäsche-Risikoländer auf eine schwarze Liste setzen. Interne Dokumente zeigen, dass das Vorhaben zu scheitern droht - unter anderem wegen Deutschland.

Seite 2 von 4
mensch0817 07.06.2019, 16:15
10. Geld regiert die Welt...

das war so, das ist so und das wird (leider) auch einstweilen noch so bleiben. Warum sich die Industrienationen, die alle Milliarden durch legale wie illegale Steuerschlupflöcher verlieren, nicht auf Gegenmaßnahmen einigen, war mir schon immer ein Rätsel. Darauf kann es nur eine Antwort geben: Lobbyismus. Traurig, aber wahr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dummschwätzer2 07.06.2019, 16:19
11. kriminell

Lassen wir jetzt auch allen anderen Kriminellen eine Warnung zukommen. "Wenn ihr nicht aufhört zu klauen werden wir gegen euch vorgehen."
Wenn irgendwelche internationale Gesetze gegen so eine schwarze Liste sprechen, sollte unsere Regierung schnellsten aus diesen Abkommen austreten. Und die Argumentation, dies kostet Arbeitsplätze oder das tut den Aktien nicht gut, ist scheinheilig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fred_m 07.06.2019, 16:24
12.

So sieht halt "Christliche" politik aus . . .

Rezo hatte keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sonst hätte er jeden Tag ein neues Video machen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
traumglauben 07.06.2019, 16:25
13.

Wir sind wirklich zur Bananenrepublik verkommen. Frau Merkel, wo sind denn jetzt die von Ihnen in Harvard so gepriesenen Werte? Steueroasen gehören dichtgemacht. Und auch wenn ich damit vielen vor den Kopf stoße, aber die Prominenz, die zum Steuersparen ins Ausland zieht, sollte eigentlich den deutscheb Pass abgeben müssen.
Seit Jahren wird an Schulen, Strassen, sozialem Wohnungsbau, Bundeswehr etc gespart anstatt hier endlich was zu run.
Hauptsache die Pensionen stimmen.
Und dann noch über fehlende Wählerstimmen jammern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spaceagency 07.06.2019, 16:27
14. Angst vor der Liste

eher hat Deutschland Angst selbst auf die Liste zu kommen. Warum? Es ist in Europa Geldwäsche Nation Nr.1 und 8. Steueroase der Welt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 07.06.2019, 16:29
15.

Die Niederlande, Luxemburg, Irland und Delaware stehen vermutlich auch nicht drauf, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tante_Frieda 07.06.2019, 16:32
16. Der Witz des Tages

So,so - die der Geldwäsche verdächtigten Staaten haben also nicht genug Zeit gehabt zur Beseitigung von Missständen.Diesen Satz kann man als Witz des Tages bezeichnen.Natürlich war keinem in der Politik bekannt,dass - um nur wenige Beispiele zu nennen - Staaten wie die Bahamas oder Panama seit Jahrzehnten bekannte Steuersparoasen und Geldwaschanlagen sind.Wenn Finanzminister energisches Vorgehen ankündigen,kann man sicher sein,dass das Gegenteil davon wahr ist.Schon Ex-Finanzminister Schäuble war ein Meister im Doppelspiel,etwa als es um die Schweiz ging...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 07.06.2019, 16:39
17. Es geht auch offen und ehrlich

Die EU muss nur beschließen, wo sie weiterhin die unkontrollierte Anhäufung von Schwarzgeld dulden, bzw. unterstützen will. Da kann sich dann jeder drauf einstellen und die Finanzämter wissen, wann sie die Augen zu machen müssen. Irgendwann gewöhnen wir uns dann dran, dass dieses Land nur von Erwerbstätigen finanziert werden muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fottesfott 07.06.2019, 16:43
18. Wenn man sich die Liste so anschaut...

ist es klar, dass manche Außenpolitiker und Diplomaten kalte Füße kriegen. US-Territorien, die Saudis, Iran, Irak, Tunesien, Pakistan. Etwas schade ist es für Äthiopien, da gibt es ja durchaus Fortschritte was eine vernünftige Zivilgesellschaft angeht.
Aber was soll eine "Liste light"? Sollen dann die US-Provinzen und der oft tödliche Prinz aus Riad ein Monopol auf Geldwäsche bekommen? Dann lasst doch lieber die netten Karibikinseln weiter mitverdienen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lorah 07.06.2019, 17:00
19. Die größten Kritiker in der EU ...

... Irland und Niederlande. Hehe. Warum nur? Scheinheiligkeit hoch 4!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4