Forum: Wirtschaft
Finanzkrise: Greenspan prophezeit Zusammenbruch des Euro

Allen Bemühungen der Euro-Länder zum Trotz: Der ehemalige Chef der US-Notenbank, Alan Greenspan, rechnet nicht mit einer Rettung der Gemeinschaftswährung. "Der Euro bricht auseinander", sagte Greenspan.

Seite 5 von 14
wolfgangl 24.08.2011, 09:37
40. Nuhr

Zitat von Arne Karl
Die Aussage von Herrn Greenspan ist eine echte Expertenmeinung, die sehr ernst genommen werden sollte. Als Stararchitekt der amerikanischen Geldpolitik kann er ja wirklich große Erfolge aufweisen.
Das denke ich auch! Was hat der Mann wirklich erreicht? Warum hält er sich nicht einfach zurück? Er hat doch die ganze Schuldenmisere 20 Jahre gestützt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andrea heil 24.08.2011, 09:41
41. Omma, Oppa und die sieben Zwerge

Zitat von sysop
Alan Greenspan[/url]
Also ich mag den Mann, ein Komiker der alten Schule.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glaubblosnix 24.08.2011, 09:44
42. Genau,

Zitat von happy2009
Wieder einmal eine sehr fundierte Meinung-ohne Belege, ohne Begründung.-wie meistens Aber ich gebe Ihnen gerne eine Steilvorlage......
lieber gehen wir gemeinsam unter, Hauptsache mit wehenden Fahnen, aberwitzigen Schulden und den Blick in die sorgenfreie Zukunft gerichtet.

Realitätsverlust? Mhmmm, lesen Sie Zeitung? Werter Forist, es geht volle Kanne in den Abgrund. Das eigentliche Übel ist nicht das Gestern sondern das Klammern an eine Zukunft, an einen EUR der Deutshland schon mehr gekostet hat als es DM jemals hätte tun können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalaharry 24.08.2011, 09:57
43. null problemo

Zitat von sysop
Allen Bemühungen der Euro-Länder zum Trotz: Der ehemalige Chef der US-Notenbank, Alan Greenspan, rechnet nicht mit einer Rettung der Gemeinschaftswährung. "Der Euro bricht auseinander", sagte Greenspan.
Greenspan ist der amerikanische Sinn. Noch nie ist etwas anderes eingetreten, als das genaue Gegenteil seiner ökonomischen Prognosen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
happy2009 24.08.2011, 09:58
44. erzwungener Titel-warum eigentlich

Zitat von glaubblosnix
lieber gehen wir gemeinsam unter, Hauptsache mit wehenden Fahnen, aberwitzigen Schulden und den Blick in die sorgenfreie Zukunft .....
Sie nehmen also an, das 10 Jahre starker Franken-um im Vergleich zu bleiben- einer Exportnation weniger schadet als ein Euro.

Na dann

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hackelberg 24.08.2011, 09:58
45. Loriot

Zitat von Arne Karl
Die Aussage von Herrn Greenspan ist eine echte Expertenmeinung, die sehr ernst genommen werden sollte. Als Stararchitekt der amerikanischen Geldpolitik kann er ja wirklich große Erfolge aufweisen.
Ja es stimmt, Loriot ist tot. Vielen Dank für Deinen Nachruf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nordstern12 24.08.2011, 09:59
46. Merkel muss seriös werden

Es gibt nicht mehr viel Zeit für Angela Merkel BESCHLÜSSE zu fassen!

http://newnostradamusofthenorth.blog...down-time.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glaubblosnix 24.08.2011, 10:05
47. Um bei der Shweiz zu bleiben,

Zitat von happy2009
Sie nehmen also an, das 10 Jahre starker Franken-um im Vergleich zu bleiben- einer Exportnation weniger schadet als ein Euro. Na dann
ja das tue ich. Denn die Shweiz steht gut da:
http://www.europa-auf-einen-blick.de/schweiz/export.php
Auch wenn momentan der SF teuer ist, oder ist der EUR zu schwach?
Und falls Sie sich erinnern, wir hatten schon einmal die DM, sie also kein Experiment wie der EUR.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angnaria 24.08.2011, 10:07
48. genau

Zitat von Kalaharry
Greenspan ist der amerikanische Sinn. Noch nie ist etwas anderes eingetreten, als das genaue Gegenteil seiner ökonomischen Prognosen.
Treffend formuliert. Das ist genau der Mann der durch seine verfehlte Nullzinspolitik die Kreditmisere in den USA erst
ausgelöst hat.
Also wenn der das Ende des Euros verkündet können wir uns erst mal entspannt zurücklehnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudig 24.08.2011, 10:09
49. nein,

Zitat von kjartan75
Naja, was soll er auch als patriotischer US-Amerikaner sagen? Die USA haben ein Interesse daran, dass der Dollar unangefochten das Sagen hat, auch wenn er schwach ist (oder gerade dann). Greenspan sagte ja auch, die Schuld für die Herabstufung des US-Ratings sei einzig und allein die Schuld der Europäer. Ein bisschen senil scheint er zu sein.
senil ist er ganz sicher nicht.
Senil sind eher unsere Politiker die glauben, der Euro funktioniert ohne Kosten.
Der Euro kann nur in einer Transferunion funktionieren, d.h., Deutschland bezahlt für Länder wie Gr., Ital., Span., und daß will doch keiner. Deshalb ade Euro, besser heute als morgen!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 14