Forum: Wirtschaft
Fliegen, versichern, telefonieren: So vermeiden Sie die größten Urlaubsfallen
Getty Images

Der Sommerurlaub kann unerwartet teuer werden. Ob im Flugzeug, beim Leihwagen oder beim Geldabheben: Überall lauern Fallstricke. Mit diesen zehn Tipps können Sie den größten Problemen entgehen.

Seite 2 von 3
k70-ingo 22.06.2019, 14:50
10.

Zitat von maxxi12
Herr Tenhagens Ratschläge sind wieder einmal Binsen. Und was eine Reisrücktrittsversicherung betrifft, kann man die zum Teil auch vergessen. Bei Krankheit wird ohnehin nur geleistet, wenn sie "schwer und unerwartet" , ist, also noch nie auftrat. Zudem sind detaillierte Formulare vom Versicherten und den Ärzten auszufüllen und etliche Unterlagen beizubringen. Der Aufwand ist erheblich. Einfacher wird es allenfalls bei einem Sterbefall von Onkel etc...
Üblich sind auch Selbstbeteiligungen, die der Kunde zu tragen hat.

Der Aufwand, um Leistungen von der Reiserücktrittsversicherung zu enthalten, ist beträchtlich, ist aber ab einer gewissen Größenordnung sinnhaftig.
Für eine 299 Euro-Glücksreise in die Türkei eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen ist albern, aber in Preisregionen, wo der Verlust wehtut, wie z.B.vier Wochen Patagonien mit Osterinsel für 5000 EUR pro Person sollte man den Aufwand nicht scheuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steve111 22.06.2019, 14:56
11. Inkorrekte Kommentare

Bzgl. Mietwagen hat Herr Tenhagen völlig Recht, Photos bzw Videos vom Mietwagen bei der Abholung zu machen,und tatsächliche Beschädigungen mit denen im Vertrag abzugleichen.Manche Kommentare strotzen hier vor Unwissen, denn es ist Ihnen nicht bekannt, dass bei der Abholung ein nicht unerheblicher Betrag auf der Kreditkarte (meistens 800 -1200€) geblockt wird, die später dann bei Schäden ganz oder teilweise einbehalten wird."Die müssen mir das nachweisen" nützt da gar nichts, denn die haben ja ihr Geld, und sitzen zudem mitunter im Ausland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steve111 22.06.2019, 15:00
12. In einem Punkt hat Herr Tenhagen Unrecht:

Eine Flugverspätung Richtung Kanaren oder zurück nach Deutschland bringt nur 400€ Entschädigung, nicht 600€.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcanton80 22.06.2019, 15:06
13. Noch ein Tip!!!

Einfach zu Hause bleiben denn Dank Klimawandel ist die Nordsee das neue Mittelmeer und CO2 spart man auch damit;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halverhahn 22.06.2019, 15:35
14. Apropos SÖP...

Man muss kein Jurist sein, um seine Ansprüche selbst durchsetzen zu können. Gerade erst erlebt... Hinflug von Asien nach DUS 16 Tage vor Flugbeginn per E-Mail von der deutschen Airline annulliert worden. Handelte sich um einen Direktflug. Alternativ wurde mir geschrieben, ich könne ein Ticket der DB buchen... haha. Mangels anderer Alternativen für den gewünschten Flugtag bei der betr Airline habe ich dann für den besagten Tag einen anderen Direktflug, dann aber nach FRA, gebucht. Gleiche Buchungsklasse, also Economy class. Dann eine E-Mail an die deutsche Airline verfasst. In vernünftigen Deutsch mit der Bitte um Erstattung des bei denen gebuchten Hinfluges und um Erstattung der Differenz zum neu gebuchten Hinflug, der dann noch rund 100€ teurer war. Plus der Bitte um Erstattung der benzinkosten von DUS nach FRA. Zum Schluss noch ne 14-tägige Frist gesetzt. Inzwischen hab ich das gesamte Geld überwiesen bekommen. Hat man noch andere zusätzliche Kosten aufgrund Flugverspätung oder Annullierung, kann man sich auch noch notwendige zusätzliche Hotelübernachtungen, Taxitransfers und pi pa po erstatten lassen. Ist alles kein Hexenwerk! Im Internet stehen auch bereits vorformulierte Schreiben in diesem Zusammenhang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 22.06.2019, 17:12
15. @5 Natürlich sind das Binsenweisheiten

Deswegen allerdings nicht unwahr. Und tatsächlich gibt es auch heute noch Leute die zum ersten mal ins Ausland reisen und nicht zwangsläufig alles kennen. Und wie oft geht was in die Binsen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christof.schroeter 22.06.2019, 17:19
16.

Zitat von k70-ingo
Eine gesonderte Reisekrankenversicherung kann man sich oft sparen. Es sei empfohlen, auf das Kleingedruckte in den Geschäftsbedingungen der Kreditkartengesellschaft zu schauen. Dort ist oft -ab Goldstatus Standard- eine Reisekrankenversicherung enthalten, ebenso eine Reisegepäck- und eine Reiserücktrittsversicherung. Bei einigen Anbietern gilt der Versicherungsschutz auch dann, wenn die Reise nicht mit dieser Kreditkarte bezahlt wurde.
Ja, wenn man schon monatlich 10 Euro für den Gold-Status zahlt, kann man sich die 10 Euro Jahresgebühr für die Versicherung sparen. Pro-Tip! ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 22.06.2019, 17:30
17.

Zitat von christof.schroeter
Ja, wenn man schon monatlich 10 Euro für den Gold-Status zahlt, kann man sich die 10 Euro Jahresgebühr für die Versicherung sparen. Pro-Tip! ;)
So teuer ist der Goldstatus nicht. Ich habe meine goldene Kreditkarte nach ein paar Jahren ungefragt hinterhergeschmissen bekommen. Die Mehrkosten von 20 EUR im Jahr hole ich über einen Tankrabatt locker wieder rein.
Das paßt schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 22.06.2019, 17:31
18.

Zitat von marcanton80
Einfach zu Hause bleiben denn Dank Klimawandel ist die Nordsee das neue Mittelmeer und CO2 spart man auch damit;)
Wenn ich einen Urlaub plane, dann spielt der CO2-Fußabdruck keine Rolle. Wichtiger ist mir, daß es keine Beeinträchtigungen des Urlaubsgenusses durch moralinsaure CO2-Wichtel gibt.

Von dem, was in der medialen Hysterie auf groteske Weise überhand genommen hat, will ich nicht auch noch in der schönsten Zeit des Jahres genervt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halverhahn 22.06.2019, 18:03
19. @ Steve 111:

Sie müssen mal meinen Text richtig lesen. Die Leihfirma muss mir nachweisen, dass ich an dem Leihwagen bestimmte Schäden verursacht habe. Und wann machen die das? Bei der Rückgabe. Denn dabei bekomme ich auch eine Art Übergabe-Protokoll. Da bin ich aber noch dabei! Und kann dabei, falls die Firma mir da unberechtigterweise was unterjubeln will, auf die Fotos verweisen, die ich bereits bei der Abholung von den Vorschäden gemacht hab bzw auf das seinerzeitige Übergabe-Protokoll bei der Herausgabe des Pkws. Und dann bin ich raus aus der Nummer! Nicht mehr und nicht weniger hab ich weiter oben geschrieben! Herr Tenhagen schreibt aber was von 2 Mal Fotos machen. Bei der Abholung des Wagens und nochmals kurz vor der Abgabe. Und zweimal Fotos zu machen ist Mumpitz! Und noch was: Die Kaution beträgt in der Regel nicht 800-1200! Evtl kennen Sie nur Leihwagen in Spanien oder Co. Das hängt nämlich von dem jeweiligen Urlaubsland und von den jeweiligen örtlichen Mietbedingungen ab! Bei mir letztens betrug die Kaution für den Leihwagen umgerechnet nur rund 70€.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3