Forum: Wirtschaft
Flixbus: Rund 70.000 Fahrkarten für Bahn-Konkurrent Locomore verkauft
DPA

Der private Locomore-Fernzug zwischen Berlin und Stuttgart kommt bei Fahrgästen gut an. Vertriebspartner Flixbus freut sich über Zehntausende verkaufte Tickets - und übt Kritik an der Deutschen Bahn.

Seite 1 von 3
INGXXL 01.12.2017, 09:27
1. Hoffentlich ist das nur der Anfang

Und es gibt bald mehr private Anbieter im Bahnverkehr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nocheinwort 01.12.2017, 10:19
2. England zeigt wohin die Privatisierung führt

Konkurrenz belebt das Geschäft, aber nur wenn Rosinenpickerei unterbunden wird. Viele Kritiker der Bahn sind offenbar schon lange nicht mehr mit dem Zug gefahren. Mit Bahncard 25 für 14,90 in vier Stunden von München nach Berlin, das schlägt alle anderen Anbieter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jotha58 01.12.2017, 10:41
3. das verstehe ich nicht

warum muss Locomore seine Tickets über die DB verkaufen?
Nach welchem Tarif werden die Personalien des Betreibers bezahlt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaguarCat 01.12.2017, 10:56
4. Wie beim Flugverkehr

In der Tat ist zu hoffen, dass es bald mehr private Bahnanbieter gibt. Wie beim Flugverkehr auch, muss die Aufsicht über Sicherheit und Zuverlässigkeit staatlich bleiben, der Betrieb selber sollte dann aber von privaten Unternehmen durchgeführt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 01.12.2017, 11:16
5. DB ist teuerste Bahn der Welt

Zitat von nocheinwort
Mit Bahncard 25 für 14,90 in vier Stunden von München nach Berlin, das schlägt alle anderen Anbieter.
Witzbold. Sie unterschlagen bei diesem Sparpreis, dass der nur in extrem kleiner Zahl für fixe Termine verfügbar ist, und dass Sie die Bahncard auch nicht kostenlos bekommen. Der Normalpreis der DB von München nach Berlin mit dem ICE beträgt 145 Euro für die einfache Strecke, und auch das schlägt alle anderen Anbieter inkl. den eigenen PKW bzgl der Höhe. Nichts ist teurer als die Deutsche Bahn, und auch im internationalen Vergleich ist sie die teuerste Bahn der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EMU 01.12.2017, 11:36
6.

Zitat von jotha58
warum muss Locomore seine Tickets über die DB verkaufen? Nach welchem Tarif werden die Personalien des Betreibers bezahlt?
Ich denke, das dient zum, Schutz von Locomore.
Wenn ich von A nach B will, interessiert mich der Betreiber normalerweise nicht die Bohne udn das letzte was ic hwill ist, mich in tausend verschiedenen Portalen durch die Buchungen durchzuklicken.

Also ist die Bahn dazu verdonnertworden, die anderen Betreiber in ihr Buchungssysteme zu integrieren. Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass auf www.bahn.de mittlerweile auch Straenbahnen und Busse mit angezeigt werden. Der Grund ist derselbe.

Sollte die Bahn sich da irgendwann mal blöd anstellen, wäre die Lösung nicht tausend Portale sondern die Auslagerung des Verkaufs in eine separate Firma, bei der Flixbus, die Kommunen und die Bahn einfach Kunden sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EMU 01.12.2017, 11:44
7.

Zitat von jotha58
warum muss Locomore seine Tickets über die DB verkaufen? Nach welchem Tarif werden die Personalien des Betreibers bezahlt?
Ich denke, das dient zum, Schutz von Locomore.
Wenn ich von A nach B will, interessiert mich der Betreiber normalerweise nicht die Bohne udn das letzte was ic hwill ist, mich in tausend verschiedenen Portalen durch die Buchungen durchzuklicken.

Also ist die Bahn dazu verdonnertworden, die anderen Betreiber in ihr Buchungssysteme zu integrieren. Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass auf www.bahn.de mittlerweile auch Straenbahnen und Busse mit angezeigt werden. Der Grund ist derselbe.

Sollte die Bahn sich da irgendwann mal blöd anstellen, wäre die Lösung nicht tausend Portale sondern die Auslagerung des Verkaufs und dds Routings in eine separate Firma, bei der Flixbus, die Kommunen und die Bahn einfach Kunden sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.vollmer 01.12.2017, 11:49
8. Aktueller Test des Angebots

Abfahrt heute später am Nachmittag von Berlin Hbf nach Heidelberg Hbf, Angebot Flixbus/Locomore 29 € und 5:35 Fahrtzeit ohne umsteigen, Angebot bahn.de mit Bahncard 50 2.Klasse für 72,50 € und 8:02 Stunden im IC ohne umsteigen und für 70 € und 5:35 im ICE mit einmal umsteigen.

Geh ich in die Vorausbuchung für einen Donnerstag Mitte April fällt
der Flixpreis auf 19 € und die Bahn bietet mir 67,90 € einen Mix aus Regionalexpress, IC und ICE mit drei Mal umsteigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StefanXX 01.12.2017, 12:07
9.

Zitat von syracusa
Witzbold. Sie unterschlagen bei diesem Sparpreis, dass der nur in extrem kleiner Zahl für fixe Termine verfügbar ist, und dass Sie die Bahncard auch nicht kostenlos bekommen. Der Normalpreis der DB von München nach Berlin mit dem ICE beträgt 145 Euro für die einfache Strecke, und auch das schlägt alle anderen Anbieter inkl. den eigenen PKW bzgl der Höhe. Nichts ist teurer als die Deutsche Bahn, und auch im internationalen Vergleich ist sie die teuerste Bahn der Welt.
Ich bin weiß Gott kein Bahn-Fan, aber ob der PKW wirklich billiger ist will ich mal dahingestellt lassen. Da unterschlagen Sie bei der Rechnung nämlich auch so einiges, alleine bzgl. Spritkosten kommt bei 600 km schon ein beachtlicher Betrag zusammen. Und wenn Sie dann noch anteilig den Kaufpreis/Wertverlust des Autos, Kfz-Steuern, Versicherungen, Reparaturen hinzurechnen liegen sie auf jeden Fall auch bei deutlich über 100 Euro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3