Forum: Wirtschaft
Flugbereitschaft: Regierungsflieger bekommen VIP-Ausstattung für fast 100 Millionen
dpa

Verspätungen und Ausfälle schaden Deutschlands Ansehen "nachhaltig". So begründet das Verteidigungsministerium nach der Pannenserie bei der Flugbereitschaft die Anschaffung dreier neuer A350 - inklusive teurer VIP-Kabinen.

Seite 1 von 20
ollifast 09.04.2019, 14:51
1. Ja hoffentlich

Sollen sie das Geld ruhig ausgeben, die Auftritte der Flugbereitschaft waren in letzter Zeit für eine Nation in der Größenordnung Deutschlands derart beschämend und peinlich, dass ein negativer Werbeeffekt für "Made in Germany" nicht mehr auszuschließen ist. Das Geld kommt schnell wieder rein.

Nur wollen wir danach nicht mehr lesen, dass irgendein deutscher Minister mal wieder in Afrika festsitzt, weil der Flieger streikt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 09.04.2019, 14:53
2. Künstliches Aufregerthema

Und jetzt sollen wir wieder schäumen vor Wut auf "die da oben"??? Es ist Fakt, dass die bisherhigen Regierungsflieger uralt sind und wir eigentlich dankbar sein sollten, dass die Bundesregierung diese Dinger bis zum bitteren Ende fliegt. Andere Staatschefs lassen sich milliardenteure Flieger schenken oder kaufen sich entsprechend teure Flieger aus der Staatskasse (inklusive Raketenabwehr, Schleudersitz und weiß der Geier noch was). Deutschland ist auch deswegen so erfolgreich, weil bei uns "die da oben", wenn überhaupt, sich die Taschen oder das Leben nur sehr moderat polstern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
foerster.chriss 09.04.2019, 14:54
3.

Besonders preisgünstig wären A380 Maschinen verfügbar gewesen. Okay, sind auch schon fünf bis zehn Jahre alt, aber zuverlässig. Wer mit den Treibstoffkosten kommt, sollt auch bedenken, dass die Produktion ebenfalls nicht klimagünstig erfolgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
khwherrsching 09.04.2019, 14:54
4. Es ist ja genug Geld da,

das mit vollen Händen ausgegeben werden kann. Die Damen und Herren in Berlin sollten sich ein Beispiel an dem österreichischen Bundeskanzler Kurz nehmen, der grundsätzlich nur Linie fliegt, überall ankommt und das sogar pünktlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kommentator24de 09.04.2019, 14:54
5. Buuuuuh

Da kann man eigentlich nur "Buuuuh" rufen. Natürlich ist eine Regierung wichtig. Und die Regierung eines wichtigen Landes, was sich auch ganz wichtig nimmt, ist natürlich ganz ganz ganz besonders wichtig. Aber Hallo ... wäre nicht einfach mal "mit gutem Beispiel voran gehen" angesagt? CO2-Verbrauch? Vollkommen egal. Paar Millionen für sinnvollere Sachen als Individualfliegerei rausblasen? Einfach mal per Videokonferenz irgendwo dabei sein? Kommentator24de meint: da schlägt mal wieder die Selbstbedienungsmentalität voll durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 09.04.2019, 14:56
6. Aha,...

...und mit der VIP-Ausstattung hebt er dann ab, wann er gebraucht wird? Oder dient der Fleiger dann als VIP-Büro, wenn er im Reparaturhangar rumsteht?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 09.04.2019, 14:57
7. Richtiger Schritt

Ein absolut richtiger Schritt auch die VIP Kabinen! Der Spiegel weißt natürlich auf die "teuren" Spezialaustattungen hin. Die sind aber leider notwendig, sonst funktioniert der ganze Kram nicht, auch wenn Plastikklappstühle und Straßenbahnhaltegriffe billiger wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tamino 09.04.2019, 14:58
8. Endlich!

Warum das nun gross und breit erklärt werden muss ist unverständlich. Eher würde mich mal interessieren, warum D so wenig in seine Infrastruktur investiert, ob es nun Regierungsflieger, Straßen oder die Bundeswehr ist. Wenn man alles verkommen lässt, wird es hinterher umso teurer. DAS ist dann Verschwendung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neindanke1966 09.04.2019, 14:59
9. Endlich

Wurde auch Zeit, dass unsere Regierung endlich neue Flugzeuge erhält.
Deutschland macht sich in der Welt ja lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20