Forum: Wirtschaft
Flugbereitschaft: Regierungsflieger bekommen VIP-Ausstattung für fast 100 Millionen
dpa

Verspätungen und Ausfälle schaden Deutschlands Ansehen "nachhaltig". So begründet das Verteidigungsministerium nach der Pannenserie bei der Flugbereitschaft die Anschaffung dreier neuer A350 - inklusive teurer VIP-Kabinen.

Seite 5 von 20
hup 09.04.2019, 15:17
41. Flugbereitschaft und CO2-Footprint

Wenn eine A350 mit der Ausstattung (=Mehrgewicht) und einer Delegation von vielleicht 20 Personen eine Fernreise macht, dann ist der CO2-Footprint jedes Passagiers so groß wie der eines Durchschnittsbürgers in 10 Jahren!
Die Flugbereitschaft sollte viel strenger unabhängig kontrolliert werden - das ist ein ungeheurer Kostenfaktor. Als ob zu normalen Geschäftsterminen und Arbeitsbesuchen nicht auch die 1. Klasse in einer Linienmaschine ausreicht, vor allem weil die 1. Klasse ja mit der Entourage + Sicherheit fast ausgebucht ist, man muss also nicht dem Pöbel begegnenen mit Super-Premuium On- und Offboarding - und das ist trotzdem billiger als der exklusiv genutzte Flieger der Flugbereitschaft.
Es braucht völlige Transparenz, am besten ein öffentliches Flightboard für durchgeführte Flüge (geplante aus naheliegenden Gründen nicht) mit Ausweisung des Bestellers und der Mitfliegenden und dem grund für den Flug und warum eine Linienmaschine nicht vorgezogen wurde.

Schon allein diese öffentliche Ausweisung würde viele politische Profilneurotiker davon abhalten ständig die Luxusoption der Flugbereitschaft zu wählen - man steht dann nämlich schnell doof da.

Hier konnte man locker tausende Tonnen unnütz verflogenen CO2s einsparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pit.duerr 09.04.2019, 15:17
42.

Zitat von Walther Kempinski
Und jetzt sollen wir wieder schäumen vor Wut auf "die da oben"??? Es ist Fakt, dass die bisherhigen Regierungsflieger uralt sind und wir eigentlich dankbar sein sollten, dass die Bundesregierung diese Dinger bis zum bitteren Ende fliegt. Andere Staatschefs lassen sich milliardenteure Flieger schenken oder kaufen sich entsprechend teure Flieger aus der Staatskasse (inklusive Raketenabwehr, Schleudersitz und weiß der Geier noch was). Deutschland ist auch deswegen so erfolgreich, weil bei uns "die da oben", wenn überhaupt, sich die Taschen oder das Leben nur sehr moderat polstern.
Der letzte Satz von Ihnen war ne richtig gute Pointe. Muß jetzt meine Tränen abtrocknen vom Lachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sonne80 09.04.2019, 15:18
43.

... warum können unsere Regierungsbeamten nicht Linie fliegen wie Herr Kurz? Müssen Steuergelder so sinnlos ausgegeben werden, es ist unfassbar! Ich schäme mich für die Arroganz unserer Regierung . Aber das Volk hat sie gewählt .... wird sie wieder wieder wieder wählen - wir schaffen das

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liudin69 09.04.2019, 15:18
44. Wer Milliarden in einem Flughafen versenkt...

... kann ja wohl noch ein paar Milliönchen in eine Flugflotte stecken. Wir wählen doch diesen Schrott, über den wir uns später so aufregen. Hauptsache ein paar Straßen für Dieselfahrzeuge sprerren und dann so viel wie möglich rumfliegen. Der Umwelt zu Liebe, ist doch klar, oder? Mal im ernst: Bei dem Quatsch, den die meisten Politiker labern, würde Skypen auch reichen, oder? Ist billiger bei gleichem Effekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Normaler Wutbürger 09.04.2019, 15:19
45. Gut so

Verstehe ehrlich gesagt nicht warum das mit den VIP Kabinen so hervorgehoben werden muss. Das suggeriert hier nur wieder dass "die da oben" es sich besonders gut gehen lassen wollen.
Das teure an diesen Kabinen wird mit Sicherheit die Technik sein die ein Regierungsflieger nunmal braucht, und keine Ledersessel oder Minibar.

Wie auch immer, es wird Zeit dass Deutschland mal ein paar funktionierende Flieger kauft. Als Industrienation haben wir uns schon genug lächerlich gemacht mit den aktuellen Pannenfliegern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 09.04.2019, 15:19
46. Es ginge

auch deutlich Günstiger.Wozu braucht die Flugbereitschaft überhaupt solch große Flugzeuge wie den A350.Einfach die Personen die mit der flugbereitschaft fliuegen dürfen auf einige wenige wirklich wichtige beschränken.Der Rest kann linie fliegen.Dann geht es auch zwei Flugzeugmuster kleiner.
Die alten Airbustypen umrüsten für die Versorgung von Soldaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterLorenz 09.04.2019, 15:21
47. Linie ist auch gut

Es fällt mir schwer, den Herrn Kurz als gutes Beispiel zu bezeichnen, aber das ist er, in diesem Punkt zumindest.
1,2 Mrd. plus Unterhaltskosten..... da könnten die Damen und Herren Ministerinnen doch besser Linie in der ersten Klasse fliegen und es wären einige Tonnen Umweltbelastung weniger. Aber nun, wer erwartet schon, dass in Berlin die Vernunft zu Worte kommt, geschweige denn siegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petreg5544 09.04.2019, 15:21
48. Na und...

zu spät gekommen... und nix ist passiert ?
Klare Rechnung: weniger "unnötige" Reisen = weniger Kosten.
Im sozialen Bereich wären die Milliarden m.E besser investiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twitterfinger 09.04.2019, 15:22
49. Na ja...

Zitat von foerster.chriss
Besonders preisgünstig wären A380 Maschinen verfügbar gewesen. Okay, sind auch schon fünf bis zehn Jahre alt, aber zuverlässig. Wer mit den Treibstoffkosten kommt, sollt auch bedenken, dass die Produktion ebenfalls nicht klimagünstig erfolgt.
Vorne die Raute mit ihrer Entourage... und hinter ihr 450 Journalisten im Flieger...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 20