Forum: Wirtschaft
Flughafenprotest: Ver.di fordert mehr Lohn für Bodendienste
DPA

Die Gewerkschaft Ver.di fordert mit Protesten die Luftverkehrsbranche auf, mehr Personal zu beschäftigen, Löhne zu erhöhen und Beschäftigte besser zu qualifizieren. Flüge sollen dadurch nicht ausfallen.

rz231 01.10.2018, 16:04
1. Der Markt wird es schon richten...

hat er getan. Und was ist die Folge? Potentielle Sicherheitsprobleme, Unzuverlässigkeit im Flugverkehr, eine Vielzahl von prekären Beschäftigungsverhältnissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doctore71 01.10.2018, 16:27
2. Das ist Hohn

Verdi, hat mit dem Flächentarifvertrag Berlin/ Brandenburg den Arbeitgebern Haus und Tor geöffnet, die Löhne der Bodendienstleister um bis zu 40% abzusenken! Und es den AN leicht gemacht Tätigkeitsbereiche so einzugruppieren das Tätigkeiten die Vorher alle Mitarbeiter in der Lage waren zu erbringen, jetzt von gering bezahlten Mitarbeitern ausgeführt werden! Dadurch kommen die Probleme an den Flughäfen! Einen Mitarbeiter zum einwinken, der darf aber keine Treppe an das Flugzeug stellen , der nächste darf ein Förderband bedienen! Und das die Mitarbeiter die in FRA und MUC arbeiten in einem Branchentarifvertrag an die geringen Löhne in Berlin oder Hamburg angepasst werden ist eher sicher als andersrum! Das die Airlines den Wettbewerb unter den an den Flughäfen verfügbaren Dienstleitern ausnutzen liegt ja wohl auf der Hand!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 01.10.2018, 19:38
3. So ist es in Lyon

Subunternehmer arbeiten für Subunternehmer, Angestellte können bis uu drei mal am Tag antanzen - ohne Zusatzvergütungen. Die Qualifikation ist Null und die Leute machen aus Angst vor Arbeitsverlust oft des Guten zu viel bzw. totalen Unsinn. Es wird Zeit daß in Europa das Subunternehmerunwesen eingeschränkt / abgeschafft wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren