Forum: Wirtschaft
Flugzeugfonds: A380 in der Resteverwertung - ein Desaster für Anleger
Bloomberg via Getty Images

Der Airbus A380 sollte die Luft erobern - nun werden die ersten Exemplare zerlegt und ausgeschlachtet. Das ist ein Problem für deutsche Privatanleger, mit deren Geld Flugzeugfonds die Maschinen einst finanzierten.

Seite 15 von 16
merkel123 28.02.2019, 15:41
140. Merksaetze:

1.
Der Anlageberater wuerde nicht dort sitzen, wo er sitzt, und auf Provisionsbasis Produkte verkaufen, wenn er selbst in Finanzangelegenheiten ueberdurchschnittlich begabt waere - das haette er dann nicht noetig.
2.
Der 77jaehrige Anleger ist wahrscheinlich Vermoegensmillionaer, da ist die Investition von 5% des Vermoegens in eine derartig riskante, im Erfolgsfall auch hoeher rentierliche Anlageform , durchaus vetretbar - im Schadensfall darf dann auch nicht gejammert werden.
3.
Sollte es sich bei seiner Einlage um den Grossteil seines Vermoegens gehandelt haben, hat ER etwas Grundlegendes falsch gemacht - siehe auch 1.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mg0031 28.02.2019, 15:46
141.

Frage mich warum man die Dinger nicht zu Frachtfliegern umbaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael_weste 28.02.2019, 15:59
142.

Zitat von merkel123
1. Der Anlageberater wuerde nicht dort sitzen, wo er sitzt, und auf Provisionsbasis Produkte verkaufen, wenn er selbst in Finanzangelegenheiten ueberdurchschnittlich begabt waere - das haette er dann nicht noetig. 2. Der 77jaehrige Anleger ist wahrscheinlich Vermoegensmillionaer, da ist die Investition von 5% des Vermoegens in eine derartig riskante, im Erfolgsfall auch hoeher rentierliche Anlageform , durchaus vetretbar - im Schadensfall darf dann auch nicht gejammert werden. 3. Sollte es sich bei seiner Einlage um den Grossteil seines Vermoegens gehandelt haben, hat ER etwas Grundlegendes falsch gemacht - siehe auch 1.
"Der Anlageberater wuerde nicht dort sitzen, wo er sitzt, und auf Provisionsbasis Produkte verkaufen, wenn er selbst in Finanzangelegenheiten ueberdurchschnittlich begabt waere - das haette er dann nicht noetig."

... so ein Unsinn.
Auch ein überdurchschnittlich begabter Arzt wird trotzdem krank.

Außerdem fehlt jungen Leuten unverständlicherweise der Zugang zu großem persönlichen Vermögen, dass sich zu vermehren lohnt ... da müssen diese Dussel doch für Ihre Miete tatsächlich bei der Sparkasse oder Volksbank schnöde arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Talent 28.02.2019, 16:08
143.

Zitat von merkel123
1. Der Anlageberater wuerde nicht dort sitzen, wo er sitzt, und auf Provisionsbasis Produkte verkaufen, wenn er selbst in Finanzangelegenheiten ueberdurchschnittlich begabt waere - das haette er dann nicht noetig. 2. Der 77jaehrige Anleger ist wahrscheinlich Vermoegensmillionaer, da ist die Investition von 5% des Vermoegens in eine derartig riskante, im Erfolgsfall auch hoeher rentierliche Anlageform , durchaus vetretbar - im Schadensfall darf dann auch nicht gejammert werden. 3. Sollte es sich bei seiner Einlage um den Grossteil seines Vermoegens gehandelt haben, hat ER etwas Grundlegendes falsch gemacht - siehe auch 1.
Liebe(r) merkel,

Sie spekulieren und titulieren Ihre Spekulationen mit der überschrift "Merke", naja.

Zu 1: Weder Sie noch ich kennen den Anlageberater daher können Sie keine fundierte Aussage zu seiner Kompetenz machen und die Aussage das der das sonst nicht nötig hätte zeugt ehr von Ihrer nicht vorhandenen Kompetenz.

Zu 2: Wieder Falsch. REin Rechnerisch bringt es nichts, von seiner Anlage 5% in sehr Risikoreicheskapital zu stecken nur um dann einen marginalen Mehrwert zu haben.

Zu 3: Jetzt wird es ganz wild und Sie fangen an zu kombinieren. Weiß der Bankberater um das Gesamtvermögen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joomee 28.02.2019, 16:10
144. Wann hat Merz das gesagt?

Zitat von rosinenzuechterin
Das also dürfte ein Blick in die Welt sein, die sich Herr Merz vorstellt: Bankster überreden mit blumigen Versprechen einfache Menschen, mit den paar Ersparnissen, die ihnen der Staat noch lässt, riskante Wirtschaftszweige zu finanzieren. Die risikolosen haben sie ja schon selbst vollinvestiert. Der Entscheidung nachgeholfen wird von der Nullzinspolitik, die Alternativen sinnlos macht. Wer den Braten riecht oder aus anderen Gründen nicht mitmacht, wird als German Angsthase beschimpft. Wenn man ein sieben- oder achtstelliges Bankkonto hat, kann man solche Spielereien aus der Portokasse bezahlen und mit einem Achselzucken quittieren, wenn das schief geht. Den, der seine Altersvorsorge darauf aufbauen soll, weil es anders nicht mehr geht, kostet es die Vermögensexistenz. Aber genau das will die neue Union: Arm wird ärmer, Reich wird reicher, unter Ausnutzung der Tatsache, dass nur die in sowas investieren, denen nicht bewusst ist, wer zum Schluss die Zeche bezahlt. Warum sollten das im Spiel mit dreistelligen Millionenbeträgen ausgerechnet die Fluggesellschaften sein?
Wann hat Merz jemals gesagt, dass er sich wünscht dass Kleinanleger in irgendwelche Spezialfonds all oder ein Großteil ihres Geldes investieren?

Er hat das wieder gesagt noch gemeint. Diese Absicht unterstellen Sie ihm nur aus reiner Boshaftigkeit. Was Sie machen ist pure Diffamierung und absichtliche Verdrehung von Aussagen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Talent 28.02.2019, 16:12
145.

Zitat von michael_weste
"Der Anlageberater wuerde nicht dort sitzen, wo er sitzt, und auf Provisionsbasis Produkte verkaufen, wenn er selbst in Finanzangelegenheiten ueberdurchschnittlich begabt waere - das haette er dann nicht noetig." ... so ein Unsinn. Auch ein überdurchschnittlich begabter Arzt wird trotzdem krank. Außerdem fehlt jungen Leuten unverständlicherweise der Zugang zu großem persönlichen Vermögen, dass sich zu vermehren lohnt ... da müssen diese Dussel doch für Ihre Miete tatsächlich bei der Sparkasse oder Volksbank schnöde arbeiten.
Lieber Michael,

ich muss Ihnen schon wieder Recht geben☺
Der schöne Vergleich mit dem Arzt viel mir leider nicht ein;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Schröter 28.02.2019, 16:22
146. 100 Millionen Chinesen im Urlaub durch Europa fliegen

Die Regierung in Peking plant schon für die Zukunft der vermögender werdenden chinesischen Arbeitnehmer. Da tut sich schon bald ein Markt mit hunderten Millionen neuen Touristen auf von den ein Großteil davon träumt einmal durch Europa zu touren. Schon jetzt werden neue Riesenflieger u.a. auf Basis der Antonov im Reich der Mitte geplant.
Gut möglich das denächst wieder ein unscheinbarer chineischer Nobody womöglich mit ner Alditüte und nem Bürger in der Hand in Toulose auftaucht, die Reste der A380-Produktion und Entwicklung für nen symbolischen Euro aufkauft und damit nach China entschwindet.

Schlauer wäre es statt dessen den 100 Millionen Touristen-Trail aus China selbst zu übernehmen und sich darauf mit großen Schritten vorzubereiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank57 28.02.2019, 16:25
147. Tja

So ist die Marktwirtschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KaraBenFasel 28.02.2019, 17:29
148. Gier oder Zocken?

Zitat von optimist2030
Wer mit 66 Jahren, also als Rentner mal so locker 50.000,00 Dollar, für die Altersversorgung, anlegen kann, dem kann es so schlecht nicht gehen. Renditeversprechungen bis 15% sind aus meiner Sicht ehrlich nicht zu erzielen. Das geht nur mit der Gier der Anlager.
Man muss es nicht Gier nennen, sondern Zocken - wie es der normale Lottospieler auch macht.
Nehmen wir jemand, der von ein paar Jahren mit Infineon-Aktien gezockt hat: ein paar Hundert Euro für 1000 Aktien. Der bekommt allein an Dividenden jetzt alle 3-4 Jahre seinen Einsatz heraus. Was ist daran unredlich oder gar unehrlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jautaealis 28.02.2019, 18:20
149. Mit Sicherheit ist der A380 kein technisches Meisterwerk!

Das ist keines der von Airbus gebauten Modelle, vielmehr sind alle mit dem höchsten jemals für Flugzeuge verzeichneten Risiko von Abstürzen behaftet... Technische Meisterwerke im
Flugzeugbau gab es noch in der Zeit, als dieselben nicht von Computern berechnet wurden – da wurde auch noch an alle sicherheitsrelevanten Punkte gedacht....... Davon sind wir aber heute bereits Millionen von Meilen weit entfernt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 16