Forum: Wirtschaft
Folgen der Sparpolitik: Säuglingssterblichkeit in Griechenland steigt um 43 Prozent
Getty Images

Mehr Totgeburten, HIV-Neuinfektionen, Tuberkulose- und Depressionsfälle sowie Suizide: Der drastische Sparkurs in Griechenland hat einer Studie zufolge verheerende Auswirkungen. Eine Hilfsorganisation spricht von einer vollständigen Verletzung der Menschenwürde.

Seite 20 von 48
sir.viver 22.02.2014, 10:14
190. hätte, hätte, Gyroskette

Zitat von notty
Ich bin ein ausgewiesener Anti-Merkel-Fan, jedoch Merkel jegliche Misswirtschaft und Unfaehigkeit, jedweden EU-Landes anzuheften, ist grob polemisch. Griechenland hat das Gebaren eines Drittweltstaates an den Tag gelegt und tut es immer noch. Ganze Bevoelkerungsgruppen bezahlen IMMER noch keine Steuern und das ganz hochoffiziell etc.etc. Der Wille zur Besserung, ist nur in den Berichten der Troika zu finden, um weitere Stuetzungen loszueisen....die Schaeuble andenkt. Die einzig denkbare Loesung waere (die nie kommen wird), Griechenland verlaesst den Euro und die EU....NUR das waere zielfuehrend.
Hätte sich GR nicht unter Vortäuschung falscher Tatsachen in den Euro -Verbund hinein gemogelt, dann hätte es die heutigen Folgen nicht zu tragen. Tragisch ist nur, dass der einfache Bürger in GR alles auszubaden hat, was ihnen die GR Führung eingebrockt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd.lt 22.02.2014, 10:14
191. Pervertierung

Wir leben im Zeitalter der Pervertierung der großen Menschheitsideen. Alles was sich christlich nennt hat mit Christentum rein gar nichts zu tun. Was sich sozialdemokratisch nennt ist weder sozial noch in letzter Konsequenz demokratisch. Davor hatten wir noch die sozialistischen Staaten, die auch rein gar nichts mit Sozialismus zu tun hatten. An den Abhängigkeiten und Ungerechtigkeiten hat sich in den vergangenen hundert Jahren nichts geändert, außer der Fallhöhe. Nach wie vor bestimmen die oberen 10 Prozent durch ihre Kapital- und Machtmittel das Schicksal von 90 Prozent. Es ist keine Kraft in sicht, die auch nur die Änderung auf ihr Fahnen geschrieben hätte, geschweige denn durch Taten belegen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Izmir..Übül 22.02.2014, 10:15
192.

Zitat von steve_burnside
Wenn ein Land eine Sterblichkeit von 2 Babys von 100 hat und die Zahl steigt auf 3, dann ist das eine Steigerung von 50%. Daher sagt die Zahl von 43% alleine nicht viel aus. Es hört sich nach mehr an, als es ist.
Es sagt nichts über das absolute Niveau aus, wohl aber über die Steigung des Gradienten. Die Frage ist, ob sich eine Erhöhung von 5,43 auf 7,76 Promille wirklich noch im Bereich des "statistischen Rauschens" bewegt - wie Robert B meint - oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jolip 22.02.2014, 10:15
193. Erklärungsbedarf

Zitat von ronkurbs
Griechenland war und ist von einer beispiellosen Vetternwirtschaft im staatlichen Bereich durchzogen. Wenn an der falschen Stelle die Einsparungen durchgeführt, so muss den griechischen Verantwortlichen und nicht der Troika der Vorwurf gemacht werden. Über Jahrzehnte wurden Zahlen gefälscht. Die Einsparungen werden insbesondere auf die sozial schwache Schicht abgewälzt. Auch hier ist der Staat verantwortlich.
Jetzt mssen Sie nur noch versuchen, uns eingermaßen logisch zu erklären, warum sich Frau Merkel vor der letzten griechischen Wahl dafür ausgesprochen hat, gerade die Parteien, die für die von Ihnen beschriebenen Zustände verantwortlich waren, wieder zu wählen.
MFG
jolip

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macping 22.02.2014, 10:15
194. der Kapitalismus geht über Leichen

, ist er aber schon immer. Mir klingt das Wort Griechenlandrettung noch im Ohr. Eine Schande, wozu am Finanzwohl einiger weniger orientierte Europapolitik fähig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sensei 22.02.2014, 10:15
195.

Zitat von raphaela45
wenn ALLES geplündert wurde, was noch zu holen ist (Land, Gasvorkommen im Mittelmeer, Bodenschätze, weitere Hägfen, etc). Die griechische Bevölkerung hat dann GAR NICHTS MEHR, mit dem sie einen Neuanfang starten könnte.
Sie meinen die ~59% der Farmlandes das mangelst griechischer Arbeiter nicht bestellt wird? In Griechenland kann man viel machen, aber die meisten wollen einfach nicht oder werden von Clans und Korruption behindert.

In Spanien hat es 10 Jahre Krise gebraucht bis endlich spanische Jugendliche wieder auf spanischen Feldern "gesichtet" wurden. Man hat in Spanien die Möglichkeit geschaffen eigene Firmen zu gründen ohne zum Notar gehen zu müssen - und was ist passiert: die Notare klagen, zetern und schreien. Das war ein sehr einträgliches Geschäft, alle sind Millionäre mit dicken Villen. Das ist lokale Korruption, das ist er Mitbürger, der die anderen Mitbürger mit Lobby gnadenlos abzockt.

Da brauchen sie nicht den imaginären Weltverschwörer herbeireden. Das schafft der Nachbar schon selbst dort alles häßlich zu machen.

Natürlich werden die Reichen sich Schnäppchen nicht entgehen lassen. Da ist ein sehr dummes Volk, das Jahrzehnten auf Pumpt lebte und jetzt nicht mehr weiter weiß. Da greif ich doch beim Flohmarkt auch hin, wenn die Omi da nicht merk das dies eine Originalplatte von Elvis ist. Das ist der Kapitalismus. Wer das nicht will kann ja austreten, aus dem Euro, aus der EU, aus allem.

Die Griechen, Portugiesen und die anderen haben einen Generationenauftrag vor sich: ihre Gesellschaft verändern. In 20 Jahren bauen sie einfach neue Wasserwerke, die gehören dann ihnen. So einfach ist das, wenn man nicht Angst hat daß der Nachbar einem gleich abkocht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hastdunichtgesehen 22.02.2014, 10:15
196. Die Mutter können sich

bei Frau Merkel bedanken, die selber keine Kinder hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 22.02.2014, 10:15
197.

"Der Chefvolkswirt der LINKEN, Michael Schlecht, sagte, dass Bundesregierung, SPD und Grüne mit ihrem Euro-Rettungskurs Menschen in südeuropäischen Ländern in den Tod treiben würden. »Insofern zieht die deutsche Politik mittlerweile eine breite Blutspur mindestens durch Südeuropa«, führte Schlecht weiter aus." (zitiert aus "Neues Deutschland", 18.01.2013).

Für diese Aussage sind Schlecht und die LINKE insgesamt unflätig beschimpft worden. Aber es gilt halt eben: lieber tot als rot, Freiheit statt Sozialismus hat ihren Preis, und besser so, als wenn der Ministerpräsident Griechenlands Alexis Tsipras hiesse - nicht wahr, sehr geehrte Merkel-Wähler/innen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mistersc 22.02.2014, 10:15
198. Die Elite gewinnt bis......

Zitat von sysop
Mehr Totgeburten, HIV-Neuinfektionen, Tuberkulose- und Depressionsfälle sowie Suizide: Der drastische Sparkurs in Griechenland hat einer Studie zufolge verheerende Auswirkungen. Eine Hilfsorganisation spricht von einer vollständigen Verletzung der Menschenwürde.
die Elite gewinnt bis das die gesamte Menschheit begreift das wir uns wehren müssen denn wie es den Griechen ergeht so kann es jedem Land ergehen wenn wir die Eliten und deren Marionetten von Politikern nicht einhalt gebieten. Wir alle sind doch selbst schuld und tragen die Hauptverantwortung das gewisse Eliten mit allem durchkommen, tun und lassen was sie wollen, über Gesetzen stehen. Wer macht diese Leute denn Reich ??? Wer gibt ihnen die Macht so zu verfahren wie Sie es tun ??? Wir!! Für deren Reichtum und Macht müssen auf der ganzen Welt Menschen hungern und sterben. Griechenland ist in Europa doch nur der Anfang. Wann begreifen die Menschen endlich das es nicht nur ständiges Wachstum geben kann und auch garnicht geben muss. In immer mehr Ländern der Welt erheben sich die Menschen gegen diese Eliten und deren koruppten Politikern. Sie werden niedergeknüppelt oder gar ermordet im Namen von Gesetz und Ordnung. Wir das Volk haben es noch in der Hand diesen Wahnsinn aufzuhalten aber wir tun es nicht weil wir uns alle an diesem System beteidigen "immer mehr Besitzen wollen " koste es was es wolle. Wir werden erst aufwachen wenn es zu spät ist und versuchen einen Kampf zu kämpfen der längst verloren ist. Die Menschen in Griechenland und anderen Ländern die so unmenschlich behandelt werden haben längst die Kraft verloren sich zur Wehr zu setzten, als Sie es noch konnten wurden Sie als Chaoten, radikale Krawallschläger oder gar als Terroristen in fast sämtlichen Medien betitelt, und was machen wir ? Zuschauen und denken das betrifft ja nicht uns aber das kann sich schnell ändern. Ich zumindest weiss wo ich bei der kommenden Europawahl mein Kreuz mache, denn diese verlogene und koruppte Elite bekommt meine Stimme bestimmt nie wieder !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paoloDeG 22.02.2014, 10:16
199. Tödlicher Sparkurs !

Die Würde des Menschen bedeutet Mens Sana In corpore Sano! Die Staatsmacht hat die Pflicht gegenüber das Volk Gesundhet Bildung und Arbeit an allen zu garantieren! Die Europäische Union ist auch eine Staatsmacht die diesen Pflichten nachkommen soll, weil das will das EU-Grundgesetz : die Würde des Menschen ist unantastbar! Anstatt dessen die EU und alle EU-Staaten lassen die Krise den schwächeren ausbaden! Man soll die Krise bekämpfen in den man die organisierte Kriminalität, Terrorismus und seine Netzwerken organisierter Kriminalität, Mafia aller Etnien, organisierte Finanzkriminalität, Korruption u.s.w. Europaweit bekämpft um tausenden Milliarden Euro wiederbekommen! Wenn ich Präsident-EU wäre, anstatt die EU-Kommission und EU-Parlament die nichts geleistet haben, wie ich im Februar 2006 in meinem Website geschrieben habe! Aber die Unfähigkeit, Mangel an Ethik und Moral, die Korruption verstekt sich überall und verursacht die Einwurzelung des Übels! GOD SAVE EU!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 48