Forum: Wirtschaft
Forderung der IG Bau: Rentner sollen große Wohnungen räumen
imago

Gewerkschaftsboss Robert Feiger fordert eine Umzugsprämie für Rentner - damit junge Familien in deren Wohnungen einziehen können. Die Seniorenlobby ist der Idee nicht abgeneigt.

Seite 13 von 22
claterio 05.02.2015, 10:28
120.

Das deutsche Mietrecht erlaubt es nicht, Altmietverträge regelmäßig an den aktuellen Marktwert der Wohnungen anzupassen. Also werden bei Neuvermietung die Mieten auf Vorrat kräftig angehoben, weil man es danach lange Jahre kaum kann.

Im Ergebnis subventionieren so Neu-Mieter die Mietverträge der Altmieter. Die einen wohnen über Marktpreis, die anderen darunter. Und weil das so ist, gibt auch kein Rentner freiwillig seine günstige Wohnung auf. Denn die wird ja von der Studenten-WG nebenan mitfinanziert.

Daher ist die Forderung der IG Bau Dummfug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pieterbruegel 05.02.2015, 10:29
121. ??

Zitat von Mannheimer011
Warum sollte ein Rentner besonders im Falle von Eigentum ausziehen? Das Geld wird täglich weniger Wert. Das Geld ist nicht mehr sicher, außer in Sachwerten. Was hier vorgeschlagen wird ist Zwangsenteignung.
..ist in dem Artikel von Eigentumswohnungen/Häusern die Rede?Nein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omop 05.02.2015, 10:29
122. Kranker Vorschlag..

der Vorschlag hat etwas von "Zwangsumsiedlungscharakter" und somit fast schon faschistoide Züge. Eine untragbare Äusserung..vor dem Sprechen vielleicht mal den Gehirnskasten einschalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claterio 05.02.2015, 10:31
123.

Zitat von Abronzius
für die jetzigen Staatsanleihenkäufe der EZB mit 287 Milliarden haften können, müßte auch ein staatliches Wohnbauprogramm für Familien von 20 - 30 Milliarden drin sein.
Für eine fiktive Haftungszusage würde kein Bauarbeiter der Welt auch nur einen Stein in die Hand nehmen. Der möchte richtiges Geld sehen. Von einer Bürgschaft kann man keine Familie ernähren.

Insofern ist Ihr Vergleich so schief wie der Turm von Pisa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 05.02.2015, 10:32
124.

Zitat von eule_neu
Warum baut der Staat nicht genügend große Wohnungen oder gibt der Privatwirtschaft entsprechende Anreize?...
Vielleicht, weil die alteingesessenen Anwohner, vor allem die mit viel Zeit, sich vehement gegen jedes Bauvorhaben in ihrem Umfeld wehren? Gerade in Berlin?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pieterbruegel 05.02.2015, 10:34
125. Keine Panik..

..die zukünftige Rentnergenration kann sich 100qm Wohnungen eh nicht mehr leisten.Also,alles nur ein Problem,das sich durch Zeitablauf erledigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Over_the_Fence 05.02.2015, 10:37
126. Richtig erkannt

Zitat von enedhil
Toller Vorschlag der IG Bau...(/Sarkasmus aus). Der wahre Grund dürfte aber wohl ein ganz anderer sein: Viele der Rentner mit den "zu großen" Wohnungen haben alte Mietverträge und zahlen im Vergleich zu heute üblichen Mieten relativ wenig. Wenn die Rentner nun genötigt werden, Ihre großen Wohnungen zu räumen, profitiert nur einer...der Vermieter und das doppelt. Er kann die frei gewordenen große Wohnung mit teils bis zu 100% Aufschlag neu vermieten und die Rentner müssen für die kleinere Wohnung auch im Verhältnis deutlich mehr bezahlen...
Deswegen ist der Vorschlag der IG Bau kompletter Nonsens.

Ich räume doch meine relativ gesehen günstige große Wohnung nicht, um als Rentner in einer mir neuen Gegend für die kleinere Wohnung genausoviel oder mehr zu zahlen.

Der Wunsch der Vertreterin des Sozialverbandes nach einer Wohnung "im gleichen Viertel" ist nämlich noch so eine Illusion.
Das wäre nur möglich, wenn die öffentliche Hand bauen würde (und dort auch noch Platz hierfür wäre).
Aber wir wissen ja, daß diese sich in den letzten Jahren aus dem Thema zurückgezogen hat, und tendentiell eher Sozialwohnungen an Investmenthaie verhökert, anstatt selbst zu investieren.

Dieser unausgegorene Vorschlag beträfe dann eh nur Mieter, denn ein Eigentümer mit einer gut gelegenen Wohnung würde über derlei nicht einmal nachdenken.

Die einzigen, die im Alter ein Interesse haben umzuziehen, sind Menschen die in einem Haus "im Grünen" und womöglich mit großem Garten wohnen. Die wollen dann tatsächlich häufig lieber in eine kleinere Wohnung ziehen. Dann aber in der Stadt, wo sie mit besagten Familien um den Wohnraum konkurrieren.

Das dieser wenig intelligente, am Leben vorbeigehende Vorschlag auch noch mit Steuergeldern unterfüttert werden soll, rundet das Bild ab. Naja, es ist ja jetzt Karnevalszeit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 05.02.2015, 10:38
127.

Zitat von Here Fido
Purer Unsinn! Warum sollen die Alten dafür verantwortlich wenn die Einkommen junger Familien nicht für angemessenen Wohnraum ausreichen? ...
Vielleicht:
- Weil die Jungen mit ihren hohen Rentenbeiträgen die Einkommen der Alten bezahlen?
- Weil die jungen Familien mit ihren vergleichsweise hohen Mieten die niedrigen Mieten derjenigen mit Altverträgen subventionieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sibylle1969 05.02.2015, 10:43
128.

Zitat von megamekerer
Wenn IG Bau sich um junge Familien kümmern will, dann gibt es in der Großstädte genügend freie Büros die manche seit mehr als 10 Jahren leer stehen und zu Wohnungen umgewandelt werden können. Es gibt eine inoffizielle Statistik von 2012, die aber wahrscheinlich noch aktuell ist, oder gar vergrößert, weil viele Firmen ihre Bürobedarf verkleinert haben, nach diesem Statistik geht allein für Frankfurt über 11000 qm leerstehende Büroraum, in viele Großstädte herrscht die gleiche Situation, Berlin, München, Hamburg, Köln, Stuttgart, ....
11000 qm leerstehender Büroraum sind aber nicht viel: bei einer durchschnittlichen Bürogröße von 200 qm wären das nur 55 Büros, die leer stehen, normaler Leerstand also. Auch bei der Umwandlung in Wohnung wäre das nur ein Tropfen auf den heißen Stein, da könnte man ja gerade mal 92 4-Zimmer-Wohnungen à 120 qm draus machen.

Die 11.000 qm sind denke ich auch viel zu niedrig. Pressemeldungen aus dem Jahr 2012 habe ich entnommen, dass allein im Jahr 2012 über 100.000 qm Bürofläche NEU gebaut wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom_tom_berlin 05.02.2015, 10:44
129. Sinnvoll

Warum nicht mal darüber nachdenken? Der Vorschlag birgt doch Chancen! Gerade in Städten wo die Rentner kaum die Treppe in den 3. Stock hochkommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 22