Forum: Wirtschaft
Forderung an Gabriel: Seehofer will Ökostrom-Umlage bei acht Cent deckeln
DPA

CSU-Chef Horst Seehofer geht auf Konfrontationskurs zu Sigmar Gabriel: Die Landesregierung in München fordert vom SPD-Wirtschaftsminister einen Stopp der Ökostromförderung, sobald die EEG-Umlage acht Cent erreicht. Bereits zuvor soll der Staat Mehrkosten übernehmen.

Seite 1 von 10
tulius-rex 12.03.2014, 08:17
1. Schlussspurt im Wahlkampf

Schlussspurt im bayerischen Kommunalwahlkampf. Vor keiner populistischen Regung scheut der Bayernregent zurück. Seine eigenen Bayern profitieren maximal von der Ökostromförderung und gleichzeitig soll sie gedeckelt werden. Langsam glaubt man, Seehofer hält seine eigenen Landsleute für blöd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t dog 12.03.2014, 08:22
2. Die Finanzierung

von staatlichen Vorhaben mit neuen Staatsschulden ist nur in Katastrophenfaellen zulässig. Es muss ein Finanzierungsplan vorgelegt werden. Ansonsten würde gegen das Grundgesetz verstoßen. Oder man erklärt das EEG zum nationalen Katastrophenfall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ge-spiegelt 12.03.2014, 08:28
3. Ich wähle gleich CSU

Toll wenn der Staat einmal auf eine Steuer verzichten könnte.
EEG bezahlt aus Steuern wäre sowieso die gerechtere Lösung gewesen.
So werden die Armen abgezockt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OrreWombell 12.03.2014, 08:32
4. Das Endspiel der "Energiewende" hat begonnen

Zitat von sysop
CSU-Chef Horst Seehofer geht auf Konfrontationskurs zu Sigmar Gabriel: Die Landesregierung in München fordert vom SPD-Wirtschaftsminister einen Stopp der Ökostromförderung, sobald die EEG-Umlage acht Cent erreicht. Bereits zuvor soll der Staat Mehrkosten übernehmen.
Und dafür ist der Vorschlag von Seehofer garnicht mal so schlecht.
Pacta sunt servanda, und da ja auch keiner der Politikdarsteller jemals zugeben wird, was für einen gigantischen Bock man da geschossen hat, wäre das doch ein gangbarer Ausweg ohne allzugrossen Gesichtsverlust.
Soetwas in der Art wird dann schlussendlich dabei herauskommen, den angerichteten wirtschaftlichen Schaden darf der gemeine Bürger trotzdem ausbaden.
Aber der ist das ja auch gewohnt, same procedure as every year.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hugo55 12.03.2014, 08:34
5. Die Offshore Windenergie allein

Zitat von sysop
"Etwa acht Cent wäre eine Zahl, über die man mal reden muss", sagte Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer der "Süddeutschen Zeitung" ("SZ").
wird uns ca. 1,5Ct/kWh kosten (bei Begrenzung des Ausbaus auf 10.000MW).
Mit den derzeitigen 6,3Ct/kWh bleibt dann nicht mehr viel Platz für andere regenerativer Energien.
Der Wille ist da - allein die Realität wird eine andere sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
honkeytonk 12.03.2014, 08:35
6. wer's glaubt

Wenn ich mich an das Versprechen unserer Bundeskanzlerin denke, dass es nicht mehr als 3,5 Cent werden und jetzt dieser streitsüchtiger Wendehals, ohne jegliche Glaubwürdigkeit daher kommt, würde ich eher auf 80 Cent setzen.

Bloß gut für die da "oben" dass Russland gerade für genug Ablenkung sorgt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Snoozel 12.03.2014, 08:37
7.

Die Grenze ist erreicht?
Falsch, sie ist schon lange überschritten und kostet viele Jobs.
30Cent kostet hier die kw/h, ein einfacher Blick zu direkten Nachbarn reicht um zu sehen was für ein Wucher das ist.
In der Schweiz bekommen Privatleute ihren Strom teilweise für um die 10Cent!
Dazu noch die extrem hohen kosten für Benzin/Diesel - Handwerksbetriebe haben da echt ein Problem mit, die sind inzwischen so teuer das man sich diese nicht mehr leisten kann.
Und dann wird wieder über steigende Schwarzarbeit gemeckert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hugo55 12.03.2014, 08:40
8. Es ist noch viel schlimmer

Zitat von sysop
Schuldenfinanzierung durch die Hintertür
Da die EEG-Erzeuger ihre Einnhamen für 20 Jahre lang garantiert bekommen, zahlen wir jetzt mit der EEG-Umlage nicht die Investitionen, sondern wir zahlen die getätigten Investitionen 20 Jahre lang ab. Das EEG ist also schon eine "Schuldenfinanzierung".
Was Herr Seehofer will, ist die Finanzierung der Abzahlung dieser Schulden durch Schulden.
Wie immer bei unserem Statt - Schulden machen, um die Schulden bezahlen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
founder 12.03.2014, 08:43
9. 0 Cent oder weinger Ökostromumlage

Die Ökostromumlage ist die Differenz zwischen den garantierten EEG Einspeisetarif und dem am EEX ermittelten Marktpreis.

Die Höhe der Ökostromumlage hängt unter anderem vom Steuersystem ab. Denken wir mal an folgende Steuerreform:

180 EUR weniger Arbeitgeberbeitrag Sozialversicherung - weniger Arbeitslose, weil Arbeit leistbarer wird

180 EUR weniger Arbeitnehmerbeitrag Sozialversicherung - mehr Brutto, mehr Kaufkraft

Und diese 180 Milliarden EUR jährliche Mindereinnahmen müssen finanziert werden. Mit einer großen Motiviation für Zukunftsinvestitionen. 200 EUR pro Tonne CO2.

Bei einem Strommix von 550 g CO2/kWh wird der Strom im Schnitt mit 11 Cent belastet. Folglich wird der durchschnittliche EEX Preis auch von 4 Cent auf 15 Cent steigen.

Da der Durchschnitt der EEG Einspeisevergütung aber unter 15 Cent liegt, ist dann die Preisdifferenz zum EEX negativ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10