Forum: Wirtschaft
Forderung an Gabriel: Seehofer will Ökostrom-Umlage bei acht Cent deckeln
DPA

CSU-Chef Horst Seehofer geht auf Konfrontationskurs zu Sigmar Gabriel: Die Landesregierung in München fordert vom SPD-Wirtschaftsminister einen Stopp der Ökostromförderung, sobald die EEG-Umlage acht Cent erreicht. Bereits zuvor soll der Staat Mehrkosten übernehmen.

Seite 3 von 10
Blaumännchen 12.03.2014, 09:30
20. Das EEG gehört abgeschafft....

Zitat von sysop
CSU-Chef Horst Seehofer geht auf Konfrontationskurs zu Sigmar Gabriel: Die Landesregierung in München fordert vom SPD-Wirtschaftsminister einen Stopp der Ökostromförderung, sobald die EEG-Umlage acht Cent erreicht. Bereits zuvor soll der Staat Mehrkosten übernehmen.
wir haben schon 24 Mrd Förderverplichtung jährlich zu zahlen. Das sind in 20 Jahren 480 Mrd die wir nicht mehr weg kriegen. Die Kosten für die EE Probleme wie Netzausbau, Speicher usw. garnicht mitgerechnet. Mit 8ct kommt man Altmaiers 1 Billion schon sehr nahe. Was soll das ganze noch? Wo ist hier der Erfolg? Politiker scheinen eine andere Definition von Erfolg zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jos777 12.03.2014, 09:48
21. EEG hat nichts gebracht außer Geldumverteilung - März 2014

1. Ökostrom ist jetzt und auf absehbare Zeit nicht wirtschaftlich speicherbar. Deshalb muß Ökostrom trotzdem bezahlt werden, auch wenn er nicht verbraucht wird. Das ist schlichtweg kriminell. Teilweise wird Ökostrom sogar ans Ausland verschenkt oder dem Ausland wird Geld gegeben, nur damit der überschüssige Ökostrom abgenommen wird.

2. Ökostrom ist wegen der EEG-Subvention bereits jetzt für 25% des Strompreises verantwortlich. Und die Kosten steigen noch weiter. Auch ist die Förderung für 20 Jahre garantiert ! Ziel war es, daß die durchschnittliche Temperatur der Erde in rund 100 Jahren um rund 0,5 bis 2 Grad gesenkt werden sollte.

Mit den Maßnahmen in der BRD, die am Ende aber rund 1 Billion Euro für die EEG und Begleitförderungen kosten werden, wird dies aber nicht erreicht. Nach wissenschaftlichen Schätzungen wird der Temperaturanstieg in 100 Jahren gerade einmal um einige Wochen oder Monate wegen der deutschen EEG-Maßnahmen verzögert werden.

Der Temperaturanstieg wird also so und so kommen. Ob es sich dabei um eine natürliche Erscheinung oder vom Menschen verursacht handelt, ist bis heute stritig.

3. EEG-Milliarden:
Dies ist die größte Geldumverteilung seit dem 2. Weltkrieg. Die reichen Bauern, Hedgefonds und Familiendynastien werden noch reicher und dem Geldkreislauf wird notwendiges Geld für eine funktionierende Wirtschaft entzogen.

Die US- und englischen Hedgefonds reiben sich schon jetzt die Hände. Man spricht von den "dummen Deutschen". Die Hegdefons finanzieren Offshore-Windkraftanlagen und der Strom wird auch dann bezahlt, selbst wenn noch keine Leitungen vorhanden sind. Das ist wieder einmal kriminell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diplommaurer 12.03.2014, 09:57
22. Leider viele Jahre zu spät …

… traut sich nun jemand eine der stärksten Lobbys in Deutschland zumindest etwas bremsen zu wollen. Wir Alle und die meisten unserer Betriebe müssen aber deren Einfluss in der Vergangenheit über die bereits gesetzlich zugesicherten Subventionen noch mindestens die nächsten 20 Jahre abbezahlen.

Meine Belastbarkeit ist jedenfalls erreicht. Ich habe mich dummerweise vor der Subventionsexplosion für das Heizen mit einer Wärmepumpe entschieden. Das Geld, dass mein nicht von der Umlage befreiter Arbeitgeber zahlen muss, hätten wir Arbeitnehmer lieber auf dem Lohnkonto. Beim Konsum muss ich auch EEG-Umlage zahlen, da z.B. die Döner-Bude ihre Stromrechnung natürlich in den Döner einrechnet. Für unsere Volkswirtschaft bleibt zu hoffen, dass sich der Chef der chinesischen Solarfirma mit unseren Subventionen einen deutschen Porsche kauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makuzei 12.03.2014, 09:58
23.

Zitat von AirStalz
Der Wahlkampf ist vorbei, die Politiker Clique hat alle wichtigen Posten wieder besetzt. Die Energiewende braucht somit kein Mensch mehr. Bitte abwickeln und die Atomkraftwerke wieder anfahren. Dann haben wir in zehn Jahren auch noch gut bezahlte Industrie Arbeitsplätze. Das ist doch alles ein Irrsinn!! Alle lachen sich über Deutschland kaputt und hier merkt keiner was und lässt sich von der gesteuerten Meinungsmache veräppeln.
natürlich - so ist es -
ich frage mich immer,wieviele deutsche Bürger stehen z Zt noch hinter dem EEG?

Z Zt in Planung und Bau weltweit über 200 AKW-

allein in China,Russland,Indien mehr als 100-

rechnet man pro AKW nur 10 Mrd € - England baut ja eins mit China-Hilfe für 19 Mrd Euro- ud eins mit Japan-Hilfe ...

so verzichtet Deutschland auf einen Markt von ca 5 Billionen-
oder 5000 Mrd € . Das ist nobel-das nennt man Herzensgüte.

Erreicht wird dadurch folgendes: An deutschen Grenzen entstehen weniger sichere AKW aus China- zB Polen ,Tchechien usw

Ferner wird Deutschland auf Dauer aus der IAEO fliegen-wenn es überhaupt keine AKW mehr hat- hat dann auch keinen Einfluss mehr auf Sicherheitsstandards usw

Dies alles soll der Sicherheit dienen -und die Weiterverbeitung der Atombomben eindämmen - das ist jetzt kein Witz-das sind die
Argumenten der Grünen.-

Angesichts dieses totalen Zusammenbruchs der menschlichen Intelligenz erfordert es erhebliche Anstrengung,nicht in Ironie zu verfallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erwakue 12.03.2014, 10:02
24. Weg mit dem EEG

Das EEG gehört ganz aufgehoben. Die Erneuerbaren haben sich auf dem Markt etabiliert und sollten wie alle Stromerzeuger behandelt werden. Die Altverträge auslaufen lassen und wer dann Erneuerbare liefert soll dies Marktgerecht verkaufen. Die ganze Subvention dient doch nur Geldanlegern zu füllen ihrer Konten. Niemand der jetzt laut nach demm EEG schreit würde ohne Subvention auch nur einen Cent in den Krampf stecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ökofred 12.03.2014, 10:03
25. wer lacht?

Zitat von AirStalz
Dann haben wir in zehn Jahren auch noch gut bezahlte Industrie Arbeitsplätze. Das ist doch alles ein Irrsinn!! Alle lachen sich über Deutschland kaputt und hier merkt keiner was und lässt sich von der gesteuerten Meinungsmache veräppeln.
Das stimmt leider nicht so ganz, vielmehr folgen fast alle europäischen Länder und viele Länder ausserhlab Europas dem deutschen Weg. Oder werden die auch alle von den deutschen Grünen gesteuert?.. wie unsere Regierung .. ? .. die ja eine ...äh.. schwarz-rote ist? Aber sie können das sicher noch ausführen, wo man jetzt über Deutschland lacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makuzei 12.03.2014, 10:04
26.

Zitat von appendnix
Das absolute Minimum wäre die Abgabe als das zu benennen, was sie ist: also Ökosteuer, Solisteuer usw., aber da würde der dt. Steuerirrsinn nur zu offenbar.
Als Steuer wäre sie nicht möglich,weil sie den Staatshaushalt über die 3% Defizit treiben würde.-
als Beihilfe,was sie real ist- ist sie durch EU-Gesetz ebenfalls verboten.-

Es handelt sich um eine typische Umgehung,wie sie ihnen das Finanzamt um die Ohren hauen würde.-

Daher muss das ganze EEG RÜCKABGEWICKELT WERDEN!!!!
Das ist übrigens kein Vertragsbruch,weil nämlich das Gesetz von Anfang an nichtig war-und daher

gar keine Verträge vorliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wuxu 12.03.2014, 10:21
27. Ein Lichtblick

Herr Seehofer hat erkannt, dass der Bevölkerung keine höheren Kosten mehr aufgebürdet werden dürfen und bietet die Lösung.

Herr Gabriel hat das gleiche auch erkannt, wurschtelt mit seinen Vorschlägen allerdings nur herum. Dabei kommt im Endeffekt nichts heraus.

Warum können wir Nordländer bloß nicht die CSU wählen
Intelligente Politiker sind in der Energiewende sehr rar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siggi19246 12.03.2014, 10:27
28. Die gescheiterte Energiewende

Gescheiterte Energiewende
Die unter großem Getöse im November 2010 von der schwarz-gelben Regierung beschlossene Energiewende ist komplett gescheitert!
Warum berichten sie nicht über die gravierenden Nachteile der beschlossenen Energiewende. Diese Energiewende stellt lediglich einen subventionierten Wirtschaftsaufschwung dar, der ohne Wettbewerb und Marktwirtschaft so vor sich hin wurstelt bis er in absehbarer Zeit zusammen bricht.
Es kann nicht sein, dass einige Fördergelder für sinnlose unkalkulierbare Energien 20 Jahre lang beziehen und der normale Bürger sowie der Mittelstand die
Ausgleichszahlungen jahrelang zu begleichen hat!.
Es wird Zeit den Bürgern die unglückliche Situation über die gescheiterte Energiewende offen und ehrlich darzulegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
litholas 12.03.2014, 10:28
29. ...

Zitat von jos777
... Ökostrom ist wegen der EEG-Subvention bereits jetzt für 25% des Strompreises verantwortlich. Und die Kosten steigen noch weiter. Auch ist die Förderung für 20 Jahre garantiert ! Ziel war es, daß die durchschnittliche Temperatur der Erde in rund 100 Jahren um rund 0,5 bis 2 Grad gesenkt werden sollte. ...
In diesen Kosten für "Ökostrom" sind auch die Kosten für die sowieso fällige Erneuerung des Kraftwerksparks enthalten, und die Kosten für die Subventionierung des Weiterbetriebes inzwischen überflüssiger Kohle- und Kernkraftwerke. Die wirklichen Mehrkosten für Ökostrom betragen keine 2 Cent pro kWh, und würden bei den derzeitigen Vergütungen für neue Anlagen bei deutlich unter einem Cent pro kWh liegen.

Und das Ziel der Klimapolitik ist, den menschlichen Einfluss auf das Klima auf plus 2 Grad zu begrenzen - wird er nicht begrenzt, dann wirds noch wesentlich wärmer. Denken Sie drüber nach wenn Sie das nächste Mal in einer Sommernacht nicht schlafen können weils zu warm ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 10