Forum: Wirtschaft
Forschungsausgaben: VW verliert Spitzenplatz an Amazon
DPA

Jahrelange gab VW so viel Geld für Forschung und Entwicklung aus wie kein anderes Unternehmen. Laut einer Studie haben nun mehrere US-Tech-Konzerne den Autobauer hinter sich gelassen.

Seite 2 von 4
kater38 24.10.2017, 09:43
10. Was wurde geforscht ?

VW hat erforscht, daß der Verbrennungsmotor das NON-Plus-Ultra ist und Elektroantrieb nicht in ihr Konzept passt von einer vom Menschen mutwillig zerstörten Natur (siehe Insekten- und Vogelsterben bzw. Artensterben allgemein).
Eigentlich ist es ein No-Brainer, daß ein E-Auto mit Elektromotor einfacher im Aufbau ist und sich damit langfristig gegenüber einem Verbrennungsmotor würde durchsetzen können auch wenn er vom Umweltgesichtspunkt her auch nicht das absolut Wahre ist (Lihiumgewinnung etc.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreass61 24.10.2017, 09:46
11. Amazon

was wird eigentlich bei Amazon für 16,1 Milliarden geforscht ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmidts-katze 24.10.2017, 09:48
12. Forschung sind Kosten. Dämmerts?

...mein Gott. Amazon forscht sich die Milliarden aus der Bilanz und alle fallen drauf rein. Ich halts nicht aus. Also mal ganz langsam zum mitschreiben:
Die Forschungsstation in der Steueroase ist eines der Steuersparmodelle, wie man konzernintern die Gewinne in Regionen verschiebt, wo sie weniger besteuert werden. Nicht mehr und nicht weniger. Lizenzen kosten auch einen Haufen Geld, dafür gibts dann z.B. die Liechtensteinische Lizenzbox; und dann gibts noch die Patente, für deren Nutzung man sich konzernintern auch noch mal ein paar Milliarden irgendwo anders hinverrechnen kann. So wird das gemacht. Und deshalb muss dem deutschen Michel bald die Mehrwertsteuer erhöht werden, um den entstehenden Steuerschaden wieder auszugleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 24.10.2017, 09:50
13. Ich finde interessant.....

.....dass bei so viel Ausgaben für Forschung kein richtiges E-Auto herauskam und keines, das selbst fährt. Natürlich bremste der Regulierungsdickicht erheblich mit juristischen Bedenken. Aber man kann Autos auch im Ausland verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rstevens 24.10.2017, 10:01
14. Geforscht *und* entwickelt!

Zitat von andreass61
was wird eigentlich bei Amazon für 16,1 Milliarden geforscht ?
Amazon ist längst nicht mehr nur noch der Onlinehändler. Der Großteil der Forschungsausgaben dürfte im Bereich AWS, also dem Cloudgeschäft liegen. Die Geschwindigeit, mit der Amazon sich da weiterentwickelt ist enorm. Darüber hinaus werden bei Amazon auch noch allerlei Nebenprojekte erforscht, z.B. die Geschichten mit den Drohnen. Für Endkunden sichtbar ist z.B. Alexa und das System darum. Es wundert mich überhaupt nicht, dass Amazon in dem Ranking oben ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_gimli_ 24.10.2017, 10:10
15.

Zitat von andreass61
was wird eigentlich bei Amazon für 16,1 Milliarden geforscht ?
Schauen Sie mal hier nach:
https://aws.amazon.com/de/products/

Amazon ist hinsichtlich Cloud-Architekturen und darauf aufbauenden Services dem Wettbewerb (z.B. Oracle) um Jahre voraus und verdient damit viel Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bollocks1 24.10.2017, 10:16
16. Diese Rankings sind....

....nutzlos.
Was heisst ' fuer Forschung' ausgegeben? Ein Grossteil verpufft sowieso iin der Buerokratie und in Bauvorhaben, sowie des aufgepumten Personals fuer 'R&D'.
Gerade auch bei VW, sie FE Windtunnel. Ergebnisse bringen insbesondere sowieso nur die kleinen Auftragsdienstleister.
Das ist sicher bei allen so, nur hat VW da offensichtlich den Spitzenplatz, insbesondere der Ineffizienz, gehabt.
Denke mal, bei amazon ist das wesentlich straffer und Ergebnisse sind gefragt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnabelnase 24.10.2017, 10:32
17. Das war ja das Ziel.

Auch wenn es nicht so gravierende Unterschiede zu den Vorjahren gibt. US-Amerikanische Unternehmen zahlen insbesondere in Europa kaum Steuern, während die USA scheinheilige Milliarden-Strafen gegen VW aussprechen, um der US-Industrie Vorteile zu verschaffen. Klar, VW hat betrogen. Aber was bitte pusten die US-Boliden in die Luft? Und was verursacht Fracking? Für diese Bereiche werden keine vorzeitigen Todesfälle hochgerechnet oder von Mord gesprochen. VW in den USA: Lügner und Betrüger unter sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marianne.weber 24.10.2017, 10:33
18.

VW bleibt ja auch nichts anderes übrig als jetzt weiter Geld in die Forschung zu stecken. Wenn die jetzt nichts machen ist das ja wohl das endgültige Todesurteil für den Konzern. Bleibt nur zu hoffen, dass da diesmal legale Software entwickelt wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cascara LF 24.10.2017, 10:39
19. Ranking

Gibt es jetzt schon ein Ranking für Forschungsausgaben? Wer nicht auf Platz 1 steht verliert an Ansehen? Selbt das was VW noch ausgibt, ist sehr viel. Ob jemand anderes noch mehr ausgibt ist doch egal, entscheidend ist (Obacht Kalauer) was dabei raus kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4