Forum: Wirtschaft
Fragwürdige Rabatt- und Bonusprogramme: Süchtig nach Prozenten
DPA

Sammeln Sie Punkte? Tom König hasste Bonussysteme mit Inbrunst, bis ihn eine Supermarktkette mit bunten Stickern anfixte. Nun ist er sammelsüchtig - worunter sein Urteilsvermögen erheblich leidet.

Seite 1 von 4
Fackel01 12.05.2014, 11:03
1. Man muss es so

sehen: Bei den ganzen Rabatt und Prämien, die man ergattern kann handelt es sich um eine Mischkalkulation. Ergebnis ist, dass der normale Kunde für jede Prämien bei anderen Produkten drauf zahlt. Aber das machen die Ketten um eine Preisdifferenzierung bei Massenartikel zu generieren. Also eigentlich ein riesiger Nepp. Wünsche mir einen Supermarkt der sich auf dieses Verwirrspiel nicht einlässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jayram 12.05.2014, 11:12
2. Einmal und nie wieder

habe ich an einer solchen Aktion teilgenommen. Da ging es um WMF Produkte. Das war keine sonst übliche WMF Qualität in der der Wasserkocher daher kam. Das war billigste China Qualität. Nachdem ich den Wasserkocher ca. 1 Jahr benutzt habe, ging das Kalksieb zu bruch und ich versuchte einen Ersatz zu bekommen, gibt es für diese "WMF Produkte" nicht. also wegwerfen und neu kaufen. Dann aber besser etwas mehr Geld investieren und einen Qualitätswasserkocher kaufen, muß auch nicht unbedingt von WMF sein, gibt einige gute Geräte am Markt. Diese über Rewe angebotetenen angeblichen Markenprodukte werden extra für diese Blenderaktionen billigst in China angefertigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfons11:45 12.05.2014, 11:28
3. REWE jetzt bei Payback ...

Zitat von sysop
Sammeln Sie Punkte? Tom König hasste Bonussysteme mit Inbrunst, bis ihn eine Supermarktkette mit bunten Stickern anfixte. Nun ist er sammelsüchtig - worunter sein Urteilsvermögen erheblich leidet.
Besagtes Santoku - Messer hat auch bei mir leicht zugeschlagen, weil ich derart scharfes Zubehör bislang nicht in meiner Küche hatte. Sofern ich mich richtig erinnere, lag kein Messer aus der Aktion über 25 Euro, insofern also unter dem niedrigsten Internet-Preis. Die Messer waren im Wortsinn preiswert, gehören aber nicht zu den Profi - Messern aus überdurchschnittliche hartem Stahl. Es kann Spaß machen, mal an einer solchen Aktion teilzunehmen. Ist aber nur in einem von X Fällen irgendwie von persönlichem Nutzen.

Die meisten Punkte-Aktion zur Kundenbindung sind mindestens Zeit - Vernichter. Inzwischen ist REWE beim Payback - System gelandet. Da hört für mich der Spaß komplett auf, zumal Verbraucherzentralen unter dem Strich das Fazit ziehen, dass der Kunde damit seine Daten völlig unter Wert verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harryholdenwagen 12.05.2014, 11:30
4.

Sehr schön geschriebener Artikel.

Ich hasse diese ganze Sammlerei bzw. die Frage an der Kasse ob ich Sammelbilder, Sammelpunkte oder Paybackpunkte sammeln möchte.

Seit neustem macht mein Stammrewe bei der Paybackaktion mit und ich hab mir aus Spaß mal angeguckt wieviel man kaufen muss um Punkte zu bekommen und was ich mir dann für Prämien aussuchen kann (wo man meist soviel zuzahlen muss, dass es sinnlos ist). Die Prämien kann ich mir auch so kaufen ohne monatelang zu sammeln. Mal davon abgesehen werden durch die Punkte registriert was ich kaufe.

Bei den Sammelbildern und Kindern ist es wirklich schwierig da zu wiederstehen aber man muss dem widerstehen.
Ich bin kurz davor mir ein Shirt drucken zulassen wo NEIN zu Sammelbilder,-Punkten und Paybackpunkte draufsteht. Ich hab auch überlegt den Markt zu wechseln leider ist der nächste Markt (ohne Sammelzeug) zu weit weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coloneltw 12.05.2014, 11:30
5. Schwarz und Weiß ich lieb es sehr

Also Punkte Sammeln ist total doof und jeder es tut auch oder man ist süchtig. Sorry dem kann ich nicht zustimmen. Lieber Autor, man darf gern sich die Treueaktion mit ansehen und auch phantasievoll sein. Ihre angesprochenenen Aufkleber sammle ich auch. Sogar Lidl Stikeez. Hmm ich habe das Buch und die Rakete voll und war in den letzten 2 Jahren vielleicht insgesamt 4 mal bei Lidl einkaufen und jedes mal für unter 30 Euro. Huch da haben andere Menschen, die da immer einkaufen gehen für uns mit gesammelt. Aber die restlichen 4 musste ich bei EBay für günstig Geld nachkaufen. Bei Edeka vergesse ich sogar ständig die Sticker mitzunehmen. Und? Meine Nachbarn sammeln mit und ich habe einen riesen Stapel Doppelte. Dank Tauschaktion (kostenfrei) und Ebay Kleinanzeigen (nur noch Porto) kein Problem. Extra wegen Punkte woanders einkaufen? Ich tanke nicht mal bei Aral trotz Payback, da sie immer mind. 1ct teurer ist als die Alternative und bei 1ct mehr der anschließende Gutschein bezahlt wäre.
Man kann nach allem süchtig werden - das ist eine Charakter -und Einstellungssache. In der Mitte liegt die Wahrheit - wie immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rentnerlobbyist 12.05.2014, 11:37
6. Punkte sammeln bei Rewe!

Seit Rewe Paybackpunkte vergibt, ist doch die Welt wieder in o.k. Wenn ich nichts aus Katalogen als Prämie haben möchte, gehe ich zum Kaufhof drucke mir einen Gutschein aus und kaufe mir was ich möchte. Aber vielleicht habe ich ja etwas verpasst? Wenn ich demnächst bei Rewe auch noch mit PayPal bezahlen könnte, bin ich als Rentner gut bedient!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobiash 12.05.2014, 11:38
7. Die Sammelaktionen nerven schon sehr, ....

Zitat von sysop
Sammeln Sie Punkte? Tom König hasste Bonussysteme mit Inbrunst, bis ihn eine Supermarktkette mit bunten Stickern anfixte. Nun ist er sammelsüchtig - worunter sein Urteilsvermögen erheblich leidet.
... was aber gar nicht geht, sind die ständigen Fragen nach Payback-Karten, die man an der Kasse bei z.B. Real oder Aral vorlegen soll. Um dann für einen 1.000,- € Einkauf ganze 10,- € erstattet zu bekommen. Dass man den Spaß mit den Produkten selbst (und zwar wegen der Verwaltung doppelt) bezahlt, ist wohl auch dem letzten Vollpfosten klar. Dass trotzdem so viele Menschen da mit machen, ist wohl nur durch übersteigerten Neid zu erklären. Kostet ja augenscheinlich nichts, und wenn der Nachbar mitmacht, muss ich das auch. Ansonsten könnte es passieren, dass ich für den mitbezahle. Ich habe ein viel einfacheres Rezept: Alle Payback-Läden meide ich wie der Teufel das Weihwasser und bei Aral zu tanken, wurde meinen MA strikt verboten. Nicht, dass das die Payback-Unternehmen zum Umdenken verleiten wird, aber ich muss diesen Schwachsinn wirklich nicht unterstützen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlakesWort 12.05.2014, 11:42
8.

Klar ist das Nepp am Kunden. Gerade von Seiten der Messer-, Topf- usw. Hersteller.

Bei WMF waren die Topfböden dünner, bei Zwilling die Messer von minderer Qualität. Schlimm grad die Messer von Schulte-Ufer bei Kaufland, deren Billigplastik nach Weichmachern stinkt und sich nicht mehr von den Händen abwaschen lässt. Keine Ahnung ob welche drin sind, aber so etwas als Treueprogramm zu fahren ist eine Frechheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zyim 12.05.2014, 12:03
9.

Zitat von sysop
Sammeln Sie Punkte? Tom König hasste Bonussysteme mit Inbrunst, bis ihn eine Supermarktkette mit bunten Stickern anfixte. Nun ist er sammelsüchtig - worunter sein Urteilsvermögen erheblich leidet.
In einem Laden einkaufen, nur weil es das eigene Kind will, sagt nur eins aus: falsche Erziehung. Und wer glaubt, dass er die gleiche Qualität für ein Drittel des Preises verlangen kann, scheint auch nicht gerade der Klügste zu sein. Als ob die Differenz zum Originalpreis der Supermarkt bezahlt. Dann könnten die dicht machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4