Forum: Wirtschaft
Fragwürdige Rabatt- und Bonusprogramme: Süchtig nach Prozenten
DPA

Sammeln Sie Punkte? Tom König hasste Bonussysteme mit Inbrunst, bis ihn eine Supermarktkette mit bunten Stickern anfixte. Nun ist er sammelsüchtig - worunter sein Urteilsvermögen erheblich leidet.

Seite 2 von 4
gysc 12.05.2014, 12:07
10. unklar

Ich persönlich halte von diesen ganzen Punkten und Prämien überhaupt nichts. Den Quatsch können die behalten, aber man wird ja auch mittlerweile an jeder Kasse gefragt. "Sammeln sie Punkte?" Nein ich kaufe nur hier ein. Vor allem wenn es noch um Payback geht um ausspioniert zu werden was man wo gekauft hat. Nein Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hummel1 12.05.2014, 12:07
11. Unmut freien Lauf lassen!

Zitat von Fackel01
sehen: Bei den ganzen Rabatt und Prämien, die man ergattern kann handelt es sich um eine Mischkalkulation. Ergebnis ist, dass der normale Kunde für jede Prämien bei anderen Produkten drauf zahlt. Aber das machen die Ketten um eine Preisdifferenzierung bei Massenartikel zu generieren. Also eigentlich ein riesiger Nepp. Wünsche mir einen Supermarkt der sich auf dieses Verwirrspiel nicht einlässt.
Feinkost Albrecht ! Ok ist ein Discounter aber nahe dran am Supermarkt! Mir geht das ganze Gehampel an der Kasse mittlerweile auch mächtig auf den Senkel durfte aber feststellen, dass wenn man das Thema verbalisiert und offen anspricht ist es den meisten peinlich zu den Sammelwütigen zu gehören. Ist vielleicht ein Ansatz. Also an der Kasse mal den Mund aufmachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
legionelle 12.05.2014, 12:08
12. Jeden Tag ein Bisschen besser...

Vor ein paar Monaten hatte REWE diese Frischhaltedosen etc von WMF in dieser Treuepunkte-Aktion. Dachte ich: Machst du mal mit, denn ab und zu gehst Du ja bei REWE einkaufen und auf 'ne Tupperdose mehr oder weniger im Schrank kommt es nun auch nicht mehr an. Also hab ich nach und nach mein Heftchen mit REWE-Treuepunkten vollgeklebt. Mir fehlte noch einer der geforderten 30 Treuepunkte, 29 klebten schon. Ich das Heftchen daher mit zu meinem nächsten REWE-Treuepunkte-Einkauf. Beim Bezahlen an der Kasse wartete ich sehnsüchtig auf meinen letzten noch zu klebenden Treuepunkt und erfuhr ich dann die böse Nachricht: Diese Aktion war mit dem vorherigen Tag beendet und es ist den Damen und Herren an der Kasse jetzt untersagt noch weitere Treuepunkte heraus zu geben. Aber, ich könne die Treueaktionsprodukte ja auch ohne Treuepunkterabatt käuflich erwerben. Aha... Na dann: Punkte sammeln ist Zeitverschwendung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ihawk 12.05.2014, 12:19
13. Vielleicht gibt's auch einen anderen Grund ...

Könnte es sein, dass selbst dem durchschnittlich guten Verdienern langsam die Luft ausgeht?
Nein, der Grund ist ein maßloses Überangebot, das sich nicht mehr verkaufen lässt.
Das sind die Regeln des Kapitalismus. Dieses Rabatt-Verhalten indirekt dem Verbraucher anzulasten ist einer der perfiden medialen Versuche von Verblödung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AllesKlar2014 12.05.2014, 12:20
14. Super Nepp!!!

meistens bekommen die Marken nur Geld für die Nutzung des Namens. Den Rest erledigt ein Servicekartell aus London. Die kaufen alles billigst in Asien unter in dubios-billigsten Produktionsstätten ein. Das sich die deutsche Handelslandschaft mit so einer Mist-Masche einlässt ist schlimm. Die "Marken" weisen zudem unzulässige Mondpreise aus - in der Regel 100% über Marktpreis" so dass REWE, REAl, METRO etc einen schönen Rabatt ausloben können und auch noch verdienen. Wünsche mir dringend, dass die Verbraucherverbände dieses Klamaukspiel mal juristisch richtig unter die Lupe nehmen und auch das Thema Kinderarbeit Billigprodukte-Herstellung recherchieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichwillmeinennamenwieder 12.05.2014, 12:23
15. optional

Ich finde Punkesammeln auch doof und mache es trotzdem. Mit dem Sandoku-Messer habe ich mir auch erst einmal ordentlich beim Kräuterschneiden in den Finger geschnitten, obwohl ich zahlreiche scharfe und sehr gute Messer besitze und normalerweise damit umgehen kann.
So schlecht sind die Zwilling Produkte aber auch nicht, allerdings war ich von WMF sehr entäuscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 12.05.2014, 12:32
16. Frechheit

Aus meiner Sicht sind diese Kundenbindungsprogramme eine Frechheit und die Leute, die dabei mitmachen nicht ganz knupser in der Birne. Eine Frechheit deshalb, weil der Aufwand dafür natürlich auf alle Kunden umgelegt wird, Nichtteilnehmer natürlich nichts rausbekommen, also am meisten draufzahlen. Nicht ganz knusper, weil den Leuten doch klar sein müßte, daß solche Systeme verschwinden, wenn keiner teilnimmt. D.h. als der Mist vor 10 Jahren aufkam, hätte es nur 1..2 Monate Luftanhalten gebraucht und gut wär's gewesen. So bezahlt nun die Allgemeinheit für den Unfug, inkl. der Resourcenverschwendung, inkl. Umweltschäden ... clever, diese Menschheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whiskybear 12.05.2014, 12:34
17. Immer noch besser als Payback & Co.

Mich nervt der ganze Sammel- und Rabattzirkus auch gewaltig, zumal die großkotzig beworbenen Rabatte meistens im Promillebereich liegen. Bei den Sammelklebchen muss man halt genau hinsehen, was die Prämienartikel sonst kosten und überlegen, ob man die wirklich braucht oder wenigstens haben will.
So etwa jedes zehte Mal ist was Brauchbares dabei. Ich habe auf die Weise schon sehr ordentliche Pfannen von Berndes, diverse echt haltbare Handtücher verschiedener Marken und mehrere sätze Gläser gekauft, die sich echt bewährt haben.

Interessant an der jetzigen REWE-Aktion ist, dass es vor ein paar Jahren schon mal Produkte von Zweilling gab, die etwa das gleiche gekostet haben. Allerdings hatten die Messer Horngriffe und liegen hervorragend in der Hand. Jetzt gibt's für das gleiche Geld Plastikgriffe. Naja, kann man sie wenigstens in der Spülmaschine reinigen...

Alles in allem hat sich die Abschaffung des Rabattgesetzes aber nur für die Industrie und den Handel gelohnt, der Verbraucher hat davon fast nie etwas. Bis zu 3% waren damals auch schon erlaubt, und die ganzen Bonuspunkte, Sammelklebchen etc. zahlt man ja über höhere Preise selbst, ohne dafür einen adäquaten gegenwert zu bekommen. Man hat Preistransparenz gegen Happy Digits getauscht...hurra, hurra!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mopsfidel 12.05.2014, 12:36
18. WMF produziert nicht nur in DE

Zitat von jayram
Das war keine sonst übliche WMF Qualität in der der Wasserkocher daher kam. Das war billigste China Qualität. [...] Diese über Rewe angebotetenen angeblichen Markenprodukte werden extra für diese Blenderaktionen billigst in China angefertigt.
Vielleicht hat es Ihnen noch niemand verraten, aber WMF lässt den Großteil seiner Produkte im Ausland produzieren. Elektronik kommt meist aus Asien, selbst das Besteck wird zum größten Teil in China produziert.

Ich hoffe nicht, dass ich jetzt ihr Weltbild vom "Qualitätsproduzenten" WMF zerstört habe. Auf der anderen Seite zeigt es, wie gut das Marketing von denen funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischamai 12.05.2014, 12:49
19. Abzocke

Alle,auch schon vergangene Prämien wie Handtücher,Gläser oder Besteck gibt es überall billiger.Hier wird man geblendet und betrogen und keine Aufsicht kümmert sich um solche Betrügereien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4