Forum: Wirtschaft
Freihandel: Frankreich droht mit Aus der TTIP-Verhandlungen
AFP

Das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP könnte an Frankreich scheitern. Die Regierung beklagt mangelnde Verhandlungsbereitschaft der USA.

Seite 12 von 16
haresu 11.03.2016, 09:34
110. Wirtschaft?

Wieso steht dieser Artikel eigentlich in der Rubrik Wirtschaft? Es handelt sich um eine der wichtigsten politischen Fragen überhaupt. Eindeutig wichtiger als die amerikanischen Vorwahlen. Mit deutlich mehr Auswirkungen auf jeden Bürger. Ein Generalangriff auf das Primat von Legislative und Judikative, abgewickelt in undemokratischen Geheimverhandlungen. Ohnehin scheinen es die Befürworter längst aufgegeben zu haben wirtschaftlich zu argumentieren. Jetzt wird nur noch durchgedrückt. Einfach nicht drüber reden scheint die aktuelle Strategie zu sein.
Nochmal: wieso steht dieser Bericht unter Wirtschaft?

Beitrag melden
Hank-the-Voice 11.03.2016, 09:37
111. Volksabstimmung

hier wird über die Köpfe der EU hinweg entscheiden

Beitrag melden
Kompromiss 11.03.2016, 09:37
112. TTIP ist abzulehnen!

Ich habe nichts gegen Freihandel. Allerdings habe ich etwas gegen Hinterzimmerverhandlungen und Dummhalten der Bevölkerung und der von Ihr gewählten Vertreter.

Beitrag melden
mojodamonkey 11.03.2016, 09:38
113. Gott sei dank!

Endlich mal ein Lichtblick.

Beitrag melden
bekassine 11.03.2016, 09:38
114. Dashaben sie aber schon mal,

Zitat von Gerüchtsvollzieher
wenn die Franzosen politisch mal was Positives auf die Reihe brächten... ;)
das MAI-Abkommen scheiterte 1998 am Widerstand Frankreichs.

Beitrag melden
rieberger 11.03.2016, 09:39
115. TTIP-Scheitern wegen Frankreich?!

Ich liebe Frankreich (und manchmal auch die Franzosen!)!

Beitrag melden
ein_verbraucher 11.03.2016, 09:39
116. Die USA und die Befürworter

sollten erst mal den "Mittelständlern" erklären was denn genau Ihnen TTIP bringt. Nämlich gar nichts. Markennamen, deutsche Qualitätsprodukte können dann in Zukunft in Texas hergestellt werden und unter dem Namen "Schwarzwälder Schinken" verkauft werden. Das ist natürlich für den hiesigen mittelständer toll, er kann dann seine Produkte in die USA exportieren und dort den ganz großen Reibach machen....(das war Ironie!)

Beitrag melden
peterbond2 11.03.2016, 09:41
117.

Zitat von schwatt_wie_puma
Frei nach Rudolf Rocker: Rechte werden nicht im Parlament gemacht, sondern auf der Straße TTIP ist ein Milliarden- und Abermilliardengeschäft, TTIP ist das ultimative Versprechen des Kapitalismus, die Reunion von politischer und ökonomischer Macht. Das wird ganz sicher nicht an einer kleinen Gruppe erpressbarer, korrupter Politiker scheitern. Wozu hat man diese Leute denn in während ihres gesamten Werdegangs über die letzten Jahre bespitzelt? Jeder von denen hat endlos Leichen im Keller. Wenn TTIP scheitert, dann an Massenprotesten. Nicht an den wohlfeilen Ankündigungen einer Marionette. Politik ist die Entertainmentabteilung des militärisch-industriellen Komplexes (F. Zappa).
Leider glaube ich nicht daran das Massenproteste etwas bewirken.
Wann haben sie es das letzte mal?

Da werden dann schnell mal eine Mio. Bürger als Rechte abgestempelt.

Ganz nach Junker: "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."

Beitrag melden
tpb 11.03.2016, 09:42
118. Anti - TTIP - Demo am 23. April in Hannover

Einen Tag bevor Merkel zusammen mit Obama die Industriemesse in Hannover eröffnet und gemeinsam für TTIP wirbt, protestiert die Anti - TTIP - Bewegung gegen das Freihandelsabkommen. Nur noch 25% der Deutschen befürwortet TTIP, es gibt also noch Hoffnung und eine Großdemonstration am 23.4. kann dies nur verstärken.

Beitrag melden
Pfaffenwinkel 11.03.2016, 09:46
119. Richtig sympathisch,

diese Franzosen.

Beitrag melden
Seite 12 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!