Forum: Wirtschaft
Freihandelsabkommen: Merkel will TTIP schnell abschließen
DPA

Nach der Veröffentlichung geheimer TTIP-Dokumente will Angela Merkel das Abkommen rasch unter Dach und Fach bringen. Dies sei "einhellige Meinung" der gesamten Regierung.

Seite 18 von 33
grüner_alptraum 02.05.2016, 14:38
170. Na bitte, wer sagt's denn:

Angie macht ganz schnell klar, welche Interessen sie wirklich vertritt: die der transnationalen Politik- und Finanzeliten, die sich nach irgendwelchen Völkern und ihren Daseinsinteressen nun auch erklärter Massen nicht mehr umschauen wollen. Im Grunde sagt sie uns: Ich verkauf' Euch mitsamt Eurer Großmutter und Ihr werdet mich nicht daran hindern. Und diese Führungsriege beklagt sich über den Erfolg einer AfD und spekuliert weiter auf das (Rest-)Vertrauen der Wähler?!... Völlig abgefahren. Hoffentlich gibt es noch die eine oder andere europäische Regierung, die versucht, den EU-Unterhändlern das Mandat zu entziehen, sonst wird das Erwachen brutal sein.

Beitrag melden
bantam111 02.05.2016, 14:38
171. Geht garnicht

Wie kann man amerikanische Standards übernehmen ohne das Rechtssystem mit zu übernehmen. Nachträgliche Regulierung kann wenn überhaupt nur funktionieren wenn die Verbraucher auch die gleichen Rechte bekommen. D.h. vereinfachte Sammelklagen wie in Amerika und zur Abschreckung vor allzu weitgehender Benachteiligung der Bevölkerung und Verbraucher Schadensersatzhöhen wie in Amerika und nicht Mini-Beträge wie in Europa (s. VW)

Beitrag melden
railerowl 02.05.2016, 14:38
172. Das darf doch nicht wahr sein....

.... erst kriecht Sie dem Sultan vom Bosporus in den A...h und verkauft unserer Ehre an diesen Typen.

Jetzt will Sie die Verbraucherrechte, die Lebensmittelsicherheit und noch viel mehr an die amerikanische Industrie verkaufen? Damit wir in Zukunft Chlorhähnchen, Gen Mais und genetisch veränderten Sofamüll auf den Tisch bekommen? Und wenn wir das Zeug nicht abneehmen, dann werden wir vor geheimen Gerichten verklagt?

Wann werden wir diese selbstherrliche Frau endich los? Wir müssen protestieren! Viel mehr! So kann es nicht bleiben!!

Beitrag melden
kritischer-spiegelleser 02.05.2016, 14:38
173. Nur nicht diskutieren

Schnell abschließen? Wieder durch das Parlament peitschen? Dieses Abkommen will und braucht so niemand. Zumindest nicht die Bürger. Das dient nur den großen Wirtschaftsunternehmen, die damit ganze Regierungen ausbooten können!

Beitrag melden
mwroer 02.05.2016, 14:38
174.

Zitat von goethestrasse
Merkel ebenso wie bei NSA, Snowdon, Krim, Syrien und Ukraine gelinde gesagt, UNTER DRUCK gesetzt wird. Warum, das weiß ich auch nicht. Aber dafür gibts es vielleicht besser informiertere Kreise. Vielleicht mal Herrn Özdemir fragen.
Warum ist schon klar. Womit ist eher die Frage.

Beitrag melden
dillerjohann 02.05.2016, 14:38
175. Es wäre ein massiver Fehler!

Sollte die Bundesregierung nun eine Unterzeichnung vorantreiben verliert sie jeglichen halt,und sie wäre absolut Isoliert.

Beitrag melden
team_frusciante 02.05.2016, 14:40
176.

Zitat von marcaurel1957
Was das Volk will, wissen Sie sicher nicht.
Das Volk kennt nach wie vor den ganzen Inhalt nicht. Was man nicht kennt, kann man nicht wolen. Man muss es sicherheitshalber ablehnen.

Beitrag melden
buerger67 02.05.2016, 14:42
177. glaube Merkel nicht !

Ich glaube den Worten von Frau Merkel und unserer Regierung NICHT ! Frau Merkel betreibt offensichtlich einen Okkultismus (siehe viel fotografierte "Merkel-Raute"), der nicht im Interesse der Bevölkerung ist, wie z.B. die Auslandseinsätze der BW zeigen, usw. ! Frau Merkel hat bereits 2003 (illegaler Irak-Krieg) gezeigt, das sie das tut, was die US-Führung will, jedoch NICHT das deutsche Volk ! Siehe dazu jetzt auch die Rotation von deutschen Soldaten an der Grenze zu Russland, zur Umgehung der Nato-Russland-Akte !

Beitrag melden
heho_let´s_go 02.05.2016, 14:44
178. Standards werden von EU Normen

vorgegeben und müssen in nationale Standards umgesetzt werden. Da kann die BRD schön poltern und sich mit sauberer Weste hinstellen und später schulterzuckend auf die EU zeigen. Viele BürgerInnen sind mittlerweile mehr als skeptisch. Jetzt wo es öffentlich bekannt wird- soll alles schnell gehen- 3 Jahre wurde hinter verschlossenen Türen verhandelt und jetzt muss es schnell gehen- Jetzt wo die breite Masse mitbekommt, dass weit mehr auf dem Zettel als nur Zölle steht. Für wen genau ist das TTIP gedacht- dem Verrbaucher entstehen dadurch mit sicherheit keine günstigeren Produkte- die Preise bleiben gleich- die break even muss doch kalkulierbar bleiben... eins ist zu erwarten der Konkurenzdruck bei den Mitarbeitern, Arbeitsuchenden etc. wird steigen- da wird sich was bewegen- aber sicher nicht nach oben- da ist er wieder der break even !

Beitrag melden
Airkraft 02.05.2016, 14:44
179. Vermutlich...

Vermutlich ein "Anfall von Torschlusspanik" :-(

Beitrag melden
Seite 18 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!