Forum: Wirtschaft
Freisprüche im Deutsche-Bank-Prozess: Auch Banker verdienen Gerechtigkeit
REUTERS

Freisprüche für die Deutsche-Bank-Chefs? Für viele Menschen klingt das wie eine Provokation. Doch die Richter haben richtig gehandelt. Mit den Mitteln der Strafjustiz lässt sich der Finanzbranche kaum beikommen.

Seite 1 von 8
wgundlach 25.04.2016, 15:34
1. ...nicht beikommen.

Abgesehen davon, ob man die Sache hätte auch anders entscheiden können nach Gesetzeslage: Dieser Spruch, man könne mit den Mitteln der Strafjustiz ..nicht beikommen - das gilt für viele Bereiche. Nur ein Beispiel: Die Drogenkriminalität-. Oder Jugendkriminalität. Da müsste auch an der Wurzel ansetzen. Das man da ausgerechnet bei den Bankern ins Feld führt, lädt zum Nachdenken ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.martens.75 25.04.2016, 15:35
2. Die These war abentheuerlich

Und der Freispruch geht bei allem was ich gelesen habe auch in Ordnung!
Die Frage die ich mir allerdings stelle ist folgende:
Warum sitzt Mappus nicht im Knast?
Warum nicht der Investmentbanker der ihn per Email leitete wie einen Angestellten?

Wenn das was dort passiert ist nicht illegal war, dann haben wir in der Tat die falschen Gesetze!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oidahund 25.04.2016, 15:35
3. Danke!

Ein sehr sachlicher Kommentar, der des Pudels Kern genau trifft. Es ist ein eherner Grundsatz eines jeden Techtsstaat, das die Unschuldsvermutung solange gilt, bis sie eindeutig widerlegt ist. Dies ist auch hier der Staatsanwaltschft trotz großem Verfolgungseifer nicht gelungen. Daher war der Freispruch gem. dem Gebot eines fairen Verfahrens zwingend notwendig. Das paßt zwar vielen nicht, ist aber ein Zeichen für eien funktionierenden Rechtsstaat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 25.04.2016, 15:41
4.

Ist es politisch denn gewünscht das Top-Banker verurteilt werden? Das Spiel hinter den Kulissen darf vermutlich gar nicht öffentlich werden. Die grosszügigen Spenden der Banken an die Politik, die staatlichen Garantien für "Geschäfte" mit unsauberen Ländern, die Duldung der Politik bei der Zinssbzocke der Banken usw.. Es ist bestimmt kein Zufall das bei der Wirtschaftskrise kein einziger beteiligter verurteilt wurde! Das kann nicht nur an den Gerichten liegen, wobei diese sicherlich mit den Herscharen an Top-Anwälten eingeschüchtert und überfordert sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xvxxx 25.04.2016, 15:43
5. Themaverfehlung

Es gibt einen Themenkomplex um diverse Verfahren in Banksachen. Das ist eine Sache.
In diesem Verfahren ging es aber um ganz was anderes, nämlich um Prozessbetrug. Dieser Vorwurf hat mit dem Beruf der Angeklagten, im Gegensatz zum obigen Themenkomplex, nichts zu tun.

D.h. wenn sich die Vorsitzenden des Kaninchenzüchtervereins absprechen bei einem Prozess hat das exakt die gleichen Regeln.
Logik ist halt nicht jedermanns Sache....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempe 25.04.2016, 15:48
6. Legal ist eben nicht legitim

Ähnlich wie bei den Panama Papers (deren Berichterstattung leider viel zu früh wieder hinter dem 10.000sten Beitrag über Islam/Terror/Flüchtlinge verschwunden ist), verstecken sich die Spitzenmanager in feinem Zwirn in ihren Märtyrer-Limousinen hinter einem gebetsmühlenartig wiederholten "Es ist nicht illegal". Gesetze werden eben doch von und zugunsten der Reichen/Mächtigen gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
studibaas 25.04.2016, 15:50
7. Gelungene Aussage...

Es ist Aufgabe des Gesetzgebers, schlicht und ergreifend die (noch) legal Zockerei per Gesetz zu verbieten.
Und es ist erst Recht Aufgabe des Staates, Banken endlich mal pleite gehen zu lassen, und nicht ständig mit frischem Geld zu versorgen, das wir nicht haben, damit die Bank Geld, das sie nicht hat, gewinnbringend zu verleihen, oder noch schlimmer, zu verzocken.

Warum kann nicht einfach der Staat die Kredite selbst vergeben und Geld sparen? Wenn er sich verzockt druckt er halt neues,- nichts anderes machen wir jetzt auch, nur über den Umweg der Banken, die daran noch gut verdienen. Und für die wir auch neues Geld drucken wenn die sich verzocken.

Noch besser wäre natürlich endlich Zinsen abzuschaffen, aber so what, das bekommt keine Partei durch, selbst US-Präsidenten die das probierten wurden erschossen,- mit drei Kugeln durch einen Täter, was nur eine Kugel war... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erik93_de 25.04.2016, 15:54
8. Gerechtigkeit für Banker?

Bin ich sehr dafür. Ich spendiere eine Wäscheleine, wenn's soweit ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kosaptes 25.04.2016, 16:00
9. Eindruck

Man hat den Eindruck dass die Amerikaner bei Wirtschaftskriminalität schneller und härter verurteilen. Also gehen tut es im Prinzip schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8