Forum: Wirtschaft
Führungswechsel bei der Allianz: Der Neue kommt zum Aufräumen
REUTERS

Allianz-Chef Michael Diekmann mag nicht mehr - ab Mai übernimmt Oliver Bäte die Führung bei Europas größtem Versicherer. Der Ex-McKinsey-Mann muss die Probleme lösen, die ihm sein Vorgänger hinterlässt.

Leser1000 02.10.2014, 18:40
1. Na ja - wirklich ein Vorteil?

Sie suggerieren, dass Bäte einen Vorteil als "Nicht- Allianzer" hätte. Zunächst einmal ist anzumerken, dass gerade diese Branche sich seit Jahren im Umbruch befindet und wenn es an irgendetwas nicht mangelt, so sind es Controller und Consultants. Übertragen auf den "Deutschland -Achter" bedeutet dies, dass -überspitzt ausgedrückt - es mehr Leute mit "Flüstertüte" gibt als Ruderer; jedenfalls drängt sich manchmal dieser Eindruck auf. Dazu beigetragen haben gerade die McKinseys und Boston Consults dieser Welt etc.
Übrigens wird dann als Qiuntessenz zum Teil organisatorisch wieder zurückreformiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derlabbecker 02.10.2014, 21:14
2. na...

.... da wird es doch als erstes einen fetten Auftrag für die Meckies geben wenn er am Ruder ist. Das Alumni Netzwerk funktioniert bei denen doch prächtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren