Forum: Wirtschaft
Führungswechsel: Computer-Gigant IBM beruft erstmals Frau an die Spitze

Der IT-Riese IBM bekommt eine neue Führung: Erstmals in der 100-jährigen Geschichte rückt eine Frau an die Spitze des Computerkonzerns. Virginia Rometty hat es von der Systemtechnikerin zur Vorstandschefin gebracht.

Seite 1 von 4
RubyRhod 26.10.2011, 08:21
1. erm?

bin ich der einzige, der das Wort "Frauenquote" vermisst?

Fast schon niveauvoll, dass das Wort nicht in dem Artikel aufgetaucht ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstma 26.10.2011, 08:27
2. Glückwunsch!

Als ehemaliger IBMer kann ich Rometty nur Glück wünschen, denn eins ist klar: Es mag für sie zwar eine Ehre sein, aber einfach wird das nicht. Es wird schon ein großer Erfolg sein, wenn sie die Firma auf der jetzigen Spur halten kann, denn im Nachhinein betrachtet hat Palmisano alles richtig gemacht. Daß dieser in den Aufsichtsrat wechselt, dürfte Mitarbeiter und Börsianer gleichermassen beruhigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acitapple 26.10.2011, 08:58
3. ...

wieso frauenquote ? die dame ist seit 30 jahren im unternehmen und hat leistung gebracht, die erbrachten zahlen und erfolge sprechen für sich. ihre berufung hat sie sich also redlich verdient. aber bin mal gespannt ob die theorie aufgehen wird. manche behaupten ja, wenn erst mal frauen an der spitze sind, werden sie "automatisch" für bessere bedingungen für die anderen frauen sorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ollie_ 26.10.2011, 09:03
4. Gegen Titelzwang

Na wie toll!!

Müssen solche Nachrichten immer dermaßen gepuscht werden, als ob es ein Jahrhundertereignis ist?

Man könnte meine, die Marsmännchen landen auf der Erde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nebenjobber 26.10.2011, 09:19
5. Wie im Artikel zu lesen ist

Zitat von Ollie_
Na wie toll!! Müssen solche Nachrichten immer dermaßen gepuscht werden, als ob es ein Jahrhundertereignis ist? Man könnte meine, die Marsmännchen landen auf der Erde.
stellt die Berufung tatsächlich ein Jahrhundertereignis dar, insofern....
Wenn ich mir das ständige Gemaule um Frauenquoten anschaue, müßten solche Meldungen noch viel häufiger erfolgen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diefreiheitdermeinung 26.10.2011, 09:28
6. Genau

Zitat von acitapple
wieso frauenquote ? die dame ist seit 30 jahren im unternehmen und hat leistung gebracht, die erbrachten zahlen und erfolge sprechen für sich. ihre berufung hat sie sich also redlich verdient. aber bin mal gespannt ob die theorie aufgehen wird. manche behaupten ja, wenn erst mal frauen an der spitze sind, werden sie "automatisch" für bessere bedingungen für die anderen frauen sorgen.
so ist es. Dies koennten sich die staendig maulenden Quotenforderer und die altbackenen Frauenverhinderer in Europa (aber vor Allem auch in Mittelost und Nordafrika)mal zum Beispiel nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilde Socke 26.10.2011, 09:47
7. Leistung?

Zitat von sysop
...rückt eine Frau an die Spitze des Computerkonzerns.
Aus eigener Leistung?

Oder nur eine Quotenfrau?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huettenfreak 26.10.2011, 09:53
8. Egal ob Frau oder Mann

auf jeden der jetzt das Ruder bei IBM übernimmt wartet ein schweres Erbe. Nicht weil die Firma kurz vor der Abwicklung steht, ganz im Gegenteil! Big Blue ist einer der heimlichen Gewinner des letzten Jahrzehnts. Die Wandlung vom PC-Dinosaurier hin zum Dienstleistungs-, Software- und Serverspezialisten ist fulminant geglückt und dient nun vielen ehemaligen Mitbewerbern als Blaupause.

Dieses hohe Erfolgslevel zu halten wird schwer. Ich wünsche viel Erfolg dabei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smasher42 26.10.2011, 10:02
9. Welche Leistung?

Zitat von wilde Socke
Aus eigener Leistung? Oder nur eine Quotenfrau?
Komisch, bei Deinem Posting habe ich mich auch gefragt, wieviel intellektuelle Leistungsfähigkeit sich wohl da erfolgreich verbergen mag ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4