Forum: Wirtschaft
"Fünf Millionen Täter": Amazon verstärkt Kampf gegen Fake-Bewertungen
DPA

Amazon investiert 400 Millionen Dollar in den Kampf gegen gefälschte Produktbewertungen. Allein im vergangenen Jahr zählte der Konzern Millionen von Fälschungsversuchen.

Seite 1 von 2
rubraton 10.10.2019, 12:49
1. aaaach ne!

unglaublich was Amazon jetztfur einen Wirbel macht. Seit 10 Jahren ist dieses Problem bei Amazon und den Kunden bekannt und erst jetzt möchte man viral dagegen vorgehen? Sorry, ohne Worte!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hebm 10.10.2019, 13:02
2. Tool ReviewMeta

Das Tools ReviewMeta https://reviewmeta.com/ bewertet die Amazon Rezensionen nach Glaubwürdigkeit. Es wird ein ausführlicher Bericht zu den Bewertungen eines Artikels erstellt. Damit kann eine Einschätzung über die echten und Fake-Bewertungen vorgenommen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aufgeweckter_bürger 10.10.2019, 13:04
3. Fake Bewertungen

Schauen Sie bei Amazon einfach nach "Mini Kamera, oder auch nach Silikon Klebeband.
Alles wird Top bewertet, "die Leute lieben es" ... Auf die Rezensenten geklickt offenbaren sich fast ausschließlich 5* Bewertungen (mit teils sehr komischen Texten) : Ich leibe es meinen Hund zu beobachten wenn ich im Büro/Urlaub bin ... Ja, ist klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
road_warrior 10.10.2019, 13:17
4. Amazon macht genau das Gegenteil

Amazon führt gerade völlig intransparente, sogenannte One-Tap-Reviews ein, bei der die bewertende Person kein Review mehr schreibt, und bei der vor allem gar nicht erkennbar ist, wer die Wertung abgegeben hat. Das ist genau das Gegenteil von "Transparenz", und leistet Fake-Bewertungen nur noch mehr Vorschub. Insofern ist der obengenannte afp Artikel nur eine schöne Werbebotschaft aus der Konzernzentrale in Seatlle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
so-long 10.10.2019, 13:17
5. Den Bewertungen geglichen Art

wird sehr oft blind geglaubt. In allen Bereichen: Waren, Dienstleistungen, Ärzten, Restaurants, usw.. Dabei ist deren Manipulation wahrlich kein Hexenwerk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegoat 10.10.2019, 13:17
6.

Wurde auch Zeit. Bei Amazon liest man ja fast nur noch entweder Bewertungen in schlechtem Deutsch komischerweise von Personen mit deutschem Namen oder Bewertungen, die als halbe Lebensgeschichte geschrieben sind angefangen bei Adam und Eva und die von Wörtern wie "fantastisch", etc. nur so strotzen. Beides nicht besonders vertrauenerweckend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rupperth6 10.10.2019, 13:23
7. 1 Anbieter hatte 5 negative Bewertungen auf seinen Akkusauger,

am anderen Tag waren die Bewertungen durch den Anbieter gelöscht
(es war nicht Amazon ! )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 10.10.2019, 13:34
8. ach na ja...

...ich kaufe viel bei Amazon....die Bewertungen lese ich auch....aber man findet schnell heraus wenn es sich um Fakes handelt....schlechtes Deutsch, falsche Satzstellung und übertriebenes Loben des Produkts....vor allem viele Bewertungen innerhalb kurzer Zeit oder gar am selben Tag.....mit gleichem Inhalt/Tenor. Insofern....Augen auf und ein bisschen nachdenken....dann kann man solche Fallstricke bzw. Schrottprodukte vermeiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter_freiburg 10.10.2019, 14:17
9. Belohnung für positive Bewertung

Eine Unart ist auch, dass viele Händler kleine Geschenke gegen eine 5-Sterne-Bewertung versprechen. Die sind dann eben nicht in schlechtem Deutsch geschrieben, sondern klingen oft glaubwürdig. Sollte von Amazon sanktioniert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2