Forum: Wirtschaft
Für Qualifizierung und Ehrenamt: Nahles will jedem 20.000 Euro geben
DPA

Grundeinkommen? Bundesarbeitsministerin Nahles hat andere Pläne. Sie will für jeden Bürger ein Erwerbstätigenkonto mit pro Kopf 20.000 Euro - für ein Sabbatical, das Ehrenamt und vieles mehr.

Seite 1 von 4
ackergold 13.06.2017, 18:42
1.

Ist zwar ne gute Idee, wird sich aber in diesem Land der Egozentriker, wo jeder meint, dass nur er zu kurz kommt, nicht durchführen lassen. Dazu müsste man ja Steuerhinterziehung wirksam bekämpfen und das werden die Neocons niemals zulassen.

Beitrag melden
kapamb 13.06.2017, 18:46
2. Toll

Frau Nahles, was Sie immer nur für tolle Ideen haben. Was verspricht man nicht alles wenn man mit dem Rücken an der Wand steht. Schulz wird noch mehr versprechen wer das bezahlen soll wird nicht gesagt. Vielleicht die Reichen, die Erben oder der kleine Mann?

Beitrag melden
cm1 13.06.2017, 18:49
3. Sehr guter Ansatz

Chancengerechtigkeit ist ohne Vermögen eine Illusion. Natürlich ersetzt das Starter Kit keine gerechten Löhne, aber es gleicht ein wenig den Vorteil vermögender Vorfahren aus. "Vererbte" Armut ist eine der wichtigsten politischen Herausforderungen in Deutschland.

Beitrag melden
kayakclc 13.06.2017, 18:57
4. Die SPD, die Wahl und die Geldgeschenke, die andere finanzieren sollen

Bei 80Mil Leute und 80Jahre Lebenserwartung, werden so grob 1Mil Leute/Jahr 18 Jahre alt. Dann wären das ein Bedarf von 20Mrd € Pro Jahr. Liebe Frau Nahles: bitte machen Sie einen Kürzungsvorschlag. Der Vorschlag ist am Ende nicht durchdacht, weil es schon viele andere Subversionen für Leute ohne Arbeit gibt. Solange Frau Nahles auch noch Rentegeldgeschenke verteilen will, wird das alles unglaubwürdig. Die Sozialleistungen haben in Deutschland sowieso einen historischen Höchststand erreicht. Wenn da immer noch eine Spreizung festzustellen ist, deutet das darauf hin, dass alle bisherigen Massnahmen der SPD aus den Letzten 20 Jahren nicht geholfen haben, also auf den Prüstand gehören, oder Geld vielleicht gar keine Lösung ist, sondern der Abbau der Bildungsverweigerung bei den Menschen.

Beitrag melden
widower+2 13.06.2017, 19:03
5. Jedem?

Eben nicht, sondern nur Bürgern am Anfang des Erwerbslebens. Die Überschrift ist grob irreführend.

Beitrag melden
Hyacinth 13.06.2017, 19:09
6. Was für ein Unsinn

Die SPD ist einfach nicht mehr wählbar!

Beitrag melden
cdbee 13.06.2017, 19:12
7.

die 20000 kann die Nahles sich sonst wohin schieben. Ich will ein Grundeinkommen. Könnte auch die Explosion psychischer Krankheiten eindämmen. Geld macht nicht glücklich. Freiheit schon eher.

Beitrag melden
keine-#-ahnung 13.06.2017, 19:18
8. Selbst auf SPON habe ich nur selten ...

... einen derartig konfusen Artikel gelesen. Wer soll nun von einem solchen Konto profitieren - nur Arbeitnehmer? Also Selbstständige, Freiberufler, Beamte etc. bleiben aussen vor? Oder jeder Bürger? Und wieso kann das durch "tarifvertragliche Regelungen" aufgestockt werden? Was hat Staatsknete mit Tarifparteien zu tun?? Und dann kann man selbst entscheiden, wofür man das Geld einsetzen will??? 20 Besuche im Edelbordell sponsered by Nahles?
Etwas Substantielles steht dann aber doch noch geschrieben: "Zur Finanzierung wollte sie sich noch nicht äußern.". Alles gut - es ist halt Wahlkampf :-)

Beitrag melden
fritzberg1 13.06.2017, 19:24
9. Aber ja doch

Zitat von cdbee
die 20000 kann die Nahles sich sonst wohin schieben. Ich will ein Grundeinkommen. Könnte auch die Explosion psychischer Krankheiten eindämmen. Geld macht nicht glücklich. Freiheit schon eher.
Ich wäre auch für so ein Grundeinkommen. 20000€, aber bitte monatlich. Dann endlich hätte ich die Freiheit alles zu tun was ich gerne möchte und ich wäre glücklich.
:-)

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!