Forum: Wirtschaft
Furcht vor Pleitewellen und Staatsbankrotten: Starker Dollar bedroht die Weltwirtscha
AFP

Die zunehmende Kraft des Dollars ist riskant für den Rest der Welt. Wenn der Kurs weiter steigt, drohen Währungsturbulenzen, Pleitewellen, Staatsbankrotte. Auch Deutschland bekommt massive Probleme.

Seite 16 von 16
tsaag 16.12.2014, 13:08
150. Widersprüchliche Argumentation in eine Richtung

Der Artikel versucht nur Panik zu schüren ohne fundierte Information, ja tatsächlich sogar falsche Interpretationen, Hauptsache der Dollar und damit die USA ist schuld. Vor nicht allzu langer Zeit wurde hier die USA beschuldigt, den Dollar zu verwässern, damit sie ihre Schulden besser bezahlen können. Was nun SPON seriöse Berichterstattung, gerade in Wirtschaftsfragen sieht anders aus.
Die hier gezeigte Grfik zeigt eindeutig von welchem historischen Tiefststand der Dollar kommt, er liegt im Verhältnis zu anderen wichtigen Währungen immer noch weit unter der 100% Linie.
Wenn dann auch noch die armen deutschen Exporteure für das USA-Bashing herhalten müssen wirds wirklich peinlich. In starken EURO-Zeiten wurde gerade der schwache Dollar als Grund für die Exportrückgänge und die Reaktion der deutschen Wirtschaft (Lohndumping, Betriebsverlagerungen in den Dollarraum) angeführt. Was nun?
Die deutsche Wirtschaft hat sich auf diese Schwankungen eingestellt, so lange deutsche Manager versuchen, die Qualität Made in Germany zu halten, gibt es, mit den üblichen Schwankungen, genügend Nachfrage nach deutschen Produkten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 16