Forum: Wirtschaft
G-20-Gipfel: Obama blockiert Sondersteuer für Finanzkonzerne

Das große Ziel der Europäer ist vorerst gescheitert - eine weltweite Abgabe für Finanzkonzerne wird es wohl nicht geben. Auf dem G-20-Gipfel ist die Transaktionssteuer vom Tisch, offenbar auf Druck der Amerikaner. Grundsätzlich sollen sich die Banken aber an den Krisenkosten beteiligen.

Seite 4 von 13
f.dosto 03.11.2011, 18:33
30. Endlich mal

eine gute Nachricht für alle die sich redlich um Kapitalerhalt am - für alle zugänglichen - Finanzmarkt bemühen.

Im Gegensatz zur unsägliche weitverbreiteten Meinung diese "Unsinnssteuer" träfe nur die Banken, ist es vielmehr so, dass auch und insbesondere Klein- und Kleinstaktionäre von diesem Unfung betroffen wären!

Auch das Scheinargument mit dieser Steuerkonstruktion größere Kursausschläge zu verhindern, bleibt somit glücklicher Weise dem Anleger erspart, da jedem, sich mit der Materie befassendem, klar ist, dass exakt das Gegenteil passieren würde. Geringere Liquididät sorgt grundsätzlich für stärkere Schwankungen!

Noch ein Tipp an alle die auf die vermeintlichen Spekulanten, womit ja zum. indirekt auch private Anleger gemeint sind, schimpfen: Es steht jedem frei auch auf der Gewinnerseite zu stehen! Das Risiko (so scheint es jedenfalls) Geld zu verlieren tendiert ja gen null.... jedenfalls kommt es mir, bei diesem unverholenen Neid der hier zum Ausdruck gebracht wird, so vor.

Ergo: Nicht meckern sondern mitmachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dent42 03.11.2011, 18:33
31. re

Zitat von Chrysop
Obama ist nicht besser als Bush, jetzt hat es Europa schwarz auf weiß, der Slogan "America you can" wurde nach der Wahl schnell in "Wallstreet you can" ersetzt.
Natürlich ist er besser als Bush,viel besser jeder der nur über minimale Kenntnisse über die politische Lage der USA hat, weiß das. Alles andere ist nur billige Polemik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.nitsche 03.11.2011, 18:35
32. so einfach ist das nicht...

Zitat von Wasnun
Die Steuer "soll Spekulationsgeschäfte weniger attraktiv machen und mehr Steuereinnahmen generieren"? Wenn das so wäre, würden ja die steuereinanhmen sinken. Das ist die Lebenslüger aller Steuern, die nicht auf einem Monopol wie die Mehrwertsteuer aufbauen. Die sektsteuer anna 1900 hat densektkonsum keineswegs gebremst, ebensowenig wie die Tabaksteuer den Tabakkonsum. Welchen Bildungsstandard haben wir in Deutschland, daß immer noch die meisten Menschen auf diesen Schwindel hereinfallen.
Die Transaktionssteuer ist der Tot der so genannten ALGO-Tradern. Das sind Programme die automatisch traden. Ich war am 5.10.2011 auf einer Präsentation der Deutschen-Börse in Eschborn (die sitzen schon seit Jahren nicht mehr in FFM, der Laden da ist reine Tapete), wo gezeigt wurde, das Trades teilweise nur Millisekunden gehalten wurden, um sie dann wieder zu verkaufen. Das ist reine Preistreiberei ohne jeden Marktbezug. Der Gewinner sind die Banken und der Verlierer ist der Verbraucher und der Erzeuger. Ich glaube bis 2001 waren ALGO-Trader bei der Deutschen Börse verboten und eine grosse Bank hat da halt Druck gemacht und nun stehen die Maschinen in Eschborn direkt im Rechenzentrum bei der Börse, damit die Ping-Zeiten klein sind. Gelle!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausmusiker 03.11.2011, 18:40
33. ... Sorry, aber ich kan leider gar nichts ...

Obama ist der meistüberschätzte Politiker der US-Geschichte und als Friedensnobelpreisträger ein Witz.
Dass er es (wie alles andere auch) nicht schafft, eine Transaktionssteuer durchzusetzen, verwundert nicht.
Machen wir es einfach ohne ihn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f.dosto 03.11.2011, 18:44
34. Zum Totlachen

Zitat von JohnBlank
Ok, dann muss die Steuer sofort in Europa eingeführt werden. Es gibt keine Ausreden mehr, entweder einführen, oder die Demokratie kapituliert vor der Finanzdiktatur. Scheitert die Regulierung, scheitert der Euro, scheitert Europa, scheitert die Demokratie. Aber das ist ja nix neues.
Wenn es Ihr Ziel sein sollte, den Finanzplatz Europa (insbesondere Deutschland) zu schwächen, die Kontrolle vollständig abzugeben und auf die damit verbundenen Steuereinahmen zu verzichten - haben Sie recht!

Sollten Sie ernsthaft glauben, ein Anleger (die meisten sind durchaus des Denkens fähig) würde dann seine Transaktionen hier, d.dh. in Europa (Deutschland) abwickeln, machen Sie sich lächerlich!

Nennen Sie mir nur einen einzig vernünftigen Grund warum ich meine Geschäfte hier und nicht in London oder New York (meinethalben auch Tokio) abwickeln sollte!

Ihre Annahme ist schlichtweg ebenso lächerlich wie die Transaktionssteuer als solche!

Die Umsätze würden geringer, Steuereinnahmen sinken, Marktplätze gingen unwiderruflich verloren, die Volatilität nähme zu... Klasse Idee, wirklich lustig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 03.11.2011, 18:47
35. Aktionsplan für...

das Wachstum der Plutokratenvermögen und Beschäftigung von abhängigen Funktionssklaven an der Grenze zwischen absoluter und relativer Armut.

Was für eine wunderbare Welt für die Erfolgreichen, was für eine trübe Aussicht für die "Normalmenschen".

Hm - man muss wohl ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 03.11.2011, 18:48
36. Deutsche Unkenntnis der US-Verfassung

Zitat von ronomi47
Ich war zu 99% überzeugt, dass Obama die Transaktionssteuer vom Tisch wischt. Wallstreet ist symbiotisch mit der politischen Führungsspitze verbunden, da ändert auch Mr. "Change" nichts.
Die amerikanische Revolution wurde entfacht durch den Versuch der britischen Kolonialmacht, die Bevölkerung zu besteuern. Also verankerten die USA es von Anfang an in der Verfassung, dass keine ausländische Macht sie jemals besteuern kann. Deshalb konnten sie auch Kyoto nicht unterzeichnen. Selbst falls Obama diese Idee akzeptierte, wäre sie automatisch "dead on arrival" im Senat, der die US-Finanzen lenkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Antje Technau 03.11.2011, 18:50
37. verspekuliert

Zitat von D0nJuAn
sie reden gerade so als wären alle Banker Händler die spekulieren, dabei handelt es sich nur um einen ganz kleinen Teil der Berufsgruppe.
der reicht offenbar aus, um ganze Banken in die Pleite zu treiben.
Zitat von
Die Krise die wir haben ist nur zum Teil eine Finanzkrise. Sie ist zum großteil eine Krise der politischen Klasse und das seit Jahrzehnten. Schuld daran ist der Wähler , der sich hat Jahrzehnte lang lügen auftischen lassen
oha.
Der US-Bürger, der des Kriegspräsidenten Bush müde war und der Obamas Schlachtruf "yes, we can!" folgte, weil er Amerika aus der Krise zu führen versprach, ist also schuld daran, dass sein Präsident kein "Anwalt des kleinen Mannes" ist, wie er vielleicht geglaubt hat, sondern ein Blender, dem es nur um den eigenen Machterhalt geht.

Obama, der, wie man in einem anderen Artikel lesen kann, möglicherweise demnächst
einen Militärschlag per Luft und See gegen einige iranische Atomanlagen durchführen könnte.
Und das, obwohl es die Kriege des G. W. Bush waren, die die USA von einer Weltmacht zu einer hochverschuldeten Nation machten. Und das, obwohl auch ein Barack Obama wissen müsste, dass sich die USA derzeit weder noch einen Krieg noch eine Aufrüstung ihres Atomwaffenarsenals leisten können. Der glatte Wahnsinn ist das.
Zitat von
und auf pump leben wollte auf Kosten der nachfolgenden Generation.
der deutsche Wähler, der z.B. die FDP wählte, wollte nur "mehr Netto vom Brutto". Der deutsche Wähler hat nicht damit gerechnet, dass er die Banken- und Staatspleiten Europas mitfinanzieren soll.
Zitat von
Die Banken sind dabei nur das Streichholz das alles in Flammen setzt.
was hindert die Politiker denn daran, die Brandstifter am Zündeln zu hindern? Indem sie die Banker endlich einmal persönlich für Missmanagement haftbar macht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elmex67 03.11.2011, 18:51
38. Höchste Zeit für Change

Es wird zeit dass diese friedensnobelpreisgeehrte medientaugliche lifestyle-liberale Blendgranate die Koffer packen muss und aus dem Weißen Haus rausfliegt. Wenn schon solche Politik, dann lieber vom republikanischen Original als von der billigen "demokratischen" Fälschung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Antje Technau 03.11.2011, 18:56
39. wag the dog

Zitat von admiral222
Obama... In Kürze wird auch er einen neuen Krieg anzetteln. Schon um vom Bankrott der USA abzulenken. Europa steht am Abgrund, Amerika ist 2 Schritte weiter im freien Fall.
die bisherigen Krige haben die USA doch erst in die Finanzkrise gestürzt!
Da macht noch ein Krieg, für den die USA das Geld nicht haben, doch alles nur noch schlimmer!
Von den Menschenleben, die das kosten wird, mal ganz abgesehen.

In den USA gibt es ein Sprichwort:
"When you are in a hole, stop digging".
Noch ein Krieg, und die USA sind als Weltmacht erledigt. In jeder Hinsicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 13