Forum: Wirtschaft
Gas-Streit: Russland bleibt kompromisslos, Ukraine auch
AFP

Im Gasstreit zwischen Kiew und Moskau bleiben die Fronten verhärtet. Trotz intensiver Verhandlungen zeichnet sich kein Kompromiss ab. Am kommenden Montag läuft die Frist ab - dann liefert Russland Gas nur noch gegen Vorkasse.

Seite 6 von 11
grisch 11.06.2014, 23:46
50. Alles Diebe

Die Ukraine klaut russisches Gas und die Russen haben 26000 Quadratkilometer ukrainisches Land gestohlen.

Bei einem Quadratmeterpreis von nur 1 Euro ergäben sich so 27 Millarden Euro. Damit könnte man die altschulden und noch ein paar Jahrzente lang russisches Gas bezahlen - eine Einigung unter Ganoven dürfte also kein Problem sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trind1956 12.06.2014, 01:38
51. Freundschaftspreis oder nicht?

warum kann man in einem solchen Artikel nicht mal ein paar Angaben zum Weltmarktpreis machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marcus_XXL 12.06.2014, 01:54
52. Die Sache ist ja nun ganz simpel:

Die Russen möchten für ihr Gas einen fairen Preis und die Ukraine hat bei Russland einen Berg an Schulden und will weiterhin Gas (natürlich billig) auf Rechnung. Da wird man wohl nicht zusammen kommen. Eigentlich eine simple Sache, da dreht man den Ukrainern den Gashahn eben zu und fertig. Passiert in Deutschland jeden Tag bei privaten Verbrauchern auch.
Leider hat die Ukraine kein Problem damit, dann einfach das Gas, dass eigentlich für die zahlenden Nachbarn gedacht ist, zu stehlen. Wer das als Privatperson tun würde, der hätte wohl schnell ernsthafte Probleme. Aber dieses unverschämte Verhalten wird vom Westen interessanterweise toleriert. Ja, man beschimpft daraufhin den Gaslieferanten er solle gefälligst mehr Gas liefern damit der Gasdieb problemlos weiter stehlen kann. Einfach lächerlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raro 12.06.2014, 08:08
53. kleinkariert

Zitat von P.Ohlmann
Bzgl. Atlantikbrückenschreiberlinge: hätten sie dort einen Kontakt für mich? Wäre gut wenn mir wirklich jemand dafür Geld bezahlen könnte. ...da ja allgemein bekannt ist, dass die USA als Aggressor Vietnam, Kamboschda und Laos eroberte und diese dann amerikanische Bundesstaaten wurden. Angriffe aus dem Norden, unterstützt durch die UdSSR , hat ja auch nicht gegeben. Ho Chi Ming eine Erfindung der Westmedien!
also wenn sie so argumentieren, dann werden immense Dollarbeträge an die Ureinwohner der Usa fällig.
Ah ja an Mexiko auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fazil57guenes 12.06.2014, 08:31
54. optional

Ja, es ist richtig, dass Janukowitsch korrupt ist und es ist richtig, das er und seine Familie sich während seiner Amtszeit nicht unerheblich bereichert haben. Aber zeigen sie mir ein Ukrainischen Präsidenten (oder einen Minister), dem man das nicht vorwerfen müsste. Im besonderen Maße muss man die Namen Timoschenko, Jarzenjuk und Poroschenko nennen. Allesamt korrupt bis in die Fussnägel und alle sollten zum Wohle des Ukrainischen Volkes enteignet werden. Die Proteste auf dem Majdan richteten sich auch gegen die Macht der Oligarchen. Genau so einen haben sie jetzt als Präsidenten. Es stellt sich die Frage, warum sich so ein Mann das antut. Anstatt auf seiner Jacht durch das Mittelmeer zu schippern????? Mir fällt nur ein plausiblere Grund ein: Gier!!!!! Die Gier nach noch mehr Milliarden. Vermutlich ist es eine ernstzunehmende und unheilbare Krankheit, so viele Milliarden wie möglich anzuhäufen. Ein Patriot ist Herr Poroschenko jedenfalls nicht und Vaterlandsliebe kann ich bei Herrn Poroschenko ebenfalls nicht beobachten, den sonst hätte er das Töten schon längst beendet. Ebenso erschließt es sich mir nicht, wieso Herr Poroschenko einen Waffenstillstand erst nach einer Woche, 10 Tagen erreichen will????? Mit dem konkreten Vorsatz dazu, geht so etwas innerhalb von Stunden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hitd 12.06.2014, 10:25
55.

Zitat von grisch
Die Ukraine klaut russisches Gas und die Russen haben 26000 Quadratkilometer ukrainisches Land gestohlen. Bei einem Quadratmeterpreis von nur 1 Euro ergäben sich so 27 Millarden Euro. Damit könnte man die altschulden und noch ein paar Jahrzente lang russisches Gas bezahlen - eine Einigung unter Ganoven dürfte also kein Problem sein...
Soweit mir bekannt, ermöglichen die russische und die ukrainische Verfassung den Privatbesitz an Grund und Boden.

Insofern muß man Staatszugehörigkeit und Eigentum von Grund und Boden unterscheiden.

Zusätzlich war die Krim autonom, Staatsbesitz an Grund und Boden dürfte daher in der Hauptsache auf die Krim-Republik lauten.

Wenn die Stadt Sewastopol als Eigentümer im Grundbuch stand und steht, ändert sich doch für die Ukraine nichts.

Ihre Theorie "ukrainisches Land gestohlen" unterstellt
a) Die Ukraine hätte Land auf der Krim entschädigungslos enteignen können.
b) Rußland könnte Land entschädigungslos enteignen

Beide Staaten hätten vor dem EuGHMR verloren.

Was Sie anscheinend eigentlich berechnen wollen, ist der Geldwert für geänderte gesetzliche Rahmenbedingungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MütterchenMüh 12.06.2014, 10:28
56. Vertragsfreiheit

Zitat von nofreemen
Die EU und die USA müssen unbedingt der Ukraine helfen und die Rechnungen bezahlen. Schliesslich hat man sie vor den Wahlen immer im Glauben gelassen das ihnen als Freunde durch Decken und Böden geholfen wird. Man werde sie niem als hängen lassen. Auch der EU Beitritt wurde nie abgestritten. Also nun steht zum Wort.
Wenn De oder Brüssel die Gasrechnungen für die Ukraine übernimmt, wird dies keine der beteiligten Regierungen in den kommenden nationalen Wahlen politisch überleben.

Dies weiss jeder, siehe letzte EU-Wahl.

Die Sache wird also echt unterhaltsam.

M.m. n. bleibt nur überig, die Pipeline durch die Ukraine zu sperren, falls die Parteien sich nicht einigen.

Russland hat sich immer Schiedsgerichtsuteilen gebeugt.
Allerdings kann keiner erwarten, dass ein Schiedsgericht Preise unterhalb des Weltmarktniveaus vorschlagen wird!
Und einen Kontrhierungszwang kann man auch vor keinem Schiedsgericht erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian200 12.06.2014, 10:39
57.

Zitat von mikuni42
bevor Sie irgendwas schreiben sollten Sie wissen was wirklich in der Ukraine los ist, nicht nur was in unseren Medien berichtet wird. Was hat Putin verbrochen ??? In der Ostukraine sind Kämpfer aus Tschetschenien die Menschen abschlachten, enthaupten und Kinder umbringen. Und Sie fragen was hat dieser Mann verbrochen. Er hat durch sein Veto ein ganzes Volk in Syrien auf dem Gewissen und Sie Fragen was hat dieser Mann verbrochen. Er läßt Kohleschächte in Donetzk zuschütten und die Arbeiter bleiben drin und Sie fragen was hat dieser Mann verbrochen. Der Russe war, ist und bleit ein Unmensch...
Wie können solche, fast schon rassistische Äusserungen hier publiziert werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bärchen07 12.06.2014, 10:49
58.

Zitat von mikuni42
bevor Sie irgendwas schreiben sollten Sie wissen was wirklich in der Ukraine los ist, nicht nur was in unseren Medien berichtet wird. Was hat Putin verbrochen ??? In der Ostukraine sind Kämpfer aus Tschetschenien die Menschen abschlachten, enthaupten und Kinder umbringen. Und Sie fragen was hat dieser Mann verbrochen. Er hat durch sein Veto ein ganzes Volk in Syrien auf dem Gewissen und Sie Fragen was hat dieser Mann verbrochen. Er läßt Kohleschächte in Donetzk zuschütten und die Arbeiter bleiben drin und Sie fragen was hat dieser Mann verbrochen. Der Russe war, ist und bleit ein Unmensch...
Das ist ja wohl der grösste Mist der hier seit langem geschrieben wurde. Entweder sie liefern Beweise für den Scheiss hier oder verpissen sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matrjoschka 12.06.2014, 10:52
59. Ironie der Geschichte

Der Kleptokrat Janukowitch (incl. seiner Clique, aber auch der Begriff Mafia-Clan bezieht seine Berechtigung aus der Definition des organisierten Verbrechens) hat "sein" Volk in einer Art pathologischer "Gier-Orgie" ausgeplündert, die ihresgleichen sucht. Unter seiner Verantwortung ist ein Berg von Gasschulden aufgelaufen, welche die jetzige Regierung bedienen muss. Während aber dem willfährigen räuberischen Vasallen de facto ein Hörigkeitsrabatt eingeräumt worden war, soll nun das ukrainische Volk für das semikriminelle Geklüngel den Strafzoll entrichten; selbstverständlich nicht zuletzt deshalb, um die Bemühungen zur Beruhigung der Lage im Lande zu sabotierten (die vergifteten Propagandapfeile stecken schon längst im Köcher).
Einig in diesem Forum sind sich wie immer in solchen Fällen, die sog. antifaschistischen, vorgeblich friedensbewegten, scheinheilig die "Schwächeren" vertretenden und "Junge Woche" nachgeifernden Linkskader, sowie die Rechtsaußenquerulanten, die noch nie etwas mit Menschenrechten im Sinn hatten und ihre Minderwertigkeitskomplexe nur über die von ihnen geschundenen kompensieren können. Zur Exemplifizierung des Destruktionspotentials der beiden Fraktionen, die den Schulterschluss nicht scheuen, wenn es um die Desavouierung demokratischer Verhältnisse geht, sei nur auf die Weimarer Republik verwiesen; sie sind außerdem die einzigen, die sich bisher nicht geändert haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 11