Forum: Wirtschaft
GDL: Lokführer streiken von Mittwoch bis Montag

Der Ausstand beginnt im Güterverkehr, ab Donnerstag sind auch Personenzüge betroffen. Die Lokführergewerkschaft GDL ruft zum Megastreik bei der Bahn auf.

Seite 9 von 44
U.Koch 04.11.2014, 15:40
80.

Zitat von deepforces
Arbeiten sie doch mal bis zu 12 std. am tag quer durch Deutschland und schlagen sich mit störungen an schienenfahrzeugen rum. und das ganze für 1800 euro netto bei schichtübergängen von 10 std. Tolle Leute hier! Keine Ahnung vom Berufsleben des Lokführers aber hier ganz große Klappe haben. Ganz toll!
Wie wäre es mit kündigen? Busfahrer werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kawejr 04.11.2014, 15:40
81. Jetzt reicht es

Lokführer_Streik von Mittwoch bis Montag!
Bei allem Verständnis und Respekt vor der Tarifautonomie.
Wenn ein paar Tausend Menschen für ein paar hundert Euro mehr im Monat Millionen an volkswirtschaftlichen Schaden anrichten und Tausende zu Überstunden und Zwangsurlaub gezwungen werden, hört langsam der Spaß auf.
Hoffentlich werden die Jungs in ihren Plastiktütenjacken nicht bald die Buh-Männer der Nation... meine Söhne wollen wohl keine Lokführer mehr werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjartan75 04.11.2014, 15:40
82.

Zitat von Phil2302
Der volkswirtschaftliche Schaden wird sich kaum beziffern lassen. Ich hoffe sehr darauf, dass alle Zugführer bald durch Computer ersetzt werden. Dann hat dieses Chaos ein Ende.
In Kopenhagen funktioniert die Metro wenigstens schon komplett führerlos :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotes Tuch 04.11.2014, 15:41
83. Jetzt reichts!

Das gibts doch nicht schon wieder. Mein Verständnis und meine Geduld sind aufgebraucht.
Hoffentlich sind wirklich bald die Streikkassen leer.
Verantwortungsvolles Handeln der Gewerkschaft würde Größe zeigen so ist das nur noch eine Lachnummer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fiete8670 04.11.2014, 15:41
84. Als ich beim letzten Streik...

.... geschrieben habe, dass diese Typen in meinen Augen Tarif-Taliban sind, wurde mein Beitrag gelöscht. Mal sehen was bei der jetzt noch heftigeren Erpressung der Bundesrepublik Deutschland und seiner Bürger passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dastutaua 04.11.2014, 15:41
85. Das geht gar nicht mehr!

Der GDL-Chef will mehr macht und die dummen Lokführer - sorry - ist aber so - machen mit und spielen den Vasallen! Der Kerl will doch nur noch schnell viele Mitglieder um die größte Gewerkschaft zu werden. Bitte nicht! Dieser Mann ist untragbar. Kann man eigentlich die Bahn wegen Nichterfüllung verklagen? Warum reagieren die Juristen der Bahn nicht und gehen dem Thema "Mißbrauch des Streikrechts" an?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk.limburg 04.11.2014, 15:41
86. Die Hybris des Herr Weselsky

Wirklich traurig, dass Herr W. versucht, seinen eigenen kleinen Weg zu gehen, statt sich mit der zweiten Gewerkschaft zusammenzusetzen. Stattdessen poltert er umeinander, auf dem Rücken der Pendler. Er verpasst die einmalige Chance, sich zu profilieren und heizt die DB nur weiter an...bzw. treibt sein Spiel einfach zu weit. Schade drum und schön für die Buslinien, bzw. BlaBlaCar und weitere...die davon profitieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cookiegirl 04.11.2014, 15:42
87. Na tolk, und wer denkt an uns (und unsere Mütter?)

Ich gehe jeden Tag mit dem Zug zur Schule, und fahre abends wieder nach Hause. Dazu habe ich noch 2 Geschwister, die ebenfalls zur Schule gehen und, natürlich, haben wir alle zu unterschiedlichen Zeiten Schule aus. So müsste meine Mutter von 15.20 bis 19.30 permanent zwischen Schule und zuhause hin und her fahren, denn die wenigen Busse die fahren (die sowieso maximal einen von uns nach Hause bringen könnten weil eben so wenige fahren) sind natürlich auch DB und werden somit vermutlich auch nicht fahren. dazu kommt, dass meine Mutter berufstätig ist und somit nicht einfach Donnerstag und Freitag uns von a nach b kutschieren kann. deutsche Bahn, wir sagen danke._.
wo kann man nach schauen, ob man vom Streik betroffen ist? und gibt es Entschädigungen? immerhin haben wir ja drei Monatsfahrkarten für viel Geld, und trotzdem muss Benzin verfahren werden, so wird ja quasi doppelt gezahlt.. weiß da jemand was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
extremmitte 04.11.2014, 15:42
88. Wenn der Job unterbezahlt ist...

... wieso macht ihr ihn dann? Ich freue mich auf PC-gesteuerte Personenzüge. Die sind eh sicherer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 04.11.2014, 15:42
89. zu #40

Zitat von dig
Und wann wird Ihre Arbeit vom Computer ersetzt?
Sicher nie, dafür ist sie zu komplex. Aber das Fahren eines Zuges auf einem Gleis ist vergleichsweise leicht automatisierbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 44