Forum: Wirtschaft
Gebühren: Wenn Barzahlen extra kostet
DPA

Fürs Geldabheben kassieren viele Banken schon länger Geld. Nun erwägen offenbar auch Geschäfte und Online-Händler, von ihren Kunden Gebühren für Cash-Zahlungen zu verlangen.

Seite 1 von 33
m.w.r. 04.05.2017, 12:52
1. Nicht mit mir!

Ich wäre sofort dafür, auch wieder die Lohntüte jeden letzten im Monat einzuführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thunder79 04.05.2017, 13:02
2.

Mir ist das egal. Zukunft hat Papier bzw. Hartgeld keine, das ist Fakt und ich finde das schlimm wenn heutzutage manch einer ewig seine letzten Groschen ab der Kasse zusammensuchen muss und den ganzen Betrieb aufhält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainerwäscher 04.05.2017, 13:04
3. Unverschämt und dumm

Wer mein Geld nicht will, kann seine Ware behalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agt69 04.05.2017, 13:04
4. Internet

Zum Glück gibt es ja im Internet genügend Auswahl, sodass man sich nicht von gierigen Einzelhändlern auf der Nase herumtanzen lassen muss.
Die Einzigen, die von einer Abschaffung des Bargelds profitieren würden, sind Politiker, die von einer 100 prozentigen Kontrolle der Bevölkerung träumen, sowie Banker, die sich Geld sparen wollen.
Alle anderen hätten davon nur Nachteile. Daher sollte jeder Politiker, der so etwas auch nur in Erwägung zieht, mit solchen Stimmenverlusten bestraft werden, dass sich das auf Jahrzehnte hinweg niemand mehr traut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mameluk 04.05.2017, 13:05
5. Und die anderen

Da schauen Sie mal bei den anderen nach, z.B. OPODO, hier der TricK. Mit Visa Entropay(?) Rabatt von 23-.€, ansonsten Servicepauschale von 11,50, oder VUELING: mit Debit(?) keine weiteren Zahlungskosten, mit allen andern Karten und Paypal 10.€ zusätzlich, aber das sind nur Beispiele

Beitrag melden Antworten / Zitieren
llars 04.05.2017, 13:06
6. Bargeld ist Freiheit!

Gibt es kein Bargeld mehr, wird jeder Kauf erfasst und somit kontrollfähig. Hier müssen wirtschaftliche Beweggründe ganz klar und gesetzlich dem Erhalt einer freien Gesellschaft unterbunden werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sponatiker 04.05.2017, 13:06
7. Unerträglich!

Ich finde es einfach nur dumm und widerlich wie weit sie in unsere Privatsphäre eindringen wollen, denn mit Karte bezahlen heisst ja auch immer dass man einen Menschen kontrollieren kann wo er zu dieem Zeitpunkt war und was er gekauft hat. Mit mir geht das auf jeden Fall nicht. Ich zahle schon seit vielen jahren nur noch mit Bargeld. Selbst wenn ich zufällig kein Geld habe, gehe ich extra noch zur Bank um Geld abuheben damit ich im Laden nicht mit der Karte zahlen muss.
Ich hoffe dass die Geschäfte, die diesen Unsinn machen wollen, Verluste erleiden, sodass sie die Idee schnell wieder aufgeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varlex 04.05.2017, 13:09
8. Bloß nicht

Zitat von m.w.r.
Ich wäre sofort dafür, auch wieder die Lohntüte jeden letzten im Monat einzuführen.
Es wäre mir ein Graus mit tausenden Euro zu einem bekannten Termin durch die Straßen zu rennen. Jetzt abgesehen davon, dass ich eh wieder alles einzahle, damit ich meine Rechnung begleichen kann.

Ansonsten, die Gebühr für Bargeld wird über kurz oder lang kommen. Bargeldlose Bezahlen wird immer mehr ausgebaut werden, bis irgendwann das (teure) Bargeld ausstirbt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adieu2000 04.05.2017, 13:11
9. Bargeld Abschaffung durch die Hintertür

Wo sollen diese Gebühren hin führen?
-Bargeld abschaffen,
-totale Kontrolle über Geldflüsse und finanzielle Abhängigkeiten,
-totale Kontrolle über Wirtschaft und Bürger,
-Automatisierung von Steuern und Abgaben
-Entmündigung des Bürgers
-Enteignung der Bürger

Wenn es den Euro nur noch virtuell gibt,
muss man dann auf Dollar oder Rubel ausweichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 33