Forum: Wirtschaft
Gefälschte Abgaswerte von VW in den USA: Deutsche Manipulationskunst
REUTERS

VW wirbt in den USA mit deutscher Ingenieurskunst, jetzt drohen nicht nur Milliardenstrafen, sondern auch ein massiver Imageschaden: Mit dem Skandal um manipulierte Abgaswerte ist der Konzern auf gefährliches Terrain geraten.

Seite 1 von 30
Banause_1971 21.09.2015, 11:30
1. Da können wir ja froh sein,

wenn wir bald mit TTIP amerikanische Gründlichkeit bekommen.

Beitrag melden
silenced 21.09.2015, 11:30
2.

Da fragt man sich doch immer wieder: Ist das Abenteuer US-Markt wirklich nötig? Dort kann man nur verlieren, hat die Telekom schon gemerkt. Kann aber natürlich auch an der gleichen Mentalität in der Führungsebene liegen.

Beitrag melden
lastdalek 21.09.2015, 11:31
3. in den USA

dürfte VW und Audi die nächsten Jahrzehnte faktisch erledigt sein... Die haben schon einmal drüben alles vergeigt und galten lange Zeit als unkaufbar... Erst fällt RWE und EON nun auch noch VW .. So langsam löst sich die angebliche Überlegenheit der deutschen Wirtschaft in Schall und Rauch auf. SAP klaut bei Oracle, von den deutschen TV und Elektronik Herstellern sind fast nur noch die Namen über und auch sonst ist überall eigentlich nur "mehr Schein als sein" angesagt.

Beitrag melden
Baustellenliebhaber 21.09.2015, 11:31
4. endlich hat es mal jemand gemerkt.....

Volkswagen wird nicht alleine sein, die sind nur als Erster dran.....

Beitrag melden
cyberactivist 21.09.2015, 11:32
5. in Manipulieren sind wir mehrfacher Welmeister

Nicht nur in der Automobilbranche.

Beitrag melden
meinmein 21.09.2015, 11:33
6. Der Anfang vom Ende

VW ist erledigt. Die deutsche Automobilindustrie ist eine Schlüsselindustrie und steuert nun auf den Abgrund zu.
Das ist der Auslöser für den kommenden Niedergang der deutschen Wirtschaft. Der Zustrom von Einwanderen in unser Sozialsystem tut ein Übriges.

Beitrag melden
Europa! 21.09.2015, 11:35
7. Feinstaub kostet keine Menschenleben? Das ist ja wohl ein Witz!

Manche Leute scheinen noch gar nicht begriffen zu haben, was Winterkorn da angerichtet hat. Wenn die chinesische Regierung erfährt, in welchem Maße auch VW zur Feinstaubbelastung in Chinas Städten beiträgt, ist die Marke erledigt. Was das für die deutsche Wirtschaft bedeutet, kann man sich ausrechnen.

Beitrag melden
swandue 21.09.2015, 11:37
8. So übel, dass es schon wieder gut ist.

Einer, der so was schaffen kann, eine Software, die einen Abgastest erkennt und darauf reagiert, ist nicht fähig, den tatsächlichen Abgasausstoß zu reduzieren?

Das glaube ich nicht - Wahrscheinlich ging es um "Peanuts", die das gekostet hätte.

Beitrag melden
petra.blick 21.09.2015, 11:37
9. Der Voll-Schaden

Okay, VW fällt schon mal aus bei der Anstellung von Flüchtlingen. Schönen Montag !

Beitrag melden
Seite 1 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!