Forum: Wirtschaft
Gefahr giftiger Stoffe: Alnatura ruft Babybrei zurück
Alnatura

Die Bio-Handelskette Alnatura ruft vorsorglich einen Babybrei zurück. Betroffen sind bestimmte Packungen des 4-Korn-Getreidebreis. Darin könnten giftige Substanzen enthalten sein.

Seite 2 von 2
M. Michaelis 26.11.2014, 11:49
10.

Zitat von andihh75
Auch bei Bio-Lebensmitteln kann so was mal passieren! Ich werde trotzdem Verfechter von BIO bleiben, denn ich bin davon überzeugt dass wir durch den konventionell erzeugten "Billig-Sch***" permanent und bewusst (den Großkonzernen bewusst) einer Gesundheitsgefährdung ausgesetzt werden! Natürlich alles nur um "Maximum-Profit"erzielen zu können! !!
Wenn man bedenkt dass über 95% aller bekannten Toxine natürlich sind müsste einem eigentlich klar werden dass BIO mit unschädlich oder ungiftig nicht das geringste zu tun hat.

BIO bedient vor allem das Lebensgefühl von Kunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Michaelis 26.11.2014, 11:52
11.

Zitat von Chaosfee
Dass bei der Verarbeitung die Nutzpflanzen nicht vollständig vom Rest getrennt werden, kann genauso vorkommen wie die erhöhte Konzentration von Giften in konventioneller Nahrung.
Die meisten Pflanzenschutzmittelrückstände sind weniger giftig als Rückstände natürliche Pflanzentoxine.

Das passt natürlich nicht ins esoterische Weltbild der BIO-Anhänger.

Die simple Grundgleichung der BIO Bewegung natürlich = gut, künstlich = schlecht ist schlicht Unsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
J.Boehrer 26.11.2014, 14:37
12.

Zitat von Chaosfee
Die Pflanzen dienten zur Schädlingsabwehr und sind kein "Unkraut". Während auf konventionellen Feldern fleißig Pestizide gesprüht werden, die man später oft mitisst, nutzt man beim Bio-Anbau natürliche Methoden (z.B. bestimmte Pflanzen zwischen ....
Das ist .. mit Verlaub.. Blödsinn. Die Alkaloide sind natürlicher Bestandteil vieler Unkrautarten, die sich mit Striegel und Hacke eben nicht vollständig bekämpfen lassen. Beispiel Ackerwinde und viele Kreuzblütler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
J.Boehrer 26.11.2014, 14:39
13.

Zitat von Finsternis
"atürlich alles nur um "Maximum-Profit"erzielen zu können! !!" glauben Sie ernsthaft die BIO-Industrie kümmert sich nur um Ihr Seelenwohl? Auch die sind an "Maximum-Profit" interessiert. Und das auch gerade deshalb, weil sobald man etwas Bio schimpft, man automatisch 20% mehr verlangen kann. Das diese Bio-Produkte ebenfalls aus der Industrie kommen und nicht von Omas Bauernhof sollte ihnen doch klar sein.
Von Omas Bauernhof wär der Giftanteil noch höher. Weil Omas Bauernhof nicht über die teuren mechanischen Bekämpfungsverfahren und Reinigungstechniken verfügt wie ein professioneller Verarbeiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2