Forum: Wirtschaft
Gegensanktionen: Russland verhängt Importstopp für Obst und Gemüse aus Polen
REUTERS

Kurz nachdem der Westen Wirtschaftssanktionen beschlossen hat, verbietet Russland die Einfuhr von Obst und Gemüse aus Polen. Die Regierung in Warschau ist ein vehementer Kritiker von Putins Rolle im Ukraine-Konflikt.

Seite 6 von 15
peter.ein.90 30.07.2014, 14:17
50. sanktionen

Zitat von DerUnvorstellbare
Gut, dann werde ich eben extra Obst aus Polen kaufen. So viel zur Wirkung der russischen Sanktionen. Die Polen wissen eben genau mit wem sie es da zu tun haben, deshalb reagieren sie ja auch viel entschlossener als z.B. Deutschland. Genauso verhält es sich mit den baltischen Ländern, die wissen was es heisst unter den Russen leben zu müssen. Europa muss in dieser Sache Einigkeit zeigen. Außenpolitik, hier kann die EU mal ihre Macht zeigen. Denn für andere Sachen ist sie nicht gerade toll.
die sanktionen werden natürlich nicht ohne gegensanktionen bleiben. ob man auch noch so gelassen ist wenn man stafzölle auf deutsche autos verhängt. wird man sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter_1974 30.07.2014, 14:18
51.

Zitat von micromiller
Demnächst geht es nach Willen unserer Schutzmacht gegen China und den Rest der Welt, denn die Welt um uns herum erfüllt mehrheitlich nicht den theoretischen Ehrenkodex des Herrn Obama, den er selbstverständlich ebenfalls nicht erfüllt....z. b. Irak ..
Wenn China an direkter Grenze zur EU einen Krieg anzettelt, können wir drüber reden. Vorher sind China und Russland in dieser Hinsicht kaum vergleichbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celestine 30.07.2014, 14:30
52.

Zitat von freestyler007_xxx
Wo sind diese Etablissements, haben Sie die Adressen? Polen ist ein Rechtsstaat, man kann diese Plätze sicher besuchen, ist nicht wie in Russland, alles Geheimnis, alles verboten.
Sie verfolgen wohl nicht die europäischen Presseberichte. Diese Infromation ist schon alt und ist in allen deutschen Leitmedien ohne jeden Zweifel so dargestellt worden. Erst vor einigen Tagen gab einen Medienbericht, laut welchem die Angelegenheit vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte behandelt wurde und Polen dafür eine Mitverantwortung gegeben wurde.

Von wo aus schreiben Sie denn?

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-982677.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freestyler007_xxx 30.07.2014, 14:31
53. Hat hier jemand Waren "Made in Russia" genutzt?

Zitat von x+n
Es gibt schon Bereiche, in denen sie gut sind; Software z.B., Raumfahrt, bei Brutreakitoren sind sie die einzigen weltweit die das hinkriegen. Gas ist eher Ablenkung. Da gibt es andere Stoffe, deren Ausfuhrbeschränkung für Russland weniger teuer und für Europa um so kritischer wären.
Hat jemand hier Waren "made in Russia" genutzt? Eben. 95% des russischen Exports sind Bodenschätze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rickmarten 30.07.2014, 14:33
54. Nicht zu Ende gedacht

Russland ist autark. Die brauchen uns nicht. Andersrum schon.[/QUOTE


Russland war nie autark: ohne Ausrüstungen für die Erdöl-Erdgas-Wirtschaft, Werzeugmaschinen für die Rüstungswirtschaft oder westliche Flugzeugersatzteile -sofort würde der Passagierflugverkehr im sonst ja nicht erreichbaren Sibirien/Fernen Osten zusammenbrechen- läuft es nicht mehr rund. Pipelineröhren kommen u.a. gerade aus der Ukraine. Es gibt das berühmte Wort Interdependenz und in Moskau hat man sich schon an westlichen Joghurt, Käse und Gummibärchen gewöhnt, neben all den ganz normalen "Kleinigkeiten". Das Gerede von den problemlosen Ersatzlieferungen vom technischen Großimporteuer ist Unsinn, zumal es bei Eigenentwicklungen viele Jahrzehnte dauern würde, wenn man es überhaupt hinbekommt. Wäre es so einfach, würde man überall den deutschen Maschinenbau simpel nachbauen. Dazu braucht es viele Ingenieure und Facharbeiter nebst tollen Technischen Universitäten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hobbyleser 30.07.2014, 14:35
55. Sehr gut! Volle Unterstützung.

Zitat von DerUnvorstellbare
Gut, dann werde ich eben extra Obst aus Polen kaufen. So viel zur Wirkung der russischen Sanktionen. Die Polen wissen eben genau mit wem sie es da zu tun haben, deshalb reagieren sie ja auch viel entschlossener als z.B. Deutschland. Genauso verhält es sich mit den baltischen Ländern, die wissen was es heisst unter den Russen leben zu müssen. Europa muss in dieser Sache Einigkeit zeigen. Außenpolitik, hier kann die EU mal ihre Macht zeigen. Denn für andere Sachen ist sie nicht gerade toll.
Nehmen sie am besten heute noch Kontakt mit der polnischen Botschaft auf, damit die polnischen Agrarexporte, die für Russland vorgesehen waren, dann pünktlich und frisch zu ihnen frei Haus geliefert werden können.

Kleiner Tipp noch: Haben sie bitte passendes Kleingeld dabei und räumen sie eins zwei Regale im Keller frei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wqa 30.07.2014, 14:36
56.

Zitat von Nemetz
Tja. Mittlerweile beraet sich Russland mit China wegen Ersatzlieferungen fuer High-Tech-Produkte, die nicht mehr aus Dland, vor allem, geliefert werden, heise.de Russland ist autark. Die brauchen uns nicht. Andersrum schon.
Wenn ich an den Technik-\Wissenstransfer deutscher Firmen nach Russland und China bzw. russische und chinesische Firmen die sich hier einkaufen denke ja.
Andererseits, waren Sie schon mal in Russland? Ich war vor einem Jahr in Pokachi. Erdöl, Wohlstand (für russische Verhältnisse). Das langt um Mitleid zu bekommen mit den normalen Russen die gastfreundlich und nette Menschen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newidim 30.07.2014, 14:37
57. Warum?

Zitat von pförtner
Damit straft er nicht nur die Polen,sondern auch den kleinen armen Mann in Russland.
in Russland gibt auch Äpfel. Nonsum ist, dass die eigene Erzeugnisse zu teuer sind, weil die Produkte aus EU durch die Subventionen der EU einfach billiger werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rickmarten 30.07.2014, 14:37
58. Auch nicht klug

[QUOTE=Nemetz;16277419]naechste Schritte Russlands: Landeverbot fuer alle Flugzeuge aus EU, USA, Kanada, Australien, Neuseeland auf russischem Boden.-
Tja.

Australische oder neuseeländische Flugzeugen fliegen gar nicht nach Russland, amerikanische und kanadische kaum. Für Flugzeuge aus der EU oder Japan ist Russland ein wichtiges Transitgebiet - wie für Russland das EU-Gebiet. Bei einer EU-Sperre im Verbund mit der Ukraine kämen russische Flugzeuge kaum noch raus. Ein Blick auf die Landkarte genügt. Große Sprüche sind immer gefährlich - am Ende muss man die Dinge regeln und wieder auf den Boden kommen: beide Seiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sternfalke77 30.07.2014, 14:37
59. Och ...

Zitat von freestyler007_xxx
Hat jemand hier Waren "made in Russia" genutzt? Eben. 95% des russischen Exports sind Bodenschätze.
... und woher soll unsere Industrie die dann fehlenden 40 % Energie zur
Produktion hernehmen ? Kollektiv gesammeltes Methangas aus Blähungen der Bürger ?
Von der Energieversorgung der Bürger mal ganz abgesehen !
Mann Mann Mann ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 15