Forum: Wirtschaft
Gehaltsaffäre: Staatsanwälte ermitteln auch gegen VW-Betriebsratschef Osterloh
DPA

In der Gehälteraffäre bei Volkswagen galt Bernd Osterloh bislang nur als Zeuge. Nun wird bekannt: Die Ermittlungen richten sich auch gegen den Betriebsratschef.

Seite 1 von 2
dr_gb 11.06.2019, 17:16
1. VW reformieren, vom wem der VW kennt und Erfahrung hat: Hartz

der Schroeder'le Buddy, der Hartz, der wär's der alles wieder ins Lot bringen könnte. Der kennt Alles was es hier braucht : Korruption, VW, Betriebsräte, Bestechung, Politik und hat reichlich Erfahrung.
Sein Name erneut für weitere Wohlklangs-Reformen, da Vorbild war er ja schon hinreichend genug .. bei VW, Korruption, Bestechlichkeit, also rundum befähigt -- und zudem als rechtskräftig Verurteilter im VW-Kontext prädestiniert ein ordentliches Berater-Salär nun fix einzufordern, damit er selbst nicht in seinen letzten Tagen noch gar Hartz IV beantragen muss -- und selbst das hätte noch was Korrumptives, das ist gewiss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas P. 11.06.2019, 17:24
2. Wen wundert es noch?

Der Typ fährt mit fetten Bugattis & Co. durch die niedersächsische Prärie, predigt Wasser und trinkt Wein. Die IG Metall und deren Machtvertreter werden bei VW traditionell gepampert, da ist auch Herr Osterloh keine Aushame. Cash statt Nutten ist ja auch Compliance mäßig sauberer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marialeidenberg 11.06.2019, 17:35
3. Jahrzehntelange enge Ko-Operation mit dem Vorstand

kann gar nicht folgenlos bleiben. Die Sichtweise des 'Gegners' ein halbes Arbeitsleben lang in gepflegter Atmosphäre und ebensolcher Umgangsform zur Kenntnis zu nehmen, schafft unweigerlich eine unziemliche Nähe. Es braucht übermenschliche moralische Kraft, hier standhaft zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gm-nk 11.06.2019, 18:19
4. Deutsche lieben Neid

Zitat von Andreas P.
Der Typ fährt mit fetten Bugattis & Co. durch die niedersächsische Prärie, predigt Wasser und trinkt Wein. Die IG Metall und deren Machtvertreter werden bei VW traditionell gepampert, da ist auch Herr Osterloh keine Aushame. Cash statt Nutten ist ja auch Compliance mäßig sauberer.
Schon wieder ein Neid-Kommentar, der unsachlich und unseriös ist. Die Mitarbeiter von VW zählen zu den bestbezahlten Angestellten und -Arbeitern in Deutschland. Mindestlohn spielt bei den Mitarbeitern dieses Unternehmens keine Rolle. Das ist auch ein Verdienst von Herrn Osterlohe. Er wird auch nicht vom Vorstand bestellt sondern von seinen Kollegen gewählt. Dass er seit Jahrzehnten immer wieder bestätigt wurde, spricht für seine Qualitäten. Ich kann nur jeden Mitarbeiter beglückwünschen, der einen fähigen und starken Betriebsrat in seinem Unternehmen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berlin333 11.06.2019, 18:39
5. Ein Betriebsrat kann ja von den Mitarbeitern

gewählt sein –was er danach macht, ist seine Sache. Wenn er sich von der Firmenleitung kaufen lässt sprich mehr Gehalt bekommt, ist das auch seine Sache. Und heute keine Seltenheit. Wes Brot ich ess', des Lied ich sing'. Das ist auch in mittelständischen Betrieben gang und gäbe. Selbst erlebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
augustinus von hippo 11.06.2019, 19:04
6. Hybris

Wir wissen doch seit den Bordellbesuchen des VW Betriebsrates wessen Lied sie singen. Herr Osterloh ist doch auch nur ein weiterer Gerne-Groß, der sich an der Macht des Kapitals delektiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike.mendez 11.06.2019, 19:13
7.

Zitat von gm-nk
Schon wieder ein Neid-Kommentar, der unsachlich und unseriös ist. Die Mitarbeiter von VW zählen zu den bestbezahlten Angestellten und -Arbeitern in Deutschland. Mindestlohn spielt bei den Mitarbeitern dieses Unternehmens keine Rolle. Das ist auch ein Verdienst von Herrn Osterlohe. Er wird auch nicht vom Vorstand bestellt sondern von seinen Kollegen gewählt. Dass er seit Jahrzehnten immer wieder bestätigt wurde, spricht für seine Qualitäten. Ich kann nur jeden Mitarbeiter beglückwünschen, der einen fähigen und starken Betriebsrat in seinem Unternehmen hat.
Sie meinen also, dass die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft haltlos sind und Herrn Osterlohes Weste rein ist. Wer glaubt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volkerrachow 11.06.2019, 19:16
8. Zustände wie einst bei der Fifa

Nur mit dem Unterschied, dass der Infantino den Laden richtig umgekrempelt hat und die Fifa jetzt sauber ist. So sauber, wie VW nach der Hartz-Puff-Affäre. Leute, kauft keine VWs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter.rodewald 11.06.2019, 19:33
9. Bernd Osterloh

Dieser Mensch ist kein Deut besser als der ehemalige Vorstands-Vorsitzende Winterkorn. " Wasser predigen, Wein saufen."
Osterloh und Konsorten, wie dieser Typ in Stuttgart H ü c k , sind noch widerwärtiger, als die sogenannten Top-Manager.
Angeblich vertreten diese die Anliegen der Arbeitnehmer, kungeln aber insgeheim mit der Führung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2