Forum: Wirtschaft
Gehaltsexzesse in Vorständen: Abkassieren zu Machtpreisen

Deutschlands Top-Managern kennen bei ihren Gehältern kein Halten: Der Abstand zum Einkommen gewöhnlicher Arbeitnehmer wird immer größer. Mit Marktwirtschaft hat das nichts zu tun. Grund für die Bonusexzesse sind äußerst fragwürdige Machtverhältnisse.

Seite 21 von 21
SonOfDarkness 06.04.2011, 10:57
200. ...

Zitat von masc672
mit einem Kind in einer 2 Zimmer Wohnung leben? Na dann viel Spaß.
Die Ansprüche sind schon recht groß wenn man auf ein Wohnzimmer besteht. Nebenbei hat die Familie, sofern verheiratet, auch ein um 430,- € höheres Nettoeinkommen, da sollte das mit der 3 Zimmer Wohnung hinhauen.
Sorry, aber das finde ich Dekadent, bei einem Jahresbrutto von 25k dann lieber Hartz IV beziehen zu wollen.
Knapp 1800,- netto im Monat sollten auch gut ausreichen um eine 3 köpfige Familie zu ernähren, zumal es auch noch andere Zuwendungen gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SonOfDarkness 06.04.2011, 11:15
201. ...

Zitat von Tomarne
Wenn Sie auf ein Auto verzichten können, dann ist das OK. Ich vermute mal, Sie verzichten auch auf eine seriöse private Zusatzrente? Und wenn, geben Sie dafür sicher nicht über 200 Euro aus? Damit dürften Sie im Alter nicht weit kommen, selbst wenn man von einer optimistischen.....
Nein ich habe gar keine private Rentenvorsorge, das ist definitiv nicht drin.
Ich habe auch keine Arbeitsunfähigkeitsversicherung. Und Nein beim Zahnarzt gibts nur das was die Kasse zahlt, aber ich lebe auch schon seit 6 Jahren mit einer Zahnlücke, ist nicht so schlimm. Schlimmer ist das ich seit 5 Jahren dieselbe Brille mit denselben Gläsern habe, die kosten dafür sind nicht ganz ohne.

Eine Waschmaschine ist immer der Dauerbrenner, kaufen Sie immer Waschmaschinen die ein Monatsgehalt kosten? Meine jetzige Waschmaschine hatte 249,- Euro gekostet, bei einem plus von 250,-€ im Monat ist das kein Problem. Die Waschmaschine davor gab es sogar kostenlos für Selbstabholer und die hat 10 Jahre gehoben. Viel teurerer ist da schon das Auto, aber ich gehöre nicht zu den Menschen die am Ende des Monats das Geld was übrig ist abheben und zum Fenster rauswerfen, das geht auf ein Tagesgeldkonto und dann ist auch eine Rücklage vorhanden.

Urlaub ist Ansichtssache, ich war noch nie in Urlaub und ich werde wohl auch nie in Urlaub fahren, ist für mich ein übertriebener Luxus den ich nicht brauche, schon gar nicht bei den Kosten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viwaldi 29.04.2011, 11:05
202. Ahnungslos

Zitat von Michael Giertz
Mein Einkommen liegt leicht drüber und ich bin, zumindest finanziell, Single. Ein nicht unerheblicher Teil meines Bruttos landet ja schon beim Staat. Machen wir mal grob 45% fest, haben wir realistische Zahlen: mir blieben bei Ihrem Einkommen noch 1150,- Euro im Monat als Netto. .
Mit 25-35 TSD € kommen Sie, bei aller Liebe, niemals auf 45% "an den Staat". Oder sind bei Ihnen Krankenkasse und Rentenversicherung "Staat"? Als Familie zahlen sie dann gar keine Steuern. Als bitte hier nicht Spitzenprogression bei reg. Einkommen rechnen. Wie hoch war den wirklich Ihr durchschnittlicher Lohnsteuersatz im letzten Jahr ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 21