Forum: Wirtschaft
Geht es jetzt wieder aufwärts?

Die deutsche Wirtschaft wächst wieder, wenn auch nur leicht. Ist die Rezession jetzt vorbei? Oder muss man mit weiteren Rückschlägen rechnen - zum Beispiel auf dem Arbeitsmarkt?

Seite 1 von 158
lalito 13.08.2009, 09:45
1. tja

Zitat von sysop
Die deutsche Wirtschaft wächst wieder, wenn auch nur leicht. Ist die Rezession jetzt vorbei? Oder muss man mit weiteren Rückschlägen rechnen - zum Beispiel auf dem Arbeitsmarkt?
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Wär schön, käme es nicht so schlimm wie befürchtet! Mal sehen wie es nach der Wahl wird, wenn die Zeche für die "systemrelevante" Rettung bei jedem einzelnen Individuum des Systems eingefordert wird.

Beitrag melden
Crom 13.08.2009, 09:46
2.

Der Arbeitsmarkt wird nicht so schnell nachziehen, aber eine Rezession ist auch eine Chance. Die Unternehmen rationalisieren und werden dadurch wieder profitabel, was Ausgangspunkt für neues Wachstum darstellt.

Beitrag melden
sinnsucher 13.08.2009, 09:47
3. Huch! Kurz vor den Wahlen häufen sich die guten Nachrichten...

...ein Schelm, wer böses dabei denkt... wenn ich mir auch bei sonst nicht vielem mehr sicher bin, eins weiß ich genau: ich möchte nicht, dass alles einfach weiter geht wie VOR der Krise.

Beitrag melden
tmayer 13.08.2009, 09:49
4. Der Spiegel

hat sich hier wohl ein gewaltiges Eigentor geschossen mit seiner ständigen Schwarzmalerei. Düstere Aussichten und ewige Vergleiche mit der Weltwirtschaftskrise von vor 80 Jahren.

Jetzt muss man sich die Frage gefallen lassen, ob man mit dieser Negativpolemik nicht gewaltig übertrieben hat und ob der Spiegel nicht an Glaubwürdigkeit verloren hat.

Beitrag melden
I'm a Substitute 13.08.2009, 09:50
5.

Zitat von sysop
Die deutsche Wirtschaft wächst wieder, wenn auch nur leicht. Ist die Rezession jetzt vorbei? Oder muss man mit weiteren Rückschlägen rechnen - zum Beispiel auf dem Arbeitsmarkt?
Meinen Sie diese Frage wirklich ernst?
Als Mitarbeiter des Online-Portals eines großen Nachrichtenmagazins, das doch nun wirklich jahrzehntelang deutsche Politik und Wirtschaftsgeschichte begleitet und (zeitweilig sogar kritisch!) unter die Lupe genommen hat, ist Ihnen doch klar, daß ein "numerisches Wachstum" von vielleicht 2% (Containerumschlag im Hamburger Hafen) KEINEN Effekt auf den Arbeitsmarkt besitzt.

Beitrag melden
lemming51 13.08.2009, 09:53
6. Aufschwung ?

Ich vermute, dass es sich bei dieser Meldung um Wahlkampfgetöse zugunsten schwarz-gelb handelt.
Es wird noch ordentliche Grausamkeiten geben, die "Erholung" ist allenfalls marginal.
Ergo: ZWECKMELDUNG !

Beitrag melden
heinrichp 13.08.2009, 09:55
7. All das sollte man nicht überbewerten

Zitat von sysop
Die deutsche Wirtschaft wächst wieder, wenn auch nur leicht. Ist die Rezession jetzt vorbei? Oder muss man mit weiteren Rückschlägen rechnen - zum Beispiel auf dem Arbeitsmarkt?
Mag ja sein das manche Branchen in Deutschland einen Aufschwung erleben, doch das sollte man nicht überbewerten.
Insolventer Arcandor-Konzern: Quelle droht massiver Job-Abbau

Überall droht ein massiver Job-Abbau in Deutschland wenn sich nichts ändert.
Dabei steht fest, dass sich die wirtschaftlichen Entwicklungen- national und weltweit- nur unter zwei Voraussetzungen mit sozialen und ökologischen Zielsetzungen vereinbaren lässt.
http://die-welt-der-reichen.over-blo...er-762458.html

Beitrag melden
Rainer Eichberg 13.08.2009, 09:56
8.

Zitat von sysop
Die deutsche Wirtschaft wächst wieder, wenn auch nur leicht. Ist die Rezession jetzt vorbei? Oder muss man mit weiteren Rückschlägen rechnen - zum Beispiel auf dem Arbeitsmarkt?
Es wird verhalten aufwärts gehen, aber die Zahl der Arbeitslosen wird sich nicht wesentlich verringern. Dazu bedürfte es einer Senkung von Steuern und Abgaben, was wiederum den Konsum ankurbeln würde.

Beitrag melden
ergoprox 13.08.2009, 10:06
9.

Zitat von Rainer Eichberg
Es wird verhalten aufwärts gehen, aber die Zahl der Arbeitslosen wird sich nicht wesentlich verringern. Dazu bedürfte es einer Senkung von Steuern und Abgaben, was wiederum den Konsum ankurbeln würde.
Genau, Steuern und Abgaben müssen gesenkt werden, ebenso die Staatsverschuldung und die Löhne. Dann gehts wieder aufwärts. Herr, wirf Hirn...

Beitrag melden
Seite 1 von 158
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!