Forum: Wirtschaft
Geht es jetzt wieder aufwärts?

Die deutsche Wirtschaft wächst wieder, wenn auch nur leicht. Ist die Rezession jetzt vorbei? Oder muss man mit weiteren Rückschlägen rechnen - zum Beispiel auf dem Arbeitsmarkt?

Seite 34 von 158
zwangsreunose 14.08.2009, 19:30
330.

Zitat von Rainer Eichberg
Lachen Sie. Lachen ist gesund. Sie können ja auf die "Revolution" hoffen. Die wird aber nicht kommen. Sie müssen mir nicht glauben, aber beschweren Sie sich hinterher nicht. Ihnen geht's ja offensichtlich schon jetzt nicht so gut wie dem Durchschnitt der Bevölkerung. Da dürfen Sie nicht viel erwarten.
Der Durchschnitt ist verschuldet. Also immer mal unterscheiden zwischen Eigentum und Besitz. Und wenn Ihnen dann Ihr Haus, Ihr Auto und was weiß ich noch alles gehört (also Sie Eigentümer sind), dann dürfen Sie mich gerne wieder kontaktieren. Ansonsten bitte wieder am Kindertisch platz nehmen, Herr Eichberg.

Beitrag melden
Rainer Eichberg 14.08.2009, 19:33
331.

Zitat von gutmensch666
werden auch arm, werden auch unter unserem neuen, "privatisierten" Gesundheitswesen leiden dürfen und wird es genauso wie 90% der Bürger stetig schlechter gehen.
Das sehe ich gänzlich anders. Ich bin etwas überrascht, daß Sie jetzt auf unser Gesundheitssystem kommen. Ich war in meinem Leben 3x im Krankenhaus, und jeweils nach weniger als 48 Stunden wieder draussen. Was erwarten Sie eigentlich? Singende, tanzende und mich unterhaltende Krankenschwestern habe ich nie erwartet. Ich war froh, als ich meine Ruhe, mein Laptop und meinen UMTS-Stick hatte, um vom Krankenbett aus hier wieder so Leuten wie Ihnen die Stirn zu bieten.

Wenn Sie todkrank sind, müssen Sie sterben. Da ändert auch kein Krankenhaus was dran. Und auch keine Privatversicherung. Und auf die Nullnummern, die wegen Aspirin oder Hustentabletten zum Arzt rennen und sich ein Rezept besorgen, bin ich besonders "scharf". Alles unter 100€ pro Rezept sollten Versicherte sowieso selbst zahlen müssen.

Beitrag melden
Nurzumspass 14.08.2009, 19:37
332.

Die Zeitarbeitsfirmen rufen sich jetzt schon als Wahrsager aus, unglaublich.

Schade das Spiegel nicht mal über die Tarifgegebenheiten von Zeitarbeitsfirmen schreibt. Zu was für einem Hungerlohn man da manchmal arbeitet. Das man für die gleiche Arbeit, die ein Kollege ausführt bis zu 50% weniger Lohn bekommt, das man schon gezwungen ist, Aufstockungen zu beantragen.

Zeitarbeitsfirmen haben hier in Deutschland schon einen Ruf weg, denn was die sich rausnehmen können, das gibt es sonst nicht in Europa. Zeitarbeitsfirmen sind Sklavenhalterfirmen. Die wahren Schmarotzer... samt der Firmen, die viele Leute "ausleihen" und sich nicht mal ansatzweise Gedanken darüber machen, warum der Mensch so billig ist... aber geiz ist geil.

Jede Zeitbude, die Pleite gegangen ist, ist eine gute Zeitbude. Arbeit ja, aber nicht um jeden Preis.

Aber so wird es wohl rauslaufen. Festarbeiter kicken und dann wieder über Leihfirmen einstellen. Schande über dieses Land.

Gut, das ich Deutschland den Rücken gekehrt habe... .

Beitrag melden
Ekkehard Vagt 14.08.2009, 19:39
333. welche Mehrheit hat viel zu verlieren?

Zitat von Rainer Eichberg
Die meisten Deutschen haben reichlich Kohle zu verlieren, und die meisten Deutschen erwarten in den nächsten Jahren noch mehr Kohle durch Erbschaften. Was denken Sie wohl, wem die ihr Geld anvertrauen? Ein paar Che-Guevara-Typen mit Sendungsbewußtsein?
Wenn ich mir diese Übersicht vom unternehmernahen DIW ansehe, ist ihre Aussage von "den meisten, die einen Haufen Kohle zu verlieren haben" doch sehr fragwürdig.
Sogar das DIW stellt fest, das 60% der Deutschen kar kein oder ein sehr geringes Vermögen haben. Ich weis ja nicht, welche Mathematik sie bevorzugen, aber nach Ries sind doch wohl 60% die Mehrheit von 100%.
Aber vielleicht gehören sie zu denen, denen leistungslos über eine Erbschaft ein paar Millionen Euronen zufallen.

Noch klarer wird die Unternehmensverteilung hier gezeigt:

http://www.deutschland-debatte.de/20...n-deutschland/

Beitrag melden
Knippi2006 14.08.2009, 19:44
334.

Zitat von Rainer Eichberg
Was denken Sie wohl, wem die ihr Geld anvertrauen? Ein paar Che-Guevara-Typen mit Sendungsbewußtsein?
Dann doch besser ein paar risikoscheuen Zockern und deren politischen Gehilfen, oder?

Beitrag melden
Rainer Eichberg 14.08.2009, 19:50
335.

Zitat von Ekkehard Vagt
Sogar das DIW stellt fest, das 60% der Deutschen kar kein oder ein sehr geringes Vermögen haben.
Schon wieder einer aus dem Internet-Café von Der.Linke.

Erstens ist es völlig wurscht, was der DIW feststellt, weil der DIW noch nie bei mir nach meinen Vermögensverhältnissen nachgefragt hat. Ich kennen auch niemanden, bei dem er nachgefragt hat, insofern sind mir derartige Untersuchungen eher suspekt.

Zweitens scheinen Sie völlig auszublenden, daß die Mehrzahl der Deutschen auch Eltern hat. (Gut, für manche Linke mag das kaum glaubhaft erscheinen, aber das lasse ich mal außen vor) Die Leute vererben etwas. Irgendwas. Geld. Wertvolle Briefmarken. Häuser. Autos. Zahngold. Meine Güte, irgendwo ist doch immer was zu holen!

Beitrag melden
Rainer Eichberg 14.08.2009, 19:58
336.

Zitat von Knippi2006
Dann doch besser ein paar risikoscheuen Zockern und deren politischen Gehilfen, oder?
Knippi, ich habe Sie in diesem Thread wirklich schon vermisst!

Sie wissen doch, daß ich mein Geld lieber Leuten anvertraue, die daraus mehr Geld machen als weniger, oder? Egal, wie sie das anstellen. Und "risikoscheue Zocker" gibt es nicht. Oder wähnten Sie sich bei der Anlage Ihrer 3.000 Euro auf dem Sparbuch schon in einem Risiko?

Beitrag melden
Ekkehard Vagt 14.08.2009, 20:02
337. abwegig und abgeschmackt?

Zitat von Rainer Eichberg
Das ist einfach nur abwegig und abgeschmackt. Das Lustige ist ja, daß so gut wie niemand auf Ihr Possenspiel reinfällt. "Hui Buh - der Untergang naht". Ja, ja - und am Wahlabend haben Sie ein langes Gesicht, und Sahra Autoknecht (oder wie die heisst) darf 30 Sekunden lang ihr Beileid in der ARD bekunden. Wiedersehen und tschüss. Vergessen Sie bloß Ihr Passwort vom SPON-Forum nicht. In 4 Jahren brauchen Sie es wieder.
Ich würde ja eher ihren hochqualifizierten, mit überzeugenden verifizierbaren Argumenten nur so gespickten Forumsbeitrag als abwegig und abgeschmackt bezeichnen, aber wie sagte schon der alte fritz "In Preußen soll jeder nach seiner fasson selig werden"
Und schön für sie, das sie an den wundersamen Aufschwung glauben und sogar überzeugt sind, das der nach dem 27.9.2009 noch anhält.
Aber vielleicht hätten sie mal lieber das Buch "Wahnsinn mit Methode" von Sarah Wagenknecht lesen und sich kit dem Inhalt und den dort genannten Quellen und Fakten auseinandersetzen sollen, anstatt hier im Forum nur rum zu blödeln. Aber etwas schwerer zu verstehen als die tägliche Bildzeitung ist es allerdings schon.
Hier mal eine Sammlung aktueller offizieller Wirtschaftsdaten, die sie in ihrem grenzenlosen Optimismus vermutlich bestärken wird.

http://www.jjahnke.net/rundbr60.html#lei

In einem muss ich ihnen allerdings recht geben: Eine Revolution wird es in deutschland nicht geben. Da waren die Politiker, Mainstreammedien und Bild zu erfolgreich. Schon Heinrich Mann hat ja den ausgeprägten Untertanengeist der Deutschen lietrarisch gewürdigt.
Die Polizei scheint ihren Optimismus nicht zu teilen, wie sie hier u.a. auf Seite drei nachlesen können:

http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/_dp200908/$file/DeuPol0908.pdf

Und wenn alle Stränge reißen, haben wir ja auch noch den Vertrag von Lissabon:

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/...17:0035:DE:PDF

Besonders interessant dabei dieser paP
a) a) Artikel 2 Absatz 2 EMRK:
„Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung
verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der
Flucht zu hindern;
14.12.2007 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 303/17
(*) Anmerkung des Herausgebers: Die Verweise auf die Artikelnummerierung der Verträge wurden auf den neuesten Stand gebracht
und einige Fehler wurden berichtigt.
c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen“.

Nicht umsonst will Schäuble ja unbedingt die Bundeswehr im Innern einsetzen, natürlich nur zur Abwendung von Katastrophen oder auch "um einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig nieder zu schlagen"
Vermutlich bestimmen diejenigen, die sich durch ihre Anwälte die ihnen passenden Gestze schreiben lassen auch, was unter rechtmäßig zu verstehen ist.

Beitrag melden
delinquent 14.08.2009, 20:09
338.

Zitat von Rainer Eichberg
Schon wieder einer aus dem Internet-Café von Der.Linke. Erstens ist es völlig wurscht, was der DIW feststellt, weil der DIW noch nie bei mir nach meinen Vermögensverhältnissen nachgefragt hat. Ich kennen auch niemanden, bei dem er nachgefragt hat, insofern sind mir derartige Untersuchungen eher suspekt. Zweitens scheinen Sie völlig auszublenden, daß die Mehrzahl der Deutschen auch Eltern hat. (Gut, für manche Linke mag das kaum glaubhaft erscheinen, aber das lasse ich mal außen vor) Die Leute vererben etwas. Irgendwas. Geld. Wertvolle Briefmarken. Häuser. Autos. Zahngold. Meine Güte, irgendwo ist doch immer was zu holen!
Bei vielen reicht es nicht mal für ne Anständige Beerdigung.Warum?Weil das System die Leute voher schon ausgequetscht hat. Da gibt es in den meissten Fällen nichts mehr zu vererben.
Ps.:Die Anspielung auf das Zahngold spiegelt Ihren Charakter deutlich wieder.(Wir gehen sowieso auf eine Zahnlose Gesellschaft im Alter zu, weil sich die sozialen Unterschichten keinen Zahn ersatz mehr leisten können.)

Beitrag melden
Rainer Eichberg 14.08.2009, 20:12
339.

Zitat von Ekkehard Vagt
Ich würde ja eher ihren hochqualifizierten, mit überzeugenden verifizierbaren Argumenten nur so gespickten Forumsbeitrag als abwegig und abgeschmackt bezeichnen, aber wie sagte schon der alte fritz "In Preußen soll jeder nach seiner fasson selig werden"
Ekki, mach' Dir ein schönes Wochenende und lies' nicht so viel im Internet. Internetseiten, die mit "j" anfangen, sind bisweilen ein wenig fragwürdig. Übrigens habe ich meine eigenen Argumente und benötige keine Unterstützung oder Untermauerung. Ich will hier nämlich nicht überzeugen, sondern lediglich meine Meinung äussern.

Beitrag melden
Seite 34 von 158
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!