Forum: Wirtschaft
Geht es jetzt wieder aufwärts?

Die deutsche Wirtschaft wächst wieder, wenn auch nur leicht. Ist die Rezession jetzt vorbei? Oder muss man mit weiteren Rückschlägen rechnen - zum Beispiel auf dem Arbeitsmarkt?

Seite 37 von 158
stirnrunzler 14.08.2009, 21:06
360.

Zitat von delinquent
Selbst wenn die um Dubai noch einen Kilometerbreiten Minengürtel legen würden ,gäbe es im Endzeitszenario keine 100%-Garantie für Sicherheit.
Man kann da immerhin nett einfliegen oder so :)

Zitat von
Allerdings müsste den Massen erst einmal der Magen knurren und bis dahin ist noch ne Weile hin.Friedlich sind die Probleme der Welt eigentlich nur auf Moralisch,Ethischer Ebene zu lösen.Aber das ist wohl eher Wunschdenken und an der Realität vorbei!mfG!
Es knurrt den Massen vieler Länder "der Magen". Nur finden die Genozide, Massenmorde und Massensterben dort statt, wo NTV und Consorten kaum präsent sind. Das paßte nicht so gut zu Quartalszahlen, die weitgehend aufgrund dieser Zustände erklärlich sind.

Sie haben absolut recht: Statt Militär und Finanzunwesen, diese vom Teufel ersonnenen Schredder des Guten, zu bedienen, sollten die (noch) reichen Nationen umsteuern zu weltweiter Kooperation, Pazifismus und derlei Dingen.

Beitrag melden
Der Forkenhändler 14.08.2009, 21:06
361. Kaufkraftabschöpfung

Die Zeitarbeitsfirmen schöpfen die Kaufkraft der Arbeitnehmer derart brutal ab, dass die Krise letztendlich noch größer wird.

Dank Schröder, Steinmeier, Müntefehring, Clement, und Genossen.

Beitrag melden
Tolotos 14.08.2009, 21:14
362. Irgendwer muss ja die 25% für die Banken erarbeiten

Zitat von Der Forkenhändler
Diese Arbeit wird auf dem freien Markt in der Regel mit 50.000€ - 55.000€ p.A. dotiert. Die Zeitarbeitsfirma wollte nur ca.18.000€ p.A. bei mehr Arbeit zahlen! Was passiert mit der Differenz? Werden in Zukunft auch Akademiker zu Niedriglohnempfängern?
Irgendwo müssen die 25% für die Ackermänner ja herkommen. Sein Eigenkapital arbeitet ja schließlich nicht selbst.

Beitrag melden
hdwinkel 14.08.2009, 21:18
363. Freiheit

Zitat von Rainer Eichberg
Muß man ja nicht annehmen, wenn man was Besseres hat! Außerdem: Fahrtkostenerstattung! LOL! Das ist ja wohl ein Fall für die Steuererklärung, aber nicht für den Arbeitgeber.
Sie nennen diese Form der Ausbeutung vermutlich sogar Freiheit.
Da liest der Slogan 'Freiheit statt Sozialismus' gleich ganz anders.

Beitrag melden
syramon 14.08.2009, 21:19
364.

Zitat von delinquent
.......Friedlich sind die Probleme der Welt eigentlich nur auf Moralisch,Ethischer Ebene zu lösen.Aber das ist wohl eher Wunschdenken und an der Realität vorbei!mfG!
Nun ist das so ne Sache mit Ethik und Moral,jeder
versteht darunter etwas Anderes.Da lässt sich nichts
lösen nach ihrer Moral.
Es kann durchaus sein,das das, was sie vielleicht ganz toll finden,für jemand anderes völlig abstossend und inakzeptabel ist.

Beitrag melden
Dr. Sorglos 14.08.2009, 21:19
365. Ein Land voller 1 Euro Jobber

Zitat von Der Forkenhändler
Werden in Zukunft auch Akademiker zu Niedriglohnempfängern?
Das ist schon längst der Fall.

Damit Sie und Ihre Frau nicht glauben Sie wären alleine vom Schicksal geschlagen, berichte ich Ihnen mal etwas:

Mir ist u.a. der Fall eines jungen Dipl.Ing. Architekten bekannt, der mit 1,0 Diplom, Auslandserfahrung, Mitarbeit in den besten Büros weltweit etc. zur Zeit auf knapp über Euro 5,- Netto die Stunde kommt. Er ist gezwungen in seinem jetzigen Büro scheinselbständig zu arbeiten, hat daher auch keinen Urlaubs- oder Krankengeldanspruch. Die Arbeitszeit beträgt, bei regelmäßiger Wochenends- und Nachtarbeit ca. 80-100 Stunden die Woche. Wie er mir sagte, seien diese Arbeitsbedingungen eher die Regel in seiner Branche.

In anderen Akademikerberufen sieht die Situation oft nicht besser aus. Für eine ganze Generation heißt es nur noch "Friss oder Stirb".

Was lernen wir daraus? Es gibt vermutlich keinen Mangel an Ingenieuren oder Facharbeitern. Es gibt nur einen Mangel an Menschen, die Willens und in der Lage sind, diese Arbeiten ohne Bezahlung auszuführen.

Offensichtlich ist es politisch gewollt, bzw. hat die Politik nicht mehr die Möglichkeit hier einzugreifen, dass in Kürze - Staatsdiener natürlich ausgenommen - die Mehrzahl der Menschen einen 1 Euro Job haben werden.

Man sollte sich mit so einer Meinung in Foren vielleicht ein wenig zurück halten, aber wer auch nur oberflächlich informiert ist und dennoch SPDCDUFDPGRÜNE wählt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Beitrag melden
Rainer Eichberg 14.08.2009, 21:28
366.

Zitat von hdwinkel
Sie nennen diese Form der Ausbeutung vermutlich sogar Freiheit. Da liest der Slogan 'Freiheit statt Sozialismus' gleich ganz anders.
Fahrten zum Arbeitsplatz zahlt der Arbeitnehmer und kann sie hinterher bei der Steuererklärung geltend machen. Punkt. Wenn Sie das "Ausbeutung" nennen, ist das Ihr Problem. Es ist geltendes Recht.

Beitrag melden
Rainer Eichberg 14.08.2009, 21:31
367.

Zitat von Dr. Sorglos
Mir ist u.a. der Fall eines jungen Dipl.Ing. Architekten bekannt, der mit 1,0 Diplom, Auslandserfahrung, Mitarbeit in den besten Büros weltweit etc. zur Zeit auf knapp über Euro 5,- Netto die Stunde kommt. Er ist gezwungen in seinem jetzigen Büro scheinselbständig zu arbeiten, hat daher auch keinen Urlaubs- oder Krankengeldanspruch.
Querulantisch veranlagt?
Handelt es sich um Sie selbst?

Dipl-Inges gibt es heute wie Sand am Meer. Die müssen sich auch gut verkaufen können. Wer das nicht kann... Pech gehabt.

Beitrag melden
Günter Bodendörfer 14.08.2009, 21:36
368.

Zitat von ageofconfusion
F: Geht's wieder aufwärts, wenn Zeitarbeit boomt?
Die Zeitarbeit boomt nicht, ganz im Gegenteil, die haben gewaltige Probleme, deren Geschäft ist praktisch total zusammengebrochen, in spätestens zwei Monaten werden sie einen großen Teil ihrer Festangestellten entlassen müssen.

Beitrag melden
Günter Bodendörfer 14.08.2009, 21:44
369.

Zitat von Rainer Eichberg
Ihnen geht's ja offensichtlich schon jetzt nicht so gut wie dem Durchschnitt der Bevölkerung. Da dürfen Sie nicht viel erwarten.
Das finde ich mit die interessanteste Haltung des braven Steuerzahlers, denen, die seiner Meinung nach jetzt schon nicht "gut" dastehen, mit weiterer Verschlechterung ihrer Lage zu drohen sollten sie nicht endlich einlenken und ausgerechnet ihm, dem braven Steuerzahler, endlich recht geben. Wobei allerdings nie klar wird wobei eigentlich, anscheinend der uralte bundesdeutsche Reflex: "Geh doch rüber in die Zone", Nestbeschmutzer wollen wir hier nicht, alles Faulenzer, Defätisten, Wehrkraftzersetzer.

Beitrag melden
Seite 37 von 158
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!