Forum: Wirtschaft
Geldgeschäfte: Wenn Amazon das Wohnzimmer zur Bank macht
amazon

Mit eigenen Bezahlsystemen stoßen die großen Konzerne wie Amazon, Google oder Apple immer weiter ins Geldgeschäft vor. Machen die Tech-Giganten die klassischen Banken und Sparkassen irgendwann überflüssig?

Seite 6 von 9
zensurgegner2017 02.06.2018, 18:41
50.

Zitat von Nesselzelle
Die Banken gibt es, weil die das Geld verwalten, auch Ihres. Die haben also ein Interesse am Geldverkehr, deshalb bieten die auch Automaten an, sozusagen als Produkt für den Kunden, sonst kommen die nicht. Der Supermarkt verkauft Waren und verdient dadurch sein Geld und existiert auch aus diesem Grunde. Wenn Sie jetzt um 10 Euro abzuholen erstmal 20 bezahlen müssen, ist das für Sie sicherlich als toll umzudeuten, effektiv kostet dann aber die Abhebung jedesmal einen Einkauf von 20€, verstehen Sie das Argument? Denn die Supermärkte verdienen Geld mit dem Verkauf von Waren, nicht wie die Banken, mit dem Handel von Geld. Wenn ich im Supermarkt in bar bezahle, woher weiß der Supermarkt ,dass ich in Person eingekauft habe? Woher bitte sollen die das wissen? Wie stellen Sie sich das vor, ich bin gespannt? Mindestmaß an Logik sollte bei Diskussionen eingehalten werden. Einen Tag weniger geöffnete Supermärkte verhindern sicherlich viele Tonnen an Müll und Auspuffabgasen, so schlecht ist das eigentlich nicht. Und für die die jeweils nur 1 Tag voraus planen Könnende und sich darüber Aufregende, gibt es an den Bahnhöfen ja auch heute schon die to go Buden.
Gestriges Denken:

1: Die Banken bieten das Supermarktabheben an, weil denen die Automaten zu teuer werden
2: Internetbanken ohne Filialnetz bieten es an, um die Kosten niedrig zu halten

Das ist Realität, ob Sie wollen oder nicht
Irgendwann kosten EC Automaten Geld bei Nutzung, da zu teuer
Wir können uns aber wehren, bis es soweit ist

Bar bezahlen:
Wenn Sie bar bezahlen weiß es der Supermarkt nicht, es sei denn Sie nutzen Payback oder ähnliches
Dummerweise sind die Mehrheit der Käufe mit Coupon/Rabattkarten oder EC Karte, und dann liegen die Daten vor
Tendenz massiv steigend
Es gibt Supermärkte (kommen auch hierher), die vollautomatisiert 24/7/365 geöffnet sind, da geht nur EC Cash
Amazon/Alibaba/Softbank investieren darin gerade etwa 1/4 Billion Euro zusammen

Dann bemängeln Sie, dass man um Bargeld abheben zu können erst mal Geld an der Supermarktkasse bezahlen muss
Das ist das Argument, wieso etwas "doof" ist

Gleichzeitig fordern Sie, dass der Kunde doch X Tage im Voraus denken soll wegen Öffnungszeiten
Mir fehlen da ehrlich gesagt die Worte

Zudem bedeutet ja eine halbierung des EC Automatenpools nicht das Ende der Bargeldabhebung

Aber dieses "Dagegen", das ist schon echt grotesk, zumal die Gründe vollkommen lachhaft sind

Beitrag melden
zensurgegner2017 02.06.2018, 18:58
51.

Zitat von StromkundeHH
Bitte beschäftigen Sie sich mit dem Geldkreislauf bevor Sie urteilen. Die EZB verteilt Banknoten und Münzen über Banken nicht über Supermärkte. Die Ausgabe von Noten und Münzen ist wegen der Echtheitsprüfung an enge Bedingungen geknüpft usw. Ihre Ansichten sind da etwas oberflächlich.
Was für ein Unsinn

Die EZB agiert mit Banken
Die Banken mit dem Kunden
Und ob der Kunde das Bargeld vom Automaten holt oder von der Supermarktkasse, dass ist der EZB herzlich egal
Und Echtheitsprüfungen spielen da auch überhaupt keine Rolle

Wissen Sie das nicht?

Beitrag melden
juergenhesse 02.06.2018, 19:02
52. Ach nein

Zitat von FritzR.
Die deutschen Banken und Sparkassen warten mit der Einführung eines Zahlungssystems per Smartphone, bis die US-Konzerne den Markt übernehmen. Warum eigentlich?!? Die Infrastruktur existiert doch. Fehlt nur die App. Sie sollten sich endlich beeilen!
Sie haben wohl vergessen, dass Applepaple in Ihr Smartphone kriechen kann, um die Prozessor Geschwindigkeit heruntersetzen kann. Gute Nacht Sicherheit. Da arbeitet eine Armee von Hackern schon dran, die Bankdaten zu klauen. Ich hatte mir ein Samsung Smartphone zugelegt, um Schecks von der Ferne einzuzahlen. Nachdem ich mich mit dem Google Androit System rumgeärget hatte und ein Google Konto einrichten musste, um meine CIBC App. aufzuladen, war es Schluss und ich mache meine Bankgeschäfte in Kanada, Frankreich und Deutschland mit einen Laptop mit anti- Spam,Spyware usw. CIBC wird mit einem, Blackberry Smartphone gemacht, ohne Scheck Scanning.

Beitrag melden
Nesselzelle 02.06.2018, 19:03
53. Danke!

Zitat von zensurgegner2017
Dann bemängeln Sie, dass man um Bargeld abheben zu können erst mal Geld an der Supermarktkasse bezahlen muss Das ist das Argument, wieso etwas "doof" ist
Sie haben also doch "verstanden".

Beitrag melden
StromkundeHH 02.06.2018, 19:15
54. Geht es auch sachlich?

Zitat von zensurgegner2017
Was für ein Unsinn Die EZB agiert mit Banken Die Banken mit dem Kunden Und ob der Kunde das Bargeld vom Automaten holt oder von der Supermarktkasse, dass ist der EZB herzlich egal Und Echtheitsprüfungen spielen da auch überhaupt keine Rolle Wissen Sie das nicht?
Fallen die Banken aus dem Szenario heraus, weil man die ja nach Ihrer Ansicht nicht braucht, geht das wie genau?

Beitrag melden
dirkozoid 02.06.2018, 19:20
55. Amazon Kreditkarte

Sagt einem Alexa in diesem Dialog auch, dass Bankeinzug als Zahlart abgelehnt wurde (sie weiß aber natürlich nicht warum) und versucht einem gleich noch die tolle Amazon-Kreditkarte anzudrehen? Danke, aber darauf kann ich verzichten!

Beitrag melden
ansv 02.06.2018, 19:21
56.

Zitat von yberion
Wenn ich mir so anschaue; Mobilfunknetz ist bestimmt das 3 schlechteste dieser Welt Keine digitalen Konzerne da, kommt mir nicht mit SAP das ein kleiner Furz in der Landschaft Kein Interesse an E Autos lieber den deutschen Michel mit Schimmel software verarschen Schließlich kann man ja bis 2030 oder 40 warten damit, falls man bis dahin nicht abgehängt ist. Deutsche Militär ist ein Witz samt Eurofighter A400 und auch der den sie jetzt bis 2040 entwickeln wollen. Wo Airbus seine Finger im Spiel hat, kann nichts gescheites bei rum kommen. Aber feiert eure analoge Geilheit und genießt es solange es geht Die Rechnung krigen dann eure Kinder zu tragen.
Alexa, bist Du das? Dieser Text ist sprachlich so schlecht und inhaltlich so ideologisch betoniert, da fällt es mir schwer fällt zu glauben, dass das ein echter Mensch geschrieben hat.

Beitrag melden
atze66 02.06.2018, 19:27
57. Gelten hier andere Gesetze?

Werden diese "tollen" Konzerne dann auch Pfändungsschutzkonten anbieten? Und wie steht es mit der Einhaltung des Geldwäschegesetzes? Wer prüft komplexe Firmenstrukturen? Muss jede klassische Bank machen, um Steuerhinterziehung, Geldwäsche u. ä. auf die Spur zu kommen. In allen Artikeln, die ich über das Thema gelesen habe, kommt nichts dazu vor. Merkwürdig! Oder laufen diese Unternehmen ausserhalb der Gesetze.
?

Beitrag melden
gersois 02.06.2018, 20:06
58. Neue Generation

In einigen Jahren haben wir aus der Generation der Fortschrittsgläubigen, die sich hier so eifrig rührt, die ersten Hilf- und Obdachlosen in der Gosse, weil ihnen das Smartphone abhanden gekommen ist (gestohlen, verloren). Ohne Smartphone kein Geld, kein Zugang zu Konten, keine Wohnung (Smart-Schlösser!), keine Nachricht an "Freunde" (Smartphone weg = kein Whatsapp, kein Facebook), keine Alexa (in der verschlossenen Wohnung)! Aber ungeheuer fortschrittlich! That's new economy!

Beitrag melden
Referendumm 02.06.2018, 20:15
59.

Zitat von geotie
Meine Freunde aus Brasilien kennen Telefongeschäfte ebenso, was so ähnlich abläuft. Dort ruft eine Person eine Telefonnummer an, sagt auf Anfrage nichts, aber wehe wenn das Wort sim-ja fällt, ist ein Vertrag abgeschlossen worden. Das Gegenteil muss dann erst einmal bewiesen werden, und das bei der Übermacht einiger Telefongesellschaften. Mit so einem Gerät im Hause dürfte es noch gefährlicher werden.
Ich stelle mir den Kram wirklich lustig vor - lustig für amazon & Co., aber mit Sicherheit nicht für denjenigen Privatbürger, der dann beweisen muss, das Geschäft NICHT selber getätigt zu haben:

"Ein Echo-Lautsprecher von Amazon hat offenbar ein Gespräch seiner Besitzer aufgezeichnet, ohne dass die das mitbekommen haben. Dann verschickte die Sprachassistentin den Mitschnitt an einen Kontakt im Adressbuch.
Amazon spricht von einer "unwahrscheinlichen" Verkettung von Ereignissen ..."

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/amazon-echo-alexa-zeichnet-gespraech-auf-und-verschickt-es-a-1209462.html

Dieses Ereignis übertragen auf Bankgeschäfte - das wird lustig.

Beitrag melden
Seite 6 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!