Forum: Wirtschaft
Gemeinsame Schuldenpolitik: Blair drängt Merkel in Euro-Krise zum Nachgeben
REUTERS

Großbritannien ist nicht in der Währungsunion, trotzdem erteilt Ex-Premier Tony Blair den Euro-Rettern Ratschläge. Die bisherigen Aktionen seien unzureichend, teilt er via "Bild"-Zeitung mit - und fordert Deutschland zu mehr Zugeständnissen auf.

Seite 12 von 22
DerMittelfeldspieler 30.07.2012, 11:23
110. Für diese...

Zitat von sysop
Großbritannien ist nicht in der Währungsunion, trotzdem erteilt Ex-Premier Tony Blair den Euro-Rettern Ratschläge. Die bisherigen Aktionen seien unzureichend, teilt er via "Bild"-Zeitung mit - und fordert Deutschland zu mehr Zugeständnissen auf.
unverschämte und anmaßende Äußerungen würde ich ihm gerne paar in den A. treten. Das grenzt ja schon an Hetze und Versklavung Deutschlands. Niemals.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudig 30.07.2012, 11:23
111. nein

Zitat von stevie76
seh ich auch so. zudem darf man das AAA für USA und GB wohl als Witz bezeichnen.
Sie sind nicht informiert, USA hat kein AAA!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eva1230 30.07.2012, 11:24
112. Unbequeme Wahrheit

Zitat von MütterchenMüh
Wer jetzt nachgibt bezüglich Gemeinschaftsschulden, Transferunion, Griechenland, Sparpaketen, braucht in De bei der nächsten Wahl nicht mehr anzutreten. Aber die unheilige Allianz aus Schwarz-Rot wird Europa gegen den Willen der Deutschen retten. Und natürlich auf Kosten der Deutschen.
Ich teile Ihre Ansicht. Nur wen wollen Sie noch wählen, da alle mehr oder weniger unter dem Strich die gleiche Politik verfolgen. Es ist klar, dass bis zur BTW schöne Welten und tolle Lösungen vorgegaukelt werden. Die Lösung darf natürlich nicht darin bestehen, dass die Menschen nicht mehr zur Wahl gehen. Es ist längst an der Zeit, Volksentscheide über die unser aller Zukunft massiv betreffenden Themen wie die von Ihnen erwähnten abzuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Umbriel 30.07.2012, 11:25
113. Deutschland ist schon lange quitt

Diese Herren wie Juncker, Blair, Draghi & Co. tun sich ziemlich leicht damit, deutschen Bürgern neue Schulden aufzuzwingen.
Das scheint ganz einfach zu sein - und irgendwie selbstverständlich eine Option.
Toll, daß Blair noch erwähnt, daß er verstehe daß die Deutschen damit nicht glücklich seien. Wirklich großartig diese verständnisvolle Haltung, ein großer Humorist der Herr.

All das sieht überhaupt nicht nach einer gemeinsamen europäischen Lösungsstrategie aus, sondern nach einer ewigen Fortschreibung unbegründbarer Sonderlocken für die diversen süd/westeuropäischen Kleinstaaten.

Die heutigen EU Problemstaaten haben doch bereits seit Jahrzehnten über das Vehikel EU hervorragende Mengen Geld aus Mitteleuropa bezogen, da ist man mehr als quitt.

Der Versuch, Deutschlands Zahlbereitschaft im Jahr 2012 mit Kriegserinnerungen an eine Zeit vor fast 70 Jahren heranzuziehen ist beliebt, weil er nicht zurückgewiesen wird.
Die Zeiten sind vorbei, wer derartige Zusammenhänge aufstellt sollte eine klare Antwort erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolffm 30.07.2012, 11:26
114. Find ich gut ...

Wird UK sich dann auch mit ein paar (10 * ) Milliarden beteiligen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudig 30.07.2012, 11:29
115. .

Zitat von alexbln
welche vorteile des euros meinen sie?
Wissen Sie das nicht ? , der Euro ist für D unterbewertet, d.h., gut für den Export, D bezahlt kaum Zinsen für neue Anleihen.
Keine Währungsschwankungen im Euroraum u.s.w.
Was glauben Sie, warum unsere Wirtschaftführer den Euro unbedingt
halten wollen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerMittelfeldspieler 30.07.2012, 11:30
116. Zitat:

Zitat von sysop
Großbritannien ist nicht in der Währungsunion, trotzdem erteilt Ex-Premier Tony Blair den Euro-Rettern Ratschläge. Die bisherigen Aktionen seien unzureichend, teilt er via "Bild"-Zeitung mit - und fordert Deutschland zu mehr Zugeständnissen auf.
"Um die Währungsunion zu retten, werde Deutschland abverlangt, "Rettungsschirme zu finanzieren, eine eigene Inflation herbeizuführen und für die Schulden jener Länder einzustehen, die die notwendigen Reformen nicht umgesetzt haben", schreibt Blair."

Ich hoffe das sich solche Äußerungen herumsprechen und ernst genommen werden. Dann werden auch die Deutschen ihre Konten leerräumen und diese Utopisten haben abgegessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeist1964 30.07.2012, 11:31
117. Thema

Zitat von MütterchenMüh
Wer fordert den Euro zu retten, will damit natürlich Geld drucken. Und das ist das Geschäft der Finanzwirtschaft in Staaten wie England, Luxemburg usw. Leute .....
ich denke nicht, das es im Interesse der "Deutschen" ist, die Konsequenzen einer Euroauflösung mitzuerleben. Ich lese zwar nur polulistische Schmährufe gegen den Euro in diesem Forum, aber ich maße mir an, zu behaupten, dass kein Mensch in diesem Forum die Konsequenzen verstanden hat, die dem Land blühen würde, wenn der Euro tatsächlich zerbricht. Jubeln könnten darüber nur Menschen mit faschistoider Gesinnung, also das ganze Sammelsurium von linken und rechten Spinnern wäre wahrscheinlich zufrieden! Dummheit stirbt halt nie aus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Agiles 30.07.2012, 11:31
118. Tony Blair:

Um die Währungsunion zu retten, werde Deutschland abverlangt, "Rettungsschirme zu finanzieren, eine eigene Inflation herbeizuführen und für die Schulden jener Länder einzustehen, die die notwendigen Reformen nicht umgesetzt haben", schreibt Blair. "Es sei nicht verwunderlich, dass die Menschen in Deutschland dies nur ungern täten".
Ich finde es gut, dass so offen ausgesprochen wird, in welche Richtung es läuft. Und Bild lesen ja bekanntlich sehr viele, ich nicht.
Unterschreibt die Klage vor dem Bundesverfassungsgericht. Ich bin einer der Kläger. Es muss noch mehr Proteste gegen das geben, was im Moment abläuft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudig 30.07.2012, 11:32
119. ja,

Zitat von ärgernis
Der Blair, der wie ein Hündchen mit den Amerikanern in den letzten Golfkrieg gefolgt ist? Der Blair, der die Labor-Party in die Niederlage geführt hat? Wenn ja, dann ein guter Ratschlag: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fre**e halten!
Daran sollten Sie sich halten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 22