Forum: Wirtschaft
Generalstreik in Griechenland: Polizei und Anarchisten liefern sich Straßenschlacht
AP/dpa

Griechenlands Premier Tsipras sieht sich mit einem Generalstreik konfrontiert. Aktuell kommt es in Athen zu gewaltsamen Auseinandersetzungen: Jugendliche werfen Molotow-Cocktails, die Polizei setzt Betäubungsgranaten ein.

Seite 1 von 5
WwdW 12.11.2015, 13:39
1. Tja, soziale Unruhen waren zu erwarten.

Ich hoffe die Troika (und da besonders Hr. Dijesselbloem und Schäuble) wird zur Verantwortung gezogen, wenn Griechenland vollends implodiert.

Solche Kreuzzüge wie durch die Troika gegen die Griechen unternommen wurden können am Ende nicht gut ausgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jackstern2 12.11.2015, 13:40
2. Regierungskritiker bitte!

Warum gilt die gleiche Wahrnehmung wie im Fall Türkei nicht hier?

Wie in diesem Fall wird auch in der Türkei mit Brandbomben demonstriert. Nur werden die Demosnstranten anders bezeichnet weil die Grichen in der EU sind aber die Türkei nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000073441 12.11.2015, 13:41
3. Gruss aus Absurdistan

Tsipras' Partei hat selbst zum Streik aufgerufen und unterstützt ihn. Syriza demonstriert also gegen sich selbst. Das hat der Autor des Artikels übersehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 12.11.2015, 13:48
4. Politische Streiks

es ist doch gut, dass diese in Deutschland verboten sind.
Auch interessant, dass immer die im öffentlichen Dienst unkündbar bezahlten Mitarbeiter diese Streiks nutzen und die Anarchisten nicht ausschliessen.
Was würde unser Maas dazu sagen ? Nicht verbale Brandstifter sind dort am demonstrieren sondern richtige Brandstifter.
In diesem Zusammenhang wäre es doch mal wichtig zu erfahren, wieviele Griechen auf Grund der schlechten wirtschaftlichen Lage Arbeit im Ausland ( Deutschland) gesucht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_de_chepe 12.11.2015, 13:49
5. Der Euro ist für den Frieden in Europa notwendig (Kohl)

Die Realität sieht wieder einmal anders aus, als es sich unsere Regierenden geträumt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brainstorm7 12.11.2015, 13:56
6. Anarchisten?

Anarchisten? Wurde hier ein Begriff verwechselt oder waren es wirklich Anarchisten? Warum geht der Autor darauf nicht weiter ein? Wär schon interessant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasdondel 12.11.2015, 13:56
7. Anarchisten ?

hat SPON etwa bei der Demo eine Umfrage gemacht ? Ich vermute mal, das die Demonstranten nicht gleich die Regierung abschaffen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Duggi 12.11.2015, 14:14
8. Neoliberalismus und das Geschwafel von der Globalisierung:

Griechenland ist nur ein Stück voraus auf dem Weg Europäischen Weg, die übrigen Euro-Staaten werden folgen, einer nach dem anderen. Alternativlos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forist2 12.11.2015, 14:15
9.

Zitat von walter_de_chepe
Die Realität sieht wieder einmal anders aus, als es sich unsere Regierenden geträumt haben.
Das Problem dabei ist,
Die Verantwortlichen, hier Kohl, wird man nie zur Verantwortung ziehen können. Genau so wird das auch mit Merkel sein.
Aber unsere Kinder werden das alles ausbaden müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5