Forum: Wirtschaft
Generationenstudie: Deutsche Senioren genießen das Alter
picture alliance/ ZB

Ältere Menschen in Deutschland sind sportlich aktiv, mobil, engagiert und zufrieden mit ihrem Leben. Das zeigt eine umfassende Befragung des Allensbach-Instituts. Materiell geht es der Seniorengeneration demnach so gut wie keiner vor ihr - und wohl auch keiner nach ihr.

Seite 15 von 26
donicc 28.11.2012, 16:33
140. Immer wieder diese Beamtendiskussion

Zitat von karlomari
Die Rentner müssen ihre Rente auch jetzt schon versteuern lassen, bekommen aber keine 13 Renten und haben ihre eigene Rente mitfinanziert, was man von den Beamten nicht behaupten kann. Es gibt genug Rentner die auch Schicht gearbeitet haben und trotzdem nur eine mickrige Rente beziehen. Wir sollten uns doch nichts vormachen, Pensionäre sind Renter mit einem goldenen Handschlag bei der Verabschiedung.
Es läuft immer wieder (auch bei gefühlt 30% anderer Themen) hier im Forum auf eine Beamtendiskussion hinaus.
Dabei sind die beiden Systeme (Rente und Pension) so grundverschieden, dass ein Vergleich nicht nur hinkt sondern schlicht stolpert.
Es werden immer wieder Grundlagen des einen Systems (bei Ihnen die Rentenversicherung als Eigenleistung), Grundlagen des anderen Systems (hier nicht vorhandene Eigenleistungen) gegenübergestellt.
Das ist so aber nicht machbar, denn die Pension wird nicht einfach als "Rente für Beamte" ausbezahlt. Der Staat verpflichtet sich, den Beamten ein Leben lang zu alimentieren.

Um Ihrer Forderung bzw. Kritik gerecht zu werden (Eigenleistung der Beamten) müsste das Bruttogehlt der BEamten, dass im Verhältnis zum sozialabgabenpflichtigen Einkommen niedriger ist, entsprechend angehoben werden. Aber auch hier wirken so viele Faktoren ein, dass dies nicht mal theoretisch Sinn ergibt.

Über eine generelle Sinnhaftigkeit des Beamtentums kann man sich gerne auslassen. Und Sie haben auch Recht, dass Pensionäre ggü. Rentnern durchschnittlich besser dastehen. Aber vielleicht sollte man nicht immer so pauschale Parolen klopfen, sondern die Dinge differenziert betrachten.

Noch was, an alle Beamten-Neider: Es sitzen nicht alle Beamten in irgendwelchen Amtsstuben und schlafen über der Zeitung ein. Es erhalten auch nicht alle A15 oder C3. Feuerwehrleute, Polizisten, Lehrer, Bürgermeister, Förster, Justizbeamte, ... alles Menschen, die eine ordentliche Arbeit abliefern, die auch entsprechend honoriert werden darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niska 28.11.2012, 16:33
141.

Zitat von Der_Franke
Insbesondere, wenn ich in der U-Bahn sitzend diese adipösen jungen Frauen mit Heerscharen an Kindern zusteigen sehe. Wenn man die dann anschließend sprechen hört, merkt man sofort, daß es dort mit der Bildung auch nicht weit her ist. Von welchen Geld die wohl alle leben? Da gönne ich jedem Rentner seine Rente. Der hat wenigstens dafür noch gearbeitet und nicht schon in jungen Jahren "gehartzt".
Was für ein blödes Beispiel. Es gibt auch genug gutsituierte Rentner, die das Niveau und die Inhalte ihrer Gespräche in der U-Bahn nicht mit Altersdemenz alleine rechtfertigen können.
Das Problem ist, früher haben die trotzdem einen gut und fair bezahlten Job bekommen, heute braucht es überspitzt gesagt schon für die Raumpflegerin Abitur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donicc 28.11.2012, 16:35
142. Zustimmung!

Zitat von vielflieger_1970
Deckeln Sie doch auch noch die Einkommen, und schon haben wir Sozialismus pur! Ich bezahle seit sehr vielen Jahren den Hoechstbeitrag ins System und finde es daher auch gerecht, spaeter eine entsprechend hohe Altersversorgung zu erhalten. Schliesslich arbeite ich auch u.a. dafuer.
Ich musste auch sofort an Sozialismus denken, beim Lesen des Posts. Dieses Forum verkommt leider ein wenig zu einem Frustabladeplatz derer, die sich in der Gesellschaft als Verlierer ansehen. Wenn ich nicht viel ins System einbringe, ist die Forderung nach "Gleichbehandlung" (was keine ist!) einfach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donicc 28.11.2012, 16:38
143. NAchtrag!

Zitat von karlomari
Die Rentner müssen ihre Rente auch jetzt schon versteuern lassen, bekommen aber keine 13 Renten und haben ihre eigene Rente mitfinanziert, was man von den Beamten nicht behaupten kann. Es gibt genug Rentner die auch Schicht gearbeitet haben und trotzdem nur eine mickrige Rente beziehen. Wir sollten uns doch nichts vormachen, Pensionäre sind Renter mit einem goldenen Handschlag bei der Verabschiedung.
Beamte (Jedenfalls Landesbeamte in BaWü) bekommen weder 13 Pensionsgehälter noch 13 Monatsgehälter im aktiven Dienst. 12x und fertig! Kein Weihnachsgeld, kein Urlaubsgeld!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gazettenberg 28.11.2012, 16:43
144.

Zitat von ketzer2000
Ich bin für die sofortige Abschaffung des Beamtentums. Dann würden die Kosten für Personal bei Bund und Ländern mal so richtig explodieren.
Nö, denn die Kosten des Berufsbeamtentums sind ja lediglich in die Zukunft verschoben. Gezahlt werden müssen sie sowieso.

Zitat von ketzer2000
Dann heißt es Renten und Sozialversicherungsbeiträge für beide - aufstocken der Bezüge bei Beamten um die entsprechenden Anteile.
Dafür haben die Sozialkassen aber auch endlich wieder Einnahmen von den gut verdienenden Beamten. Die fehlen dort nämlich.

Zitat von ketzer2000
Ebenso Aufstockung der Beamtenbezüge um die Anteile für Krankenkasse.
Warum?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gazettenberg 28.11.2012, 16:46
145.

Zitat von UweZ+
Das wären ja mehr als 2,5 Millionen Euro pro grossteils im einfachen und mittleren Dienst pensionierter Nase...:-)
Der einfache Dienst ist in Deutschland quasi abgeschafft.

Der Beamtenbund hat lediglich noch ein paar Justizwachtmeister in der Schublade liegen um sie als angeblichen Beleg für die allgemein schlechte Beamtenbesoldung durch die Medien zu tragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lirpa 28.11.2012, 16:47
146. Durchschnittswerte

Wie das durchschnittliche Nettohaushaltseinkommen ermittelt worden ist,wird mir ein Rätsel bleiben.Es kommt mir vor,wie jener Mann ,der mit dem Hintern auf einer glühenden Herdplatte sitzt und die Füße in Eiswasser baumeln läßt.Die Durchschnittstemperatur empfindet er als erträglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr-mojo-risin´ 28.11.2012, 16:48
147. Nein

Zitat von donicc
Dieses Forum verkommt leider ein wenig zu einem Frustabladeplatz derer, die sich in der Gesellschaft als Verlierer ansehen. Wenn ich nicht viel ins System einbringe, ist die Forderung nach "Gleichbehandlung" (was keine ist!) einfach!
Nur weil ich das System kritisiere, bin ich noch lange kein Systemverlierer. Ganz kurz:
Ich persönlich lebe gut, habe ein Haus, 2 Kinder und 2 Autos und zum Spaß sogar ein Motorrad.
Und natürlich einen halbwegs bezahlten Job bei rd. 50 Wochenstd.
Nicht beamtet. :)

Trotzdem meine ich immer stärker zu spüren, das unser System aus den Fugen gerät und glaube daher nicht, dass meine Kinder trotz ggf guter Ausbildung es in ihrem Leben mal halbwegs so gut haben werden, wie die (meisten der) heutigen Rentner.
Lesen sie hierzu bitte auch meinen anderen Post, etwa eine Seite zuvor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donicc 28.11.2012, 16:49
148. Anmerkung!

Zitat von blackwildcat
Zudem hat ein normaler Arbeitnehmer die Rentenbeiträge zum größten Teil selbst eingezahlt (bis auf den Arbeitgeberanteil). Beamte erhalten dafür, ohne dass ihnen etwas vom Brutto abgezogen wurde, ihre Pension letztendlich aus Steuermitteln.
Aber auch: Ohne diesen fiktiven Wert, den er hätte zahlen sollen in Ihrem Vergleich, jemals aufs Brutto gerechnet bekommen zu haben. Will heißen:
Sollte der Beamte analog zum Arbeitnehmer eine Pensionsversicherung finanzieren, muss der Bruttowert erstmal auf vergleichbares Niveau gehoben werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wernerz 28.11.2012, 16:51
149. Durchschnittl. Nettoeinkommen 2200 Euro???

Ich habe selten einen solchen Käse gelesen, wie die im Bericht getätigte Aussage, dass die heutigen Rentner ein durchschnittliches Nettoeinkommen von 2200 Euro beziehen würden. Zum einen ist der genannte Betrag m. E. der Höhe nach völlig überzogen und die Aussage als solche so hilfreich, wie wenn Sie, um eine mittlere Temperatur von 30 Grad zu ermitteln, Ihre Hände in den geheizten Backofen stecken und Ihr Hinterteil ins Eisfach des Kühlschranks. Solche Angaben entbehren m. E. jeglicher Seriosität und sind darüberhinaus kontraproduktiv, indem sie, gewollt oder unbeabsichtigt, dazu beitragen, Unfrieden zwischen den Generationen zu schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 26