Forum: Wirtschaft
Generationenstudie: Deutsche Senioren genießen das Alter
picture alliance/ ZB

Ältere Menschen in Deutschland sind sportlich aktiv, mobil, engagiert und zufrieden mit ihrem Leben. Das zeigt eine umfassende Befragung des Allensbach-Instituts. Materiell geht es der Seniorengeneration demnach so gut wie keiner vor ihr - und wohl auch keiner nach ihr.

Seite 26 von 26
Berg-neu 05.12.2012, 17:04
250. Uran als Bodenschatz

Zitat von Meerkönig
Übrigens abgebrannte Brennstäbe haben eine Halbwertzeit von 500 Jahre. Gruß an ihre Ur,Ur .....-Enkel,
Und wieviele Jahre war das Uran in der Erde? Millionen Jahre! Und das haben die Erdbewohner ausgehalten. Gruß an Ihre Vorfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berg-neu 05.12.2012, 17:20
251. Rentner sparen, wenn sie müssen

Zitat von Meerkönig
Leider total weltfremd ihre Vorschläge. Teilweise stammen die offenbar aus einer Zeit, da Bitterfeld vergleichbar war mit einer Goldgräberstadt, nur noch ungesunder. Als Christbaumschmuck verwenden wir Led – Ketten, die seit 10 Jahre von einer Mini -Batterie betrieben werden. Kühlschrank und Kühltruhe gibt es schon lange nicht mehr, weil kein Geld da ist um auf Vorrat einkaufen zu können. Die Milch und Margarine hält selbst im Hochsommer 2 Wochen auch ohne Kühlschrank. Sauna , Schwimmbad und Bar im eigenen Keller war vieleicht in den 70iger Jahren in - braucht heute kein Mensch mehr, in Zeiten der AIDA- Putzfrauen-Kreuzfahrten. Auf einem AIDA Schiff kommen wir mit unserer Rente besser zurecht, als zu Hause. Allerdings Last Minute -Buchung.
Was soll denn daran "weltfremd" sein? Ich selber als Rentner könnte alle diese Stromeinsparungen noch machen, falls ich mal die Stromrechnung nicht mehr bezahlen könnte. Wenn Sie das alles schon getan haben - bitte schön.

Zu den AIDA-Kreuzfahrten treibt es keine vom Staate verarmten Rentner. Allerdings sind Energieverschwendung und Umweltverschnutzung dieser Kähne weitere Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meerkönig 06.12.2012, 20:35
252. Das bringt nichts mehr!

Zitat von Berg-neu
Was soll denn daran "weltfremd" sein? Ich selber als Rentner könnte alle diese Stromeinsparungen noch machen, falls ich mal die Stromrechnung nicht mehr bezahlen könnte. Wenn Sie das alles schon getan haben - bitte schön. Zu den AIDA-Kreuzfahrten treibt es keine vom Staate verarmten Rentner. Allerdings sind Energieverschwendung und Umweltverschnutzung dieser Kähne weitere Probleme.
Die Rentner haben doch längst alle Strom- Einsparmaßnahmen ausgenutzt, jedenfalls hier bei den Wessis. D.h. den Stecker für den Kühlschrank abgezogen. Der Kühlschrank wird nur nach als Aufbewahrungsschrank für Lebemsmittel genutzt. Da Rentner sich nur noch Lebensmittel leisten können, deren Verfalldatum meisten mit mehr als 12 Monate datiert ist, braucht man keine Kühlung. Wie wollen sie da noch mehr Strom mit ihrem Kühlschrank sparen? Da spielt es auch keine Rolle ob der mit "A" eingestuft oder mit "Z" Vieleicht hilft dieser Tipp auch Ihnen, bevor sie überredet werden einen neuen Kühlschrank zu kaufen- das bringt nichts mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berg-neu 07.12.2012, 09:26
253.

Zitat von Meerkönig
Die Rentner haben doch längst alle Strom- Einsparmaßnahmen ausgenutzt, jedenfalls hier bei den Wessis. D.h. den Stecker für den Kühlschrank abgezogen. Der Kühlschrank wird nur nach als Aufbewahrungsschrank für Lebemsmittel genutzt. Da Rentner sich nur noch Lebensmittel leisten können, deren Verfalldatum meisten mit mehr als 12 Monate datiert ist, braucht man keine Kühlung. Wie wollen sie da noch mehr Strom mit ihrem Kühlschrank sparen? Da spielt es auch keine Rolle ob der mit "A" eingestuft oder mit "Z" Vieleicht hilft dieser Tipp auch Ihnen, bevor sie überredet werden einen neuen Kühlschrank zu kaufen- das bringt nichts mehr!
Man wird nicht Rentner von Null auf Sofort. Das kündigt sich bei jedem Jahre, Jahrzehnte vorher an. Und da hat Rentner, falls er wenig Rente zu erwarten hat, genug Zeit, auch die private Kühlung von Lebensmitteln zu klären. Das begreift jeder auch ohne Ihren banalen Ratschlag.

Was bleibt: Sie reden von armen Rentnern, also mit niedrigen Renten und ohne Sparkonten, Zusatzalterversorgungen oder Zusatzeinkünften. Diese Menschen haben meist bereits in Jahrzehnten des Erwerbslebens ebenfalls am unteren Limit gelebt und bezogen damals wie als Rentner eben Sozialleistungen. Sie bilden bei der Durchschnittsberechnung den Gegenwert zu den Rentnern mit hohen Alterseinkünften. So. Und nun können wir endlos die Armen den Nichtarmen gegenüberstellen und uns im Kreise drehen wegen einer Binsenweisheit des Lebens. Fakt bleibt: siehe Studie: wer einigermaßen einsichtig ist, genießt das Alter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meerkönig 07.12.2012, 12:14
254. Leben am Substanzlimit

Zitat von Berg-neu
Was bleibt: Sie reden von armen Rentnern, also mit niedrigen Renten und ohne Sparkonten, Zusatzalterversorgungen oder Zusatzeinkünften.
Ich schreibe hier über Rentner die 45 Jahre Bemessungsgrenze verdient haben, die auf die dritte Stütze der Altersvorsorge gebaut haben, in dem ein kleines Vermögen angespart wurde, z.B.120000,- Euro . Mit den Zinsen sollte die Rente aufgebessert werden, immerhin wären das ca.400,-. Euro im Monat. Aber unter Merkel, Schäuble und Rössler gibt es keine Zinsen mehr für Rentner. Die hauen das Geld der Bürger mit ihren Euro-Tollereien auf den Kopf. Die Rentner leben von der Substanz. Die Erben werden nichts erhalten. So werden doch die 45 Jahre Arbeit zur verlorenen Zeit. Merkel und Konsorten schämen sich nicht einmal und sie heißen das auch noch gut! Über den Rest der Rentner lohnt es nicht auch nur eine Zeile zu schreiben, solange die nur CDU-wählen, die wurden längst von dieser Gesellschaft, die nur Raffgier anhimmelt und von der Regierung abgeschrieben zum hinvegetieren auf öffentliche Parkbänke. (Links das Bild: "Die Aktuellen TOP-THEMEN) Tolles Vergnügen im Alter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 07.12.2012, 12:21
255. der Unterschied

Zitat von Berg-neu
.... Was bleibt: Sie reden von armen Rentnern, also mit niedrigen Renten und ohne Sparkonten, Zusatzalterversorgungen oder Zusatzeinkünften. Diese Menschen haben meist bereits in Jahrzehnten des Erwerbslebens ebenfalls am unteren Limit gelebt und bezogen damals wie als Rentner ......
Wo in der Südsee die Alten ins Meer gingen, um die Sippe zu entlasten, geht bei uns der Alte ins Meer, um für den Triathlon zu trainieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rokitansky 07.12.2012, 12:41
256. Beschämend

Zitat von sysop
Ältere Menschen in Deutschland sind sportlich aktiv, mobil, engagiert und zufrieden mit ihrem Leben. Das zeigt eine umfassende Befragung des Allensbach-Instituts. Materiell geht es der Seniorengeneration demnach so gut wie keiner vor ihr - und wohl auch keiner nach ihr.
Es ist schon erstaunlich wie hier mit einer manipulierten Meinungsumfrage Stimmung gemacht wird gegen die "Alten". Offenbar haben die Allensbachmitarbeiter die Altenheime tunlichst vermieden oder sie waren in den Wohnstiften des von der Evangelischen Kirche initiierten Augustinum wie in Hamburg eines steht oder auch in München. Exemplarischer Bewohner in München Herr Jochen Vogel, weitere Ausführungen spare ich mir. Oder in Hamburg, Bewohner Nadja Tiller, dürfte auch bekannt sein.

Ich besuche meine Mutter täglich im DRK Altersheim, was ich sehe, sind keine Senioren die das Alter genießen sondern Menschen bei denen ich mir immer sage, das willst du nicht erleben, lieber springst du vom Dach.
Aber es wird so sein, dass wenn es denn soweit ist, man doch nicht den Mut aufbringt und sich ebenfalls -weil man am Leben hängt und Angst vor dem Sterben hat- dem Siechtum hingibt.
Alt werden ist schön bei materiellem Wohlstand, noch wichtiger aber ist die Gesundheit. Nur das erleben die wenigsten Senioren. Daher ist diese Umfrage für mich nicht das Papier wert, auf dem die Ergebnisse gedruckt wurden.

Natürlich gibt es eine Generation von deutschen Senioren, die das Alter genießen aber eben nur bis zu einem gewissen Alter, dann bedeutet alt werden nur noch Beschwernis und sonst nichts!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rokitansky 07.12.2012, 12:51
257. ...

Zitat von Berg-neu
Man wird nicht Rentner von Null auf Sofort. Das kündigt sich bei jedem Jahre, Jahrzehnte vorher an. Und da hat Rentner, falls er wenig Rente zu erwarten hat, genug Zeit, auch die private Kühlung von Lebensmitteln zu klären. Das begreift jeder auch ohne Ihren banalen Ratschlag. Was bleibt: Sie reden von .....
Ihre Antwort an den Foristen verrät vor allem eines, mangelhafte Kenntnisse über die Höhe der Rentenbezüge insbeondere der Frauen die nicht im Erwerbsleben standen, sondern für Volk und Vaterland ihre Kinder erzogen haben und heute mit 60% Witwengeld als Rente über die Runden kommen müssen. Bekanntermaßen sterben die Männer überwigend vor ihren Ehefrauen.

Goldene Seniorenjahre, natürlich gibt es dies:
Pensionäre mit 75% des letzten ruhegehaltsfähigen Einkommens
Rentner mit Zusatzversorgungen die im öffentlichen Dienst beschäftigt waren (VBL u.ä.).
Rentner die mehrere Renten beziehen weil sie während ihrer Berufstätätigkeit 3 fach versichert waren: BfA (jetzt DR), Betriebsrente und ZusatzLV.

Aber das sind die Ausnahmen. Die Masse der Rentner bezieht v
folgende Renten:
http://www.sozialpolitik-aktuell.de/...bVIII29_30.pdf

Und wenn das Heim droht, dann reichen Einkommen aus Rente und Zuschuß der Pflegeversicherung nicht aus. Der Staat füllt die Lücke und holt das Geld von den Kindern und Enkelkindern zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 26 von 26