Forum: Wirtschaft
Geschäftsmodell: Deutsche Post will auch künftig Daten an Parteien vermieten
DPA

CDU und FDP haben im Wahlkampf Adressdaten genutzt, die von einer Post-Tochter kamen. Der Konzern sieht darin nach SPIEGEL-Informationen kein Problem. Die Praxis existiere schließlich auf Wunsch der Politik.

Seite 4 von 4
jo.lu 09.04.2018, 18:36
30.

Also wir werden wenn wir Mailings verschicken werden wir mit allem möglichen geknüppelt. Und die dürfen die Daten einfach so weitergeben? Hä? Teilweise verschicken wir Visitenkarten oder auch nur Namensschilder zum anschließenden Drucken verschlüsselt hin und her. Aber vielleicht haben wir das Geschäftsmodell einfach nicht verstanden ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4